Frage von Eylemesin, 34

Gibt es auch Schulen in bereich Gesundheit wo man sich da weiterbilden kann?

Hallo ich hab eine ganz wichtige frage und zwar, ich mache jetzt eine ausbildung als medizinische fachangestellte bin im 3. lehrjahr und möchte mich nach meiner ausbildung unbedingt weiterbilden bis jetzt hatte ich mir OTA vorgestellt als 2. ausbildung aber mir ist noch eingefallen ob es auch eig. für diesen bereich auch schulen gibt wie bei z.b. Kinderpflege die FAKS da kann man ja auch abitur sozusagen in dem bereich machen gibt es auch sowas bei dem bereich (gesundheit, medizin) ? Ps: in bayern

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Schule, 7

Du könntest auf einer Berufsfachschule im Bereich Gesundheit und Soziales im ersten Jahr FHS und in einem zweiten Jahr auch noch Abitur machen. Das erste Jahr gibt es auch Online bei vibos.de. Du solltest Dich auf jeden Fall auf einer solchen Schule zunächst beraten lassen, bevor Du dich anmeldest.

Du kanst aber auch mit einer sogenannten Aufstiegsweiterbildung (Fachwirt) die Allgemeine Hochschulreife als Beruflich Qualifizierter erlangen. Allerdings kannst Du damit immer nur im Rahmen einer sehr kleinen Sonderquote zum Studium zugelassen werden !

http://kursnet-finden.arbeitsagentur.de/kurs/ausgangsberufDetail.do%3Fbi%3D33213

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 8

Ja, ich besuche z.B. zurzeit ein Berufskolleg mit dem Schwerpunkt Sozial und Gesundheitswesen. Dort kann man sowohl Fachabitur als auch Abitur in diesem Bereich machen.

Antwort
von Laury95, 11

Ja, du kannst auf ein berufliches Gymnasium gehen, im Bereich Gesundheit oder Sozialpädagogik. Da gibt es viele Bereiche. Musst mal schauen, was die Berufsschule in deiner Nähe anbietet.

Du brauchst allerdings den erweiterten Sek I. Dafür benötigst du bestimmte Noten in den Kernfächern und einen Gesamtschnitt von 3,0.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community