Gibt es auch gute Dämonen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Nun, die "islamischen" Dämonen, die Djinns entstammen ursprünglich aus dem vorislamischen Arabien, wo sie als sehr neutrale Wesen beschrieben wurden, die, ganz wie Menschen achtenswerte und verabscheuungswürdige Eigenschaften aufwiesen.

Mohammed nahm diese Mythen und Erzählungen in den Islam auf und mit der Zeit wurden aus den Djinns bösartige Wesen, obwohl dies nicht dem Ursprung ihrer Legende entspricht.

Die christliche und soweit ich weiß, auch die jüdische Vorstellung von Dämonen sieht sie einzig und allein als bösartige Wesen (obwohl ich diesbezüglich beim Judentum nicht sehr intensiv informiert bin.

In anderen Kulturen werden Dämonen sehr verschieden dargestellt.

Im japanischen Shintoismus zum Beispiel sind Dämonen (Yokai) Geistwesen, welche verschiedenste Charaktereigenschaften aufweisen können und sehr oft, erst durch den Kontakt mit Menschen zu bösen Geistern, also Dämonen werden.

So gibt es in Japan zum Beispiel den Glauben an die Zashiki Warashi ("Zimmerkind"), freundlichen Yokai, welche sich um das Haus und vor allem um kleine Kinder darin kümmern.

Aber sie spielen auch den einen oder anderen harmlosen Streich und sollte man sie verärgern, können sie das ganze Haus und seinen Bewohnern den Untergang bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier kannst Du meiner Antwort auf eine andere Frage entnehmen, was ich unter Dämonen verstehe (hast Du vielleicht sowieso schon gelesen):

https://www.gutefrage.net/frage/durch-was-kann-man-alles-ein-daemon-bekommen-?foundIn=list-answers-by-user#answer-209942784

Ich verachte Dämonen aber nicht, und ich glaube auch nicht einmal, dass Gott dies tut. Denn der Gott, an den ich glaube, ist die Liebe, und er ist so sehr Liebe, dass er sogar die bösesten Dämonen liebt und auch ihnen die freie Wahl lässt, zu Ihm zurückzukehren.

Ich halte die Dämonen aber durchaus für überaus grausam, und ich glaube, dass viele, wenn nicht sogar alle Grausamkeiten, und ganz besonders die wirklich entsetzlichen Grausamkeiten, die Menschen anderen Menschen antun, auf dämonische Einflüsse zurückzuführen sind.

Ich glaube nicht, dass Dämonen als Schutzengel fungieren. Aber sie sind sicher dazu in der Lage, den Menschen Gutes zu tun, und sie tun es zuweilen auch. Insbesondere befähigen sie Menschen, die dem Satan ihre Seele "verkauft" haben, zu großem weltlichen Erfolg, finanziellem Ansehen und dazu, herausragende Berühmtheit zu erlangen. Das Problem dabei ist, dass dieses "Gute" der menschlichen Seele langfristig betrachtet nicht gut tut, da es sie in die Gottferne treibt.

Ich halte es für möglich und sogar für wahrscheinlich, dass einige Dämonen nichts Schlimmes wollen - der oberste von ihnen aber, Satan nämlich, will Schlimmes, und die unteren Dämonen stehen unter seinem bösen Einfluss, genauso, wie wir Menschen leider oftmals.

Ein Beispiel soll verdeutlichen, was ich damit meine, dass wir Menschen oftmals unter Satans Einfluss stehen, sogar und gerade dann, wenn wir nicht einmal an ihn glauben: Ist es schlimm, ein Baby zu töten? - Wer redet dann Menschen ein, dass es gut und richtig ist, unerwünschte Kinder abzutreiben, und dass es trotzdem gleichzeitig gut und richtig ist, außerhalb einer auf lebenslange Verbindlichkeit ausgerichteten Beziehung und ohne Kinderwunsch ungeschützt sexuellen Verkehr zu haben?

Kurz und knapp: "Böse" sind vielleicht nicht alle Dämonen, aber gefährlich sind sie alle!

Amen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Ameliajr,

wenn Du aus der Bibel erfährst, wer die Dämonen wirklich sind, kannst Du Dir die Antwort sicher selber geben.

Lange bevor Gott den Menschen erschuf, erschuf er Engel, mächtige Geistwesen, denen Gott bestimmte Aufträge gibt. So wurden einige der Engel auf die Erde gesandt, um Menschen bestimmte Botschaften zu überbringen. Die meisten der Engel blieben Gott bis heute treu.

Der erste jedoch, der gegen Gott rebellierte war der Engel, der uns heute als Satan, der Teufel, bekannt ist. Ihm folgten später noch andere Engel und zwar in der Zeit vor der Sintflut. Sie nahmen Menschengestalt an und gingen mit Frauen auf der Erde Verbindungen ein. Der Bibelbericht sagt: "Nun geschah es, als die Menschen auf der Oberfläche des Erdbodens zahlreich zu werden anfingen und ihnen Töchter geboren wurden,   daß dann die Söhne des [wahren] Gottes die Töchter der Menschen zu beachten begannen [und gewahrten], daß sie gut aussahen; und sie nahmen sich dann Frauen, nämlich alle, die sie erwählten" (1.Mose 6:1,2). Dass es sich bei den "Söhnen des wahren Gottes" um Engel handelte, zeigt der Vergleich zu einem anderen Bibeltext: "Und die Engel, die ihre ursprüngliche Stellung nicht bewahrten, sondern ihre eigene rechte Wohnstätte verließen, hat er mit ewigwährenden Fesseln unter dichter Finsternis für das Gericht des großen Tages aufbehalten" Judas 6,7).

Diese abgefallenen Engel werden in der Bibel Dämonen genannt und üben, zusammen mit ihrem Anführer, Satan den Teufel, einen verderblichen Einfluss auf die Menschen aus. Das heißt aber nicht, dass sie regelrecht Gewalt über alle Menschen haben und sie nach Belieben quälen oder sie krank machen können.

In den Tagen Jesus wird zwar von Personen berichtet, die z.B. einen "stummen Dämon" hatten oder in einem anderen Fall bekam ein junger Mann epileptische Anfälle. Doch in beiden Beispielen waren die betroffenen Personen regelrecht von Dämonen besessen. Normalerweise geschieht das jedoch nur dann, wenn sich jemand mit Spiritismus beschäftigt und zulässt, dass Dämonen Gewalt über ihn ausüben. Ansonsten können die Dämonen oder Satan uns nicht krank machen. Sie hätten zwar grundsätzlich die Macht dazu, doch hat Gott ihre Möglichkeiten beschnitten. Würde Gott den Dämonen freie Hand gewähren, so kannst Du Dir sicher sein, dass entweder niemand mehr am Leben wäre oder jeder von uns mit allerlei schlimmen Krankheiten geschlagen wäre. So aber hat Gott ihre Macht begrenzt.

Wie bereits gesagt, arbeiten die Dämonen mit dem Teufel Hand in Hand und unterstützen ihn bei seinen Machenschaften. Auch wenn wir keinen direkten Kontakt mit ihnen haben (wie z.B. durch den Spiritismus), sollten wir uns dennoch vor ihrem Einfluss in acht nehmen. Der Bericht der Bibel zeigt, wie sehr ihr Einfluss in den Tagen vor der Sintflut dazu beitrug, die Menschen zu verderben und sie zu bösen Handlungen zu verleiten. Sie agieren heute zwar aus dem Unsichtbaren heraus, doch genau das macht sie so gefährlich. Wer wollte bestreiten, dass die Welt von heute ähnlich verdorben ist wie damals? Und dass so viele unvorstellbar schreckliche Dinge auf der Erde geschehen, ist nicht zuletzt ihrem Einfluss zuzuschreiben!

Wir brauchen jedoch nicht meinen, wir Menschen seien im Grunde nur wehrlose Opfer der Dämonen. Weit gefehlt! Die Bibel deckt nämlich die Taktiken und Vorgehensweisen der Dämonen auf und zeigt uns, wie man sich schützen kann. Auch zeigt sie, dass ihre Tage gezählt sind und ihr übler Einfluss bald aufhören wird. Das ist sicher ein Grund mehr, sich einmal genauer mit der Bibel zu beschäftigen.

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an, in welcher Religion du suchst. Ich habe mich selbst sehr dafür interessiert und kann sagen, dass es in vielen Religionen auch gute Dämonen gibt. Einer erfüllt Frauen Wünsche, der andere schlägt die Feinde seiner Schützlinge in die Flucht. Natürlich gibt es aber auch Böse, die Menschen töten oder verletzen oder krank machen.

Ich würde sagen, es kommt darauf an, in welcher Religion du dich schlau machst, schließlich werden sie in jeder Religion anders dargestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein (Mt.9,33; Lk.9,42; Offb.16,14).

Obwohl diese Gestalten Gott kennen und vor Ihm zittern (Jak.2,19), kommen alle ins ewige Feuer, wenn die Zeit da ist (Offb.20,10).

Den Menschen, die an Dämonen "glauben", wird bei Jesu Rückkehr (Offb.14) die Augen aufgehen (Offb.3,9).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also im Christentum,ich weiß nicht ob es in den anderen Religionen ähnlich oder sogar gleich ist (oder überhaupt existiert), sind die Dämonen die gefallenen Engel, welche sich gegen Gott gewandt haben.

Gott+Engel=gut
Teufel+ Dämonen=böse

Ich hoffe du kannst es dir daraus erschließen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ursprünglich bedeutet "daimon" einen Geist - ob gut, böse, oder eines Menschen. (Sokrates sprach von seinem "daimonion" - "Geistlein" - was am ehesten Gewissen sein könnte.)

Später wurde die Bedeutung auf "boser Geist" eingeschränkt. (Das passiert öfters mit Worten, die in der überwiegenden Zahl der Fälle in einer bestimmten Bedeutung verwendet werden. Möglicherweise vom Christentum beeinflusst, aber da wäre ich überfragt.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich können Begriffe auch irgendwie verwendet werden.

Zumindest aus christlicher Sicht ist es klar, dass - wenn sie existieren - Dämonen gefallene Engel sind, also Geistwesen, die sich für das Böse entschieden haben.

http://www.exorzismus.net/Gefallene_Engel_kkk.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dämonen wollen immer die menschliche entwicklung hemmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt nur bösartige Dämonen. 

Dämonen sind Lügner sie können dich weder beschützen noch lieben noch iwas gutes dir tun. Im Gegensatz zu Engeln...

Dämonen hinterlistig, sie schauen auf keine Gefühle. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sich an Schmidtchen wenden, wenn man Zugang hat zu Schmidt?

Jesus Christus ist stärker als alle Dämonen (ob die nun gut sind oder böse, ist höchst ungewiss). Also wende dich doch gleich an Jesus Christus (also an Schmidt), statt dich mit Dämonen (also Schmidtchens) einzulassen.

Mir wären Dämonen zu riskant. Bei Jesus Christus bin ich sicher und weiß, was ich habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerBuddha
14.06.2016, 12:11

Bei Jesus Christus bin ich sicher und weiß, was ich habe.

du glaubst nur, dass du sicher bist und weisst was du hast, denn die wahrheit sieht ganz anders aus............ dein jesus war nichts, nur ein mensch, mehr nicht.............und er wäre nach heutigen maßstäben als terrorist eingestuft worden, denn er vertrat seine sekte und meinungen sehr radikal und drohte sogar mit dem schwert........:)

0
Kommentar von Meatwad
14.06.2016, 16:26

Jesus Christus ist stärker als alle Dämonen [ ] Also wende dich doch gleich an Jesus Christus

Und Zeus ist stärker als Jesus Christus. Also wende dich doch gleich an Zeus.

0

Es gibt überhaupt keine Dämonen - weder gute noch böse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung