Frage von FelinasDemons, 120

Gibt es auch positive Aspekte einer sozialen Isolation?

Ich persönlich hätte das schon längst getan,wenn bestimmte Bedingungen erfüllt wären. Den Sinn in sozialen Interaktionen bei sozialer Phobie sehe ich nämlich nicht.

Antwort
von Tragosso, 56

Naja, man hat meistens seine Ruhe. Ansonsten gibt es allerdings mehr Nachteile als tatsächliche Vorteile.

Antwort
von howelljenkins, 66

ich mag das gefuehl, "unsichtbar" zu sein und "fremd". deshalb verreise ich gern allein in staedte oder regionen, in denen mich keiner kennt und "verschwinde" dort.

das ist fuer mich ein positiver effekt der sozialen isolation.

Antwort
von xxTOxx, 45

Ich isoliere mich mittlerweile schon seit einem Jahr in meinem Zimmer.
Ich gehe nur raus um:
.) aufs Klo zu gehen
.) Trinken & Essen
.) Hygiene
.) Wenn ich in die Schule muss

Mir geht es bisher ziemlich gut. Ich hatte schon ein paar Male Halluzinationen , allerdings nicht allzu heftige.
Positiv ist , dass ich unabhängig von meinen Mitmenschen bin, pure Ruhe genießen kann, keine Verpflichtungen habe und lerne mich allein gut und lange zu beschäftigen.

Ich werde auch weiterhin in meinem Zimmer bleiben , da ich mich alleine wohler fühle , als unter Menschen.

Lg, xxTOxx

Kommentar von FelinasDemons ,

Darf ich fragen wie alt du bist?

Kommentar von xxTOxx ,

15 ;)

Kommentar von Annika267 ,

Du bist nicht unabhängig von deinen Mitmenschen, du sagst du bist immer zuhause in deinem Zimmer, das ist normal bei vielen Jugendlichen hat aber nichts mit der Antwort dieser Frage zutun. Und was machste wenn Mama nicht einkaufen geht? "Isoliert" verhungern ? 

Kommentar von xxTOxx ,

Ich kaufe mir mein Essen selbst. Klar bin ich in gewisserweise abhängig von ihr , weil sie mir das Geld gibt. Dass man so gut wie nie raus geht , ist denke ich , nicht sonderlich gewöhnlich. Ich isoliere mich so gut es geht.

Unter anderem habe ich Essen in meinem Zimmer gelagert , also sollte sie wirklich mal nicht einkaufen gehen , könnte ich , mit der Nahrung , die ich in meinem Zimmer habe , in etwa 4 Wochen überleben.

In meinem Alter ist es so gut wie unmöglich , GANZ unabhängig zu sein, das ist ja wohl klar.

Antwort
von Einstein2016, 47

Ja ! Das kann auch ein durchaus guter Weg zur inneren Selbstfindung sein, wenn man nicht ständig von irgendwelchen Leuten gedanklich beeinflusst wird. Losgelöst vom (Ego)-Verstand und Gedanken kommt das innere SEIN und dessen wahre Bedürfnisse besser zur Geltung. Gerade in der "modernen" medial leider extrem beeinflussbaren Welt werden innere Werte und Bedürfnisse zunehmend immer mehr verdrängt.

Am besten wäre - alleine, frei und unabhängig mit/in der NATUR leben !

Kommentar von Annika267 ,

Gut dann pack deine Koffer und leb ganz alleine ohne einen Mensch in der Natur. Mal gucken wie lange du überlebst 

Kommentar von Einstein2016 ,

1.) Mein großer Rucksack reicht mir eigentlich schon.                  (bei Dir als Frau müssten es wohl eher 5-6 große Koffer sein).

2.) Ich mag aber kein Menschenfleisch und würde daher auch keinen Menschen dafür benötigen. Den Rest kann ich alleine.

Antwort
von CounterMonkey, 59

Man lernt, dass man alleine sein kann ohne dass die Welt davon untergeht, und klammert sich daher nicht mehr verzweifelt an beschissene Partner oder Freunde nur damit man nicht allein ist. Das ist glaub ich das positivste, das ich aus meinen Isolationsphasen gelernt habe.

Antwort
von Annika267, 58

Also wenn du keinen Kontakt zu anderen Menschen hast, dann wirst du doch langsam aber sicher "verrückt". Vorallem wenn man Depressionen hat sollte man den Kontakt zu anderen Menschen nicht meiden da sich die Depression dann noch verschlimmern kann! 

Also so sehe ich das... Positive Aspekte fallen mir zu sozialer Isolation nicht ein ...

Kommentar von Einstein2016 ,

Was da in Dir spricht, das ist nur Dein EGO, welches das egoistische Wirken von anderen Mitmenschen als wichtig empfindet und auf diese absolut nicht verzichten möchte.

Ein normal gesunder Mensch benötigt gar keine anderen Menschen,solange er nicht vorher schon eng mit diesen verbunden war (Ehepartner / Kind / noch lebende Eltern).

Kommentar von einfachichseinn ,

@Einstein das ist leider falsch...

Kommentar von Annika267 ,

Was hat Egoismus damit zutun das ich Menschen zum Reden brauche?

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 46

Am Anfang mag es beruhigend sein , aber nach spätestens 2 Wochen fängst du an mit dir selbst zu reden , du hast Akoasmen(Nonverbale Akustische Halluzinationen wie;Schritte,Lachen,Schreien,husten,Brummen,klatschen etc.).
Aber das ist erst der Anfang es wird nicht bei den Akoasmen bleiben , sondern kann bis hin zu Stimmenhören & "Geister sehen" (illusionäre Verkennung bis hin zur ganzen Szenenhaften Halluzinationen).
Du wirst ständig dir selbst ausgesetzt sein & somit verrückt werden.

Das passiert aber nur bei starker sozialer Isolation , wie zum Beispiel in Isolationshaft.

Kommentar von FelinasDemons ,

...Ich meinte damit aber keine Isolationshaft,sondern FREIWILLIGE soziale Isolation.

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Wie stark isoliert?
Wenn du einfach nur immer zuhause bleibst& trotzdem TV Schaust & Bücher liest etc.
Dieser Fall würde einfach dazu führen , dass sich deine bisherigen Krankheiten (psychisch wie physisch) verschlimmern würden/nicht mehr so schnell weggehen wie sonst.
Solange du dich beschäftigst ist die Art der sozialen Isolation über Mahr als 10 Jahre auszuhalten.
Vorteile hast du nur die ersten paar Wochen..Danach wird deine Phobie nur noch stärker.

Kommentar von FelinasDemons ,

Mal angenommen(ich bin es nicht wirklich,steht auch in meiner Fragestellung...)Jemand bleibt nur in seinem Zimmer liest oder surft im Internet den ganzen Tag. Und geht nur zum Essen holen und für die Toilette raus. Also 24/7 Isolation im Zimmer. Das hab ich gemeint.

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Kommt auf die Persönlichkeit an.
Hätte wahrscheinlich aber keine schweren Folgen.
Also eigentlich weder nach-noch Vorteile.

Antwort
von einfachichseinn, 43

Nein. Es gibt eigentlich keinen wirklichen Vorteil, wenn man immer alleine ist.

Einige seelische Grundbedürfnisse werden so nicht erfüllt, was den Menschen nachhaltig schaden kann.

Kommentar von FelinasDemons ,

Dann war es mal wieder falsch und d*mm von mir, so eine Frage hier auf gf zu stellen. Das tut mir wirklich sehr leid.

Kommentar von einfachichseinn ,

habe ich das gesagt oder geschrieben oder ähnliches? Nein! Aber du hast sogar recht. Du solltest dir einen anständigen Therapeuten suchen, statt Aufmerksamkeit über einer derartige Community zu beziehen. Außerdem solltest du dich für weniger wichtig nehmen, hätte ich darauf geachtet, wem ich da antworte, hätte ich es zu meinem eigenen Schutz unterlassen. Ich fahre nicht sonderlich darauf ab von Menschen, denen ich einen Rat gebe und für die ich zeit und Gedanken investiere, angefahren zu werden. Leider antworte ich auf Fragen, nicht auf Fragen besonderer User.

Kommentar von FelinasDemons ,

Ich bezog mich darauf auf deine Aussage einer anderen Antwort... Und zu dem was du geschrieben...was soll ich dazu sagen? So ziemlich jeder hier (auch du) Möchte mit seiner Frage hier auf gutefrage.net Aufmerksamkeit haben,damit diese auch gut beantwortet werden kann. Wer hätte das gedacht?! Und du hast recht. Ich bin keine wichtige Person,das denke ich auch nicht. Aber das du meine Fragen hier als einzig allein als Aufmerksamkeitsge*lefragen siehst,finde ich echt traurig. Aber wenn du das so siehst, bin ich auf der Plattform DIE (einzige) Aufmerksamkeitsge*le. Ich möchte keine Ratschläge oder Meinungen hören,Nein nur Aufmerksamkeit. Mal davon abgesehen dass mir die Aufmerksamkeit Wildfremder rein gar nichts bringt. Und zu Beginn unserer tollen Freundschaft hatte ich dich (höflich) gebeten in Zukunft keiner meiner Fragen mehr zu beantworten,weil du ja ob in Kommentaren oder in den Antworten selbst darauf aus bist mich irgendwie anzugreifen. Warum? Keine Ahnung, ich kann nur erahnen was da in deinem Kopf vor sich geht. Und ich fahre nicht sonderlich darauf ab,bei ernstgemeinten Fragen von einem bestimmten User immer wieder so herablassend und unfreundlich angemacht zu werden. Schau in Zukunft nachdem du die Hauptfrage gelesen hast,wie der Name des Fragesteller ist. Dann kommen wir uns in Zukunft nicht in die Quere. Es tut mir echt leid,aber immer wenn ich deinen User Name lese,kommt in mir meine negative und provokante Seite zu Vorschein, die ich selbst zutiefst hasse. Aber du lässt einem oft keine andere Wahl. Und wenn man auf dich zu kommt,um diesen Kindergarten zu beenden wirst du wieder unfreundlich und herablassend😅

Kommentar von FelinasDemons ,

...So viel sollte das jetzt nicht werden😐

Kommentar von einfachichseinn ,

Du ich lasse mir von dir gewiss nicht den Mund verbieten! Und ich bin weder herablassend noch sonst etwas. Ich würde gerne wissen, wieso du fast die einzige bist doch mich als solch einen User sieht. Viele andere Leute finden meine Antworten grade zu diesen Themen sehr hilfreich (das lässt sich erahnen, wenn man betrachtet in welcher Zeit ich eine Menge Auszeichnungen als hilfreichste Antwort erhielt). Also komm mal klar und lese, das was ich schreibe sachlich. Es ist gewiss nicht meine schuld, dass du mich nicht sachlich betrachten kannst. und da ich mich besonders gerne wiederholen muss: ich lasse mir von dir den Mund nicht verbieten. Das hast du ja schon einmal auf sehr interessante Art und Weise versucht!

Kommentar von einfachichseinn ,

Ich frage mich auch wirklich, was du dir davon erhoffst, wenn du immer wieder Fragen stellen musst. wirklich weiter bringt dich vermutlich nicht eine einzige Antwort und wenn du nun behauptest, dass es doch so ist bestätigst du vollkommen, dass es dir hierbei nur um Aufmerksamkeit geht, denn einen wirklich ratsamen Tipp bezüglich deiner Psyche kann dir hier keiner geben. Selbst wenn hier ein Psychologe unter den Usern wäre. Aber mir fällt auch grade auf, dass ich gar nicht wirklich das Problem bin. Du rastet doch immer wieder aus, wenn jemand etwas schreibt, dass dir nicht gefällt. Vor allem in Bezug auf das Infragestellen psychischer Krankheiten. Im Vergleich zu deiner Artikulation gegenüber jenen Usern bist du zu mir noch unheimlich freundlich. Ich befürchte nur, dass du gar nicht merkst, dass deine Beleidigungen niemandem helfen oder irgendjemanden zum Umdenken bewegen. Das schaffen Argumente doch viel eher. Aber gut bevor ich wieder herablassend erscheine, lasse ich das lieber und gehe darauf gar nicht weiter ein.

Kommentar von FelinasDemons ,

Bei dir scheint man wohl gegen eine Wand zu schreiben...Aber gut. Ist nichts zu machen. Ich dachte wir könnten das ständige Hin und her beenden,aber nun sehe ich das Problem dabei. Da bin ich echt sprachlos...du scheinst wohl nicht zu lesen was ich schreibe. Aber jetzt weiß ich unter welcher Kategorie ich dich einstufen muss. Das hilft. Und natürlich helfen mir einige Antworten. Nicht immer alle zu einer Frage,aber mindestens einer. Ist doch auch nicht schlimm. Ich hab mich hier angemeldet um Ratschläge zu geben und welche zu bekommen,evtl auch mich mit Leuten auszutauschen denen es ähnlich geht. Das ist jetzt so schlimm? Du schreibst wirres Zeug, weshalb ich nicht weiß,was genau du jetzt von mir willst. Und ich wiederhole mich auch ungern. Zu deiner Aussage : Du meinst also,dass ich hoffnugslos verloren bin und niemand, nichtmal ein Psychologe mir helfen kann (Achtung Melodramatik!)? Wenn Du Das sagst,dann ist es wohl so. (Sarkasmus) Aber mit der nächsten Äußerung hast du wirklich recht. Mit meinem jetzigen Account wirke ich oft unfreundlich und angreifend. Ich mag es eben nicht,wenn man falsche Dinge behauptet. Punkt. Ich wollte es auch in Zukunft lassen. Wird langsam;) Und Danke für den Tipp. In Zukunft werde ich Sittsamer und freundlicher Antworten. Mit richtigen Argumenten. Durch deine Antwort jetzt kommst du mir irgendwie vor wie ein Roboter ohne Gefühle,der alles rausfiltert was ihm passt.😅 Den Rest ignoriert er ganz einfach. Echt komisch...Jetzt weiß ich wo ich dich einstufen kann. Und durch dieses Roboter Gefühl ist mir auch auch unwohl weiter mit dir zu kommunizieren. Na ja ,auf negative Kommunikation kann man ja immer verzichten😅 Schade...ich dachte echt wir könnten das wie zwei Erwachsene klären. Obwohl,vlt bist du das ja gar nicht😮Keine Ahnung wie alt du bist ist aber auch egal. Mir dir ist irgendwas..Aber kann mir in Zukunft egal sein. Ich wünsche dir eine Gute Nacht und schöne Träume;)

Kommentar von einfachichseinn ,

Wie geil, dass du denkst erwachsen zu sein und im gleichen Atemzug nach meinem Alter fragst. Und wenn es dir nur darum geht, bin ich noch nicht erwachsen, obwohl das im realen Leben leider ganz anders aussieht... Ich bin auch kein Roboter, aber ich bin ein Mensch, der seine Impulse unter Kontrolle hat. Ich habe auch nicht behauptet, dass du ein hoffnungsloser Fall seist. Ich sagte, dass dir HIER nicht mal ein Psychologe helfen kann. Aber ich merke auch schon, dass du lediglich das liest, was dir passt, wenn eine Aussage nicht zu deiner Vorstellung passt, drehst du sie einfach solange bis es passt.

Kommentar von FelinasDemons ,

Ja,ich merke,das wird leider nichts mit uns;) Die Diskussion ist hiermit ENTGÜLTIG beendet. Ich schick dir noch meinen Lieblingssmiley😊Und wünsch dir noch ein angenehmes Leben🍀

Kommentar von einfachichseinn ,

"schon schade, wenn ein Mensch sich nicht nur Worten ausdrücken kann, sondern Smilies dazu benötigt. " wenn ich das ernst meinen würde, wäre es herablassend. Ich finde es echt schade, dass du derartig unreflektiert bist. Das tut mir sehr leid für dich.

Antwort
von LeCux, 56

Soziale Phobie, wie generell alle anderen Phobien auch, sind nicht hilfreich für das Leben.

Kommentar von FelinasDemons ,

Du schreibst so,als würde man sich das aussuchen.

Kommentar von einfachichseinn ,

Du schreibst so, als genießest du das so. Wer positive Aspekte an einem negativen Grundsatz sucht, der hat ihn schon lange akzeptiert. Ein Mensch, der aus dieser Phobie entfliehen will, würde eine Frage so niemals formulieren.

Kommentar von FelinasDemons ,

Also ist es mir auf dieser Plattform nicht erlaubt fragen zu stellen,die mich interessieren,einfachichseinn?...

Kommentar von einfachichseinn ,

habe ich das geschrieben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community