Gibt es auch mal jemanden, der Angela Merkels Entscheidung von heute (gestern) gutheißt?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo! Das ist ein Politikum geworden und allemal ein Streitthema. Viele von denen die gegen diese Entscheidung sind würden alles anders sehen wenn ein andere Entscheidung zu einem Zustrom viele neuer Flüchtlinge führen würde. Was durchaus passieren könnte.  

Ich finde die Entscheidung einerseits auch falsch aber immerhin können jetzt Gerichte entscheiden und es wird über Erdogan diskutiert

Wollte gerade noch selbst ein Gedicht schreiben aber ich lasse es lieber.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es nicht unvernünftig, die Entscheidung der Justiz zu lassen.

Und gerade das Gericht sollte auch eine klasse Plattform bieten, die Verfehlungen Erdogans gewissenhaft anzusprechen. Im Grunde ist dieses Verfahren die einzige Möglichkeit, Erdogan vor Gericht zu zerren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier. Ich finde, dass die Justiz das entscheiden sollte. Und die sollte Erdogan den Mittelfinger zeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Entscheidung ist falsch ...

die Rechte des Herrn Erdogan sind (wie für jeden anderen auch) ausreichend über

§ 185 StGB Beleidigung


geschützt ...

Er kann Strafanzeige erstatten (lassen) - hat er offenbar auch gemacht ..

die Einmischung der Bundeskanzlerin ist daher völlig unnötig ...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein bin kein Führsprecher,kan es einfach nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich als türkin finde es gerecht. Mein land und meine landsleute wurden beleidigt. Erdogan interssiert mich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alphonso
16.04.2016, 06:25

Und ich dachte, Erdogan wäre beleidigt worden und nicht alle Türken. Oder sind Türken alle Erdogans?

3
Kommentar von BiggerMama
16.04.2016, 17:29

Hä, aus welcher Ecke holst Du denn so was? Erdogan interessiert Dich nicht? Dann interessiert Dich ganz sicher auch nicht, welches Demokratieverständnis er Deutschland aufdrücken will.

Weißt Du eigentlich, was Du hier schreibst? Hast Du Dir auch nur ein einziges Mal um türkische Journalisten, Künstler und auch ganz normale Leute Gedanken gemacht, die tagtäglich mit Strafanzeigen von Erdogan rechnen müssen, von denen schon mehrere wegen kritischen Recherchen oder Aussagen vor Gericht stehen oder bereits im Gefängnis sind? Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich auch nur ein einziger dieser Menschen durch Böhmermann beleidigt fühlt. Meine türkische Kollegin fühlt sich jedenfalls nicht beleidigt.

1
Kommentar von halloschnuggi
16.04.2016, 19:07

Wenn ich schreibe "erodgan interessiert mich nicht" meine ich die Beleidigungen an ihm im video. Ich bin gegen ihn gerade weil er Jornalisten verhaftet, weil er bestimmte Gruppen Unterdrückt und weil er usw....!
Mir t kommt es auf GT so vor als ob man bewusst sachen falsch verstehen will???!!!

Und alle die hier schreiben er beleidigt keine türken, "zigenficker" ist für mich eine Beleidigung und ich fühle mich beleidigt, schaut auf meinem Profil, obwohl ich eher deutsch bin sage ich sowas!!!

0

Also ich denke mal, die Frau Merkel kann gerade tun und lassen was sie will, recht macht sie es den Wenigsten. Aber grundsätzlich finde ich die Entscheidung eigentlich richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich heiße die Entscheidung gut. Ich bin der Meinung, dass ein Gericht entscheiden sollte, ob das nun wirklich eine strafrelevante Beleidigung war.

Schließlich war der Beitrag die Reaktion auf die vollkommen überzogene Reaktion von Erdogan (die auch noch eindeutig aufzeigt, welches Demokratieverständnis dieser Herr hat) auf die Sendung extra-3.

Böhmermann hat Erdogan mit satirischen Mitteln erklärt, wo der Unterschied zwischen erlaubt und nicht erlaubt liegt. Dass er nicht verstanden wurde, hat sich dann gezeigt.

Auch wenn dieser komische Paragraph §103 schon längst abgeschafft gehört, steht er ja jetzt noch im Strafgesetzbuch.

Ich hoffe auf eine weise Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

nun ja, es wird immer viel von Demokratie gesprochen und geschrieben.

ABER, viele übersehen, das auch die Demokratie ihre Grenzen hat.

Es gibt den Spruch: 

"Die Überempfindlichkeit eines einzelne ist kein Bemessungsgrundlage".

Trotzdem sind auch bei Satiren usw, Grenzen gesetzt. Egal gegen wen sie gerichtet sind, ohne ansehen der Person, wurde hier das normale Maß überschritten, das hat mit freier Meinungsäußerung nicht`s mehr zu tun.

Nun liegt die Verantwortung bei den Gerichten, und der dazugehörende § wird demnächst fallen gelassen.

Wir werden sehen / lesen was dabei rauskommt.

Bin gespannt.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte sehr :

Ich heiße es gut, daß das Merkel sich heute (gestern) entschieden hat Wochenendpause zu machen.

(Da kann sie mal ne Weile keinen Schaden anrichten!)

Gut so ?

;-)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auch einer der Leuten die die Entscheidungen gut heißt. Ich glaube aber eher dass die die für Angel Merkel sind, nicht so viel darüber reden wie die "Hasser"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung