Frage von PlaysymanHD, 16

Gibt es bei der Canon 700D LiveView für den Blitz?

Gibt es bei der Canon 700D LiveView für den Blitz? Also wenn ich jetzt zB im Studio mit Blitz fotografie und ich will, dass es mein Fokus einstellen usw nicht dunkel ist. Also gibt es den Modus bei der Canon 700D überhaupt?

Expertenantwort
von IXXIac, Community-Experte für Kamera, 12

Hallo

- Studios müssen ja keine dunklen Höhlen sein denn meisten aktuellen DSLR reicht 1-2EV zum Scharfstellen (Scharfkriechen) das ist für Menschen zu wenig Licht zum Lesen oder zur Farbdifferenzierung.

- Studiofotografen haben entweder ein Einstellicht und/oder focusieren manuel (Dazu braucht man aber eine Kamera mit Mattscheibe)

- Im Zweifel scheisst an ein Testbild und kontrolliert Lichtverteilung und Schärfepunkt in der Rückschau (Kostet heute ja "nix" früher war dafür jedesmal ein Printproof-Streifen nötig)

Kommentar von MetalMaik ,

Im Zweifel scheisst an ein Testbild und kontrolliert Lichtverteilung

Deine Ratschläge fand ich ja bis jetzt immer klasse, aber Testbilder anscheissen um die Lichtverteilung zu kontrollieren ... ts ts 😅😅

Kommentar von IXXIac ,

Hallo

bei mir laden die Emoticons nicht, ist das jetzt ironisch gemeint ???

(www.gutefrage.net/frage/wer-kann-mir-die-bedeutung-dieses-emojis-sagen-u1f605)

zu analogen Zeiten musste man als "Fotograf" so gut sein dass man dass spätere Bild "virtuel" im Kopf zusammengebaut hat. Also Perspektive/Standpunkt, Ausschnitt (Kadarage), Belichtung, Belichtungsumfang, Farbwerte/Farbmischung. Man erlernte mit der Zeit das "Objektive-Sehen" wie die Kamera oder hatte so eine Art "Objektivblick". Auch weil man bei Grossformat und Lichtschachtsucher oft das Bild "umdrehen" musste.
In der Praxis brauchte man einige Monate Arbeit im Fotolabor um zu "verstehen" wie analoge Materialen "ticken" und wie die Objektive "zeichnen". Weil ausser bei Grossformat und SLR arbeitete man meist mit Messsucher und Zweiaugen also hatte keinen TTL Blick. ZB die ganzen Rollei, Mamiya, Konica, Leica, Nikon S, Contax Meisterfotografen haben mit optischen Sucher oder dem "Sportsucher" denn Bildaufbau komponiert ohne durch die Optik zu sehen und abblenden zu können (Aber es gab ja die Schärfentiefenskala auf der Optik). Die wussten erst Stunden/Tage/Wochen später nach dem Entwickeln ob das Bild "gut" geworden ist oder eben so wie im Kopf arrangiert. Da gab es Meister die machten Doppelbelichtungen als Motiv oder mit gezielter Einbelichtung zur Kontrastkontrolle.

Bei "teueren" Studio-Produktionen hat man erst mal die Ausleuchtung und Farbgebung getestet also wurde ein Soforftbildrückteil montiert und es gab denn Proofshoot (Prüfschuss) oder auch gleich das Print Proof (Druckmuster). Also im Prinzip eine Review (Nach oder Rückschau). Das dauere mit Foji 100 Trennbild ca 3-5 Minuten (Dazu gab es einen Timer am Rückteil). Das wurde dann genau betrachet und mit einer Lupe und Farbfahnen oder Farbtester (Colorimeter) analysiert und wenn alles passte hat man das Filmrückteil getauscht und denn eigentlichen Job fotografiert. Ein oder der Assistent hat sofort die belichtene Filme entwickelt so das man rund 30 Minuten später wusste ob alles brauchbar war oder ob man "nachschiessen" musste.
Erst wenn alle Filme entwickelt also im Kasten waren hat man denn Bilderstellungsteil abgeschlossen und die Modelle konnten sich verabschieden und das Studioset konnte abgebaut werden.

Bei einer Digitalkamera kann ich das ganze in wenigen Sekunden haben und es kostet nur Strom, Speicherplatz und anteilige Verschleisskosten (bei Profi DSLR etwa 1-2 Cent pro Auslösung). Ab Semi Pro haben die Systemkameras Monitore mit dennen man einigermassen denn Lichtwertumfang und die Farbwiedergabe sehen kann bzw man kan das Histogramm aufrufen und bei einigen Kameras (Leica, Fuji, Pentax) kann man denn genauen Farbwert und Lichtwert bzw Glanzgrad einzelner Punkte im Bild auslesen. Mit reinzoomen ins TFT kann man auch die Schärfe prüfen.
Und wenn ich noch Blitzlichter verwende dann kann ich per Blitzlichtbraekting rausfinden wo ich die am besten hinstelle (Reflexionen, Schattenwurf) und auf welche Lichtmenge einstelle.

Ich versteh echt nicht warum sich viele so "blöd" anstellen bzw trotz (ok wegen) DSLR erwarten dass alles auf Knopdfruck geht. Und wenn nicht dann wird noch mehr Technik dazukauft damit es auf Auslösedruck funktioniert.
Und wenn man dann alles gekauft hat und es nicht hinbekommt dann ist es eben unmöglich... weil es die Technik nicht kann.

Wo wir beim Punkt sind die meisten DSLR können bei Nacht die Entferung messen und benutzen dazu ein Hilfslicht im Infrarotbereich. Bei Canon gab es das eingebaute Hilfslicht bisher nur in Powershots (Die Pro1 hatte sogar ein IR "Stereo" Messsystem der Profiblitze). Bei Canon SLR ist die AF Messtechnik traditionel im Blitz verbaut. Die "grossen" Blitze haben ein seperates IR Lichtmesssystem. Die kleinen Geräte verwenden denn Hauptblitz als Flackerleuchte. Und das machen auch die Bordblitze der Canon DSLR.
Anderst geasgt wenn ich eine Canon DSLR mit einem Canon Dedicatet Blitz verwende dann habe ich aus das AF Messystem um bei 0-Licht Entfernungen bis etwa 15 Meter sicher scharf gestellt zu bekommen (zumindest mit Generic Canon Chip Optiken, bei SIGMA ist das nicht sooo sicher). Das AF System im Bitz gibt die festgestellten Entfernungen (Field Awarness) an die Kamera weiter dort gibt es einen Abgleich mit der internen Messung. Kamera und Blitz "handeln" die optimale Lichtmenge aus.

Vor 30 Jahren hat das EOS Blitzsystem die Konkurenz abgehängt und war für viele Profis mit ein Grund auf Canon umzusteigen.

Antwort
von FoxundFixy, 15

Ich weiß nicht ,ob ich die Frage richtig verstehe,aber ein Blitz leuchtet nur kurz auf,ein Blitz ist kein Dauerlicht

Kommentar von PlaysymanHD ,

eben, und ich stelle den fokus und schärfe immer über display ein. Und wenn ich das mache ist es ja dunkel, weil der Blitz ja erst kommt, wenn ich abdrücke, das heißt es ist so dunkel beim Fokus und Schärfe einstellen. Und angeblich gibt es einen Modus, wo es dauerhaft so hell ist, als würde ich den Blitz einhaben, das heißt es verändert sich am Display nicht von der Helligkeit, wenn ich abdrücke.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten