Frage von floorian1312, 77

Gibt es außer mir noch jemanden, der die ganze Zeit an Selbstmord und Tod denkt?

Hi Leute,

Egal an was ich denke oder mache, ich denke an Selbstmord und Selbstverletzung. Ich mache das nicht mal mehr mit Absicht, es passiert einfach automatisch. Ich gehe einen Flur entlang und denke daran meine Faust an der Wand zu schreiben bis sie bluten und das ganze schlne Blut an der Wand ist. Oder wenn ich Zuhause koche, wird jedes Gerät, Besteck, Messer, Pfanne,.. zu einer Selbstmord-Waffe in meinem Kopf. Wenn ich die Straße überquere stelle ich mir vor vom Auto überfahren zu werden und denke bis ins kleinste Detail darüber nach. Versuche mir die Schmerzen vorzustellen,..

Außerdem finde ich Blut schön. Wenn ich sehe wie mir Blut den Arm runterläuft, beruhigt es mich?!

Meine Frage ist nicht, ob das Normal ist oder nicht wo ich mir Hilfe nehmen kann, sondern:

Gibt es außer mir noch jemanden, der so etwas hat?

LG Flo :)

Support

Liebe/r floorian1312,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen.

Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Eva vom gutefrage.net-Support

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Xela14, 21

Ich kann dich verstehen mir gehts exakt gleich wie dir egal was ich tu es gibt so viele menschis denen es genauso geht die frage an dich ist willst du es ändern obwohl es dich beruhigt...

Kommentar von floorian1312 ,

Akzeptierst du das so oder willst du daran was ändern? 

Kommentar von Xela14 ,

Ich weiß nicht ob ich es ändern will ich war auch schon des öfteren gegen meinen willen in kliniken (auch wegen weiteren "Problemen") und jedemal hieß ich bin untherapierbar ich sehe keinen sinn es zu ändern weil ich weiß das ich sterben werde

Würdest du es gerne hinter dir lassen?

Kommentar von floorian1312 ,

Ändern will ich es nicht...es gehört zu "mir", aber belasten tut es mich trotzdem...

Was hat du den gemacht, dass sie dich eingewiesen haben? 

Kommentar von Xela14 ,

Bei mir is auch so es gehört zu mir und ich halte es fest...

Suizidversuch, essstörung, hauptsächlich selbstgefährdung und sobald jemand versucht mich abzuhalten/zu schützen oder einfach so zu berühren fremdgefährdung ansonsten wurde ich auch hin und wieder eingewiesen und mit der zeit beschluss bekommen

Kommentar von floorian1312 ,

Hmm..okay danke :)

Antwort
von javera, 34

Es gibt bestimmt einige, die das haben, aber ich denke, die Leute, die wirklich und ernsthaft mit solchen Gedanken spielen, verkünden es nicht der halben (Online-)Welt

Antwort
von crazygirl1919, 22

Manchmal ja... aber ich weis nicht beruigen tut es mich nicht... es hat seinen reiz aber ich würde das niemals machen

lg crazygirl

Antwort
von Ellen9, 33

Weltweit gibt es übergenug Menschen, die von solchen lebensverneinenden Gedanken betroffen sind.

Du kannst Dich jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar. Du hast dort die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. 

Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

http://www.nummergegenkummer.de

Antwort
von ro2208, 25

Es gibt viele mit solchen psychischen Problemen. Aber bevor aus Gedanken Päne werden, sollte man sich Hilfe suchen.

Antwort
von Deamon133, 36

Vertraue dich deinem Hausarzt an der kann dir weitere Hilfe anbieten

Kommentar von greendayXXL1 ,

Seinem Hausarzt? Damit er ihm Blut abnehmen kann? Bei sowas braucht man psychologische und keine physiologische Behandlung! 

Kommentar von Deamon133 ,

Ja ist schon klar aber der Hausarzt kann Einweisen bzw. Auch zum Psychologen weiterleiten. Der Hausarzt ist auch für sowas verantwortlich..

Antwort
von greendayXXL1, 32

Das ist nicht wirklich normal.

Guck dir mal paar Blutige Horrorfilme an. Vielleicht wird dann dein Bedürfnis gestillt.. 

Aber ich würde dir raten, falls es nicht besser wird, zu einem Psychologen zu gehen. Nicht dass du dir noch was antust!

Antwort
von xdmartinhi, 23

geh zum psyhologeb und zwar sofort

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community