Frage von HomoAspergius, 196

Gibt es auch Autisten die als Polizist arbeiten?

Hallo. Mein Name lautet Kevin. Ich bin 21 Jahre alt und folgende Frage bringt mich in letzter Zeit mehr und mehr ins grübeln: Kann auch ein Autist Polizist werden? Oder ist das ein Ausschlusskriterium?

Antwort
von Kevin2901, 68

Man kann, denn ich bekleide auch ein, sagen wir öffentliches Amt.

Jedenfalls und das muss jeder für sich selbst entscheiden liegt es an dir, wie du mit der Sache umgehst und wie viel du von dir Preis gibst.

Ich bin ja nun ein ticken älter und musste in meiner Kindheit durch eine Harte Schule gehen, sprich mich den anderen anpassen und im Laufe der Zeit die Verhaltensweisen meiner Mitmenschen annehmen.

Abgesehen, dass ich andere Interessen habe und sehr penibel bin ist ein leben gut möglich.

Zur Information, ich habe das Asperger-Syndrom.


Liebe grüße und alles gute für deinen weiteren lebensweg

Expertenantwort
von Sirius66, Community-Experte für Polizei, 105

Hier wissen ja alle gut Bescheid.

Ich muss dich enttäuschen. Die Wahrnehmung eines Autisten ist so besonders, daß sie sich einfach nicht mit den starren Strukturen des Polizeialltages vereinbaren lassen. Man befürchtet dann Unkalkulierbarkeit. Allein die Möglichkeit reicht. Auch bei anderen Diagnosen. Dem Einzelnen gegenüber ist das sicher niht fair - aber das ist es selten.

Autismus ist aber auch Kaugummi - von bis ist vieles möglich.

Du kannst Folgendes machen: Jedes Bundesland hat Einstellungskommissionen und Einstellungsberater. Zu diesen Gremien gehört auch immer jemand vom medizinischen Dienst. Den kann man anrufen und fragen, ob eine Bewerbung mit dieser Diagnose überhaupt angenommen würde.

Wenn du mir das BL sagst, indem du das werden möchtest, kann ich evtl. telefonieren oder in meiner Liste gucken, wen du anrufen kannst.

Es kann durchaus Fähigkeiten geben, die wertvoll sind ...

http://kanner-autismus.blogspot.de/2015/09/autisten-und-die-polizei.html

Gruß S.



Kommentar von HomoAspergius ,

Ich wohne in Berlin

Kommentar von HomoAspergius ,

Ok danke

Antwort
von Sunnycat, 135

Bewerben kannst du dich in jedem Fall, kommt sicherlich auch auf die Schwere der Symptome an. Du wirst sowieso, bevor es zu einer Einstellung kommt, auf "Herz und Nieren" getestet. Hier siehst du schon mal ein paar grundsätzliche Ausschlusskriterien: http://www.polizei-einstellung.de/untersuchung-auf-polizeidiensttauglichkeit/201... 

Antwort
von AmazingAmy, 128

Naja also wenn man als Person Schwierigkeiten damit hat mit anderen zu sprechen würde es nicht leicht/ zum Teil nicht möglich sein den Job auszuüben... 

Antwort
von skyberlin, 133

Wenn Du das nicht als Diagnose angibst, ist das möglich. Viele Polizisten = Autisten (das ist ausdrücklich keine Beleidigung!). Aber einen gewissen Autismus muss  man wohl schon mitbringen.

Viel Erfolg!

Kommentar von JudgeFreeman ,

Kommt gut solche Erkrankungen zu verheimlichen. Kommt das später raus -> Entlassungsgrund

Kommentar von Sirius66 ,

Also, daß ist ja echt der Hammer.

Erstmal behauptest du völlig schwachsinnig, daß viele Polizisten Autisten sind und dann meinst du auch noch, explizit drauf hinweisen zu müssen, daß dies keine Beleidigung ist.

Ich lese hier ja viel Unsinn - aber du bist das Topping.

Bist du sicher, daß du weißt, was das ist - Asperger Syndrom?

Antwort
von summersweden, 84

Es ist grundsätzlich kein Ausschlusskriterium. Wenn man durch den Eignungstest kommt, kann man auch als Autist Polizist werden. 

Kommentar von Sirius66 ,

Dazu muss man erstmal zum EAV zugelassen werden - und das ist sehr fraglich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community