Frage von Bastorius, 136

Gibt es bei der DKB Kreditkarte irgendwelche versteckte Kosten?

Und zwar möchte ich die DKB Kreditkarte beantragen und habe 3 Fragen:

Meine erste Frage wäre, ob diese Karte kostenlos ist und dann auch kostenlos bleibt (...nicht dass nach X Jahren doch Nutzungsgebüren anfallen)

Meine zweite Frage: Erhält man die Kreditkarte auch ohne Einkommen? (ich verdiene zurzeit kein Geld)

Meine 3. Frage: Kann ich dann von meinem Girokonto auf das Girokonto der DKB (welches man ja zwangsläufig hat) das Geld überweisen, dass ich eben benötige oder muss auf dem DKB Konto immer ein Mindestbetrag sein?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bast85, 80

Frage 1: Nein, bei der DKB-Kreditkarte fallen keine Kosten an! Die DKB ist sogar einer der wenigen Banken, die bei Bargeldabhebungen im Ausland die Kosten von Fremdbanken übernehmen.

Frage 2: Es ist nicht ZWINGEND erforderlich, dass die ein Einkommen hast, damit du eine Kreditkarte bekommst. Es ist ein wenig davon abhängig, wie dein Schufa-Eintrag ist - solltest du schon mal verzeichnete Schulden gehabt haben, Kredite oder andere negative Einträge, dann ist es unwahrscheinlich, dass du die Karte bekommst. Ich würde es aber einfach mal versuchen: Ich hatte meine DKB-Karte "damals" auch ohne Einkommen bekommen. Falls du doch abgelehnt würdest, gibt es aber auch noch ein paar andere gute Banken, bei denen du eine kostenlose Kreditkarte bekommen kannst.

Frage 3: Ja, ist so möglich! Du kannst das Konto und die Karten nutzen, wie du magst...also auch nur sporadisch und dann entsprechend den Betrag überweisen, den du benötigst!

Antwort
von Rolf42, 86

Ich habe seit etwa zehn Jahren das DKB-Cash-Konto mit kostenloser VISA-Card und keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Versteckte Kosten habe ich nicht entdeckt, aber ein Blick ins Preisverzeichnis ist trotzdem kein Fehler, weil manche Sonderleistungen kostenpflichtig sind (z.B. die Bereitstellung einer Ersatzkarte oder Überweisungen in Fremdwährung).

Antwort
von Fejgele, 96

Ich hab die DKB Kreditkarte jetzt seit August 2015. Sie war und ist bis jetzt kostenlos, von versteckten Kosten habe ich noch nichts gemerkt. 

Ohne Einkommen kriegst du die allerdings nicht. Bei der Beantragung musst du ein festes monatliches Einkommen angeben oder, wenn ich mich richtig erinnere, jemanden der für dich bürgt (mit regelmäßigem Einkommen) also zum Beispiel deine Eltern oder so. 

Und ja, du kannst von deinem Girokonto auf das andere Geld überweisen, von einem Mindestbetrag weiß ich nichts. 

Antwort
von JanGebermann1, 23

Hier ist ein testbericht über das Girokonto!

www.finanz-erfahrung.de/dkb-girokonto-testbericht/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten