Gibt es Alternativen zu Hörgeräten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Implantat ist nur EINE Alternative. 

Ich persönlich habe bisher keine Person getroffen, der mit dem CI genauso gut hören kann wie ein Hörender. Nur vom Hörensagen habe ich von einigen wenigen Fällen erfahren, bei denen es wirklich wie bei Hörenden ist. 

Das CI hilft also nur bis zu einem gewissen Grad, und das individuell. 

Um sich in der Hörenden Welt als Tauber oder Hörgeschädigter zu behaupten gibt es nur eine einzige Regel: Geh damit offen um! Nur so kommt man echt weiter. Es zu verstecken verschlimmert die Situation in der Regel nur. 

Alternativen sind eigentlich vielfältig, und es ist leider ein gut gehütetes Geheimnis, dass es so viele gibt. Es müsste längst ein Ratgeber geben, bei dem alle Möglichkeiten aufgezählt werden

Mikroportanlagen, Cochlea Implantat, Stammhirnimplantat, Hörgeräte, Induktionsschlaufe etc. aus der technischen Sicht

Gebärdensprachdolmetscher, Kommunikationsassistenten, Schriftdolmetscher, Mitschreibkraft, aus der Sicht Nutzung einer Assistenten

Die Welt ist eben so konstruiert für Menschen mit Augen, Körper, Ohren und Stimme, und vieles mehr was Menschssein ist. Aber es gibt immer Menschen die außer dem Rahmen fallen. Warum muss man sie mit Gewalt sowohl physisch als auch psychisch wieder reindrücken? Fordere ein, was du brauchst! Es ist Zeit, dass Mitmenschen lernen, dass jeder individuelle Bedürfnisse hat. Es wird ja auch auf Kinder und Kindsein Rücksicht genommen. Alte Menschen haben auch eigene Bedürfnisse. 

Genauso auch Behinderte, auch wir Taube bzw. Gehörlose oder Hörgeschädigte. Warum müssen wir uns kuschen? Unsere Behinderung ist im Gegensatz zu viele andere Behinderungen total unsichtbar und das kann Segen und Fluch zugleich sein! 

Klar kommunizieren, was du kannst und was nicht, hilft dir wirklich ein Stück weiter als dich reparieren zu lassen. Du bist nicht das Problem, sondern die Welt herum. Das ist alles. 

Alles Gute! 

PS Ich bin auch taub ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es gibt Implantate, so genannte E.: auch als Cochlea bekannt, jedoch ist Cochlea nur eines der Marken. Allerdings wird das nur genutzt, wenn du gar kein Hörvermögen mehr auf dem Ohr hast oder ziemlich wenig. Außerdem gibt es noch kleine Hörgeräte, die steckst du ins Ohr.
Dein Hals Nasen Ohren Arzt und ein Hörgeräteakustiker könnten dich da gut beraten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PersiaPrince
11.11.2016, 16:45

Da hat sich ein Fehler eingeschlichen. Ich meinte C.I-Implantate.

0
Kommentar von PersiaPrince
11.11.2016, 18:13

Ach so, danke, hatte gedacht, die haben ihre Marke nach der Schnecke benannt. Man lernt nie aus.

0

Ich würde mich an deiner Stelle beraten lassen. Ein Implantat ist nach meinem Kenntnisstand für Menschen, die eine massive Hörschädigung haben, die ohne Hörgeräte nicht behandelbar ist. Da sich die Zeiten ständig ändern, will ich das aber nicht mit Sicherheit behaupten.

Die modernen Hörgeräte sind kaum noch sichtbar und verschwinden komplett im Gehörgang.

Eine Alternative kann eine Ohrspion-App sein. Diese empfängt die Umgebungssignale auf deinem Handy und du kannst die Lautstärke auf deinem Headset individuell regeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was du meinst ist ein Cochlea Implantat.

Dieses eignet sich bei Innenohrschwerhörigkeit.
Es verstärkt nicht einfach nur die Schallwellen sondern überträgt den Sinneseindruck direkt auf den Hörnerv.

Guckst du hier:

http://flexikon.doccheck.com/de/Cochlea-Implantat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt nicht viel Alternativen  zum Hörgerät ... das Implantat ist schon eine gute Möglichkeit , kann aber auch nicht bei jedem gemacht werden . Entscheidend ist , wo eine Schädigung im Ohr vorliegt ...und eine berufliche Einschränkung muß man damit nicht haben ... Hoffentlich konnte ich dir helfen . LG


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Megaphon für die Mitmenschen wäre eine Alternative :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?