Frage von Larsgamer07, 78

Gibt es bei ubuntu Viren?

Antwort
von Linuxhase, 41

Hallo

Gibt es bei ubuntu Viren?

Nein es gibt bei GNU/Linux-Systemen¹ keine Viren²

Linuxhase

-------------------------------------------------------------------------------------------------

  • ¹ da ist Ubuntu auch nur eines von rund 500 Systemen
  • ² Jedenfalls keine die jünger als 10 Jahre sind, also allesamt irrelevant
Antwort
von PhotonX, 52

Hier ist eine recht vollständige Liste von Linux-Viren: https://help.ubuntu.com/community/Linuxvirus Es gibt also durchaus Linux-Viren, aber ihre Anzahl ist so gering (zum Vergleich, die Windows-Viren gehen in die Zehn- oder sogar Hunderttausende), dass du kaum eine Chance hast in der freien Wildbahn auf einen Linux-Virus zu stoßen. Aus persönlicher Erfahrung kann ich berichten, dass ich in etwa 10 Jahren Linux-Benutzung nie einen Virus gehabt habe und auch nie von einem Linux-Nutzer mit einem Virus gehört habe.

Expertenantwort
von guenterhalt, Community-Experte für Linux, 34

gehe zu dem Link , den PhotonX in seiner Antwort hat.

Schon da ist erkennbar, dass es in der Regel Dummheit des Benutzers ist, Software von "irgendwoher"  zu downloaden und dann auch noch mit sudo zu Starten.
Da Ubuntu mit "sudo für jedermann" nur wenig Administration und Benutzung trennt, erscheint es bei Ubuntu leichter als bei vielen anderen Distributionen zu sein.

Wer sich aber an die allgemeinen Sicherheitsregeln hält, der wird kaum von solchen Dingen "belästigt".

Antwort
von MEINKACKPC, 44

Ja es gibt einige, aber sich diese einzufangen ist eigentlich sehr schwer. Schon alleine, weil du bei jeder Paketinstallation das root Passwort eingeben musst (Auch im Terminal).

Eventuell über irgendwelche scripts im Browser...
Aber man kann schon sagen, mit Ubuntu relativ sicher zu sein!

Kommentar von medmonk ,

Schon alleine, weil du bei jeder Paketinstallation das root Passwort eingeben musst (Auch im Terminal).

Wenn man als Angreifer nicht direkt auf das System zugreifen kann, sucht man eben nach anderen Schwachstellen. Genau jene findet man in der Regel in Drittsoftware. Zum Beispiel ein E-Mail-Client und/oder der Gleichen. Also genau jene, die eh schon mit dem Internet kommunizieren. 

Antwort
von gonzo1233, 18

Das mit den Schädlingen für Ubuntu/Debian könnt ihr getrost vergessen.

Debian ist vom BSI zertifiziert für die höchste Kryptografiestufe unserer Bundesregierung. Verschlussachen der Regierung dürfen nur mit Debian Linux (Vater von Ubuntu/Mint) auf den sicheren SINA Rechnern gerechnet werden.

Ein Spaßvogel sollte uns mal erklären wie er fragwürdige Software in ein Repository einschleusen möchte; unter der GPL Lizenz muss übrigens der Quellcode mitgeliefert werden. 

Antwort
von EMESHoot, 37

Es gibt bei jedem Betriebssystem auf der Welt Viren die deinen PC Infizieren können

Antwort
von TecFreakLP, 30

Ja klar bei jeden Betriebssystem gibt es Viren und Ubuntu ist zum Beispiel nicht sicherer als Windows. Bei Ubuntu gibt es auch noch den Nachteil dass es nicht so viele Virenschütze dafür gibt.

Kommentar von medmonk ,

und Ubuntu ist zum Beispiel nicht sicherer als Windows.

Dem ist nicht so. Man kann zwar auch bei diversen Linux Distributionen einschleusen. Unter Windows jedoch um einiges leichter ist. Als potenzieller Angreifer vor allem das riesige Softwareangebot genügend Möglichkeiten bietet. 

Kommentar von TeeTier ,

Ubuntu ist zum Beispiel nicht sicherer als Windows

So ein Quatsch, natürlich ist Ubuntu sicherer.

Allein im Jahr 2015 gab es für Windows über 140000 neue Schadprogramme. In diesem Jahr (2016) sind es schon fast 60000, Trend stark steigend.

Für Linux (also nicht nur Ubuntu, sondern ALLE Distributionen!) gab es weder 2015, noch 2016 auch nur einen einzigen Virus / Trojaner / wasauchimmer. Das gleiche gilt für die ganzen Vorjahre.

https://www.av-test.org/en/statistics/malware/

Fazit: Ubuntu (und Linux allgemein) ist nach den vorliegenden Daten - verglichen mit Windows - als exorbitant sicher anzusehen. Dass alle paar Jahre mal hin und wieder jemand einen Proof-Of-Concept zusammen hackt, ändert rein gar nichts an dieser Tatsache. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten