Frage von Mummelhase, 64

Gibt es alternative Heilmethoden bei chronischer Darmentzündung?

Antwort
von Britta1983, 38

Ganz klar, nein! Da chronische Darmentzündungen nicht heilbar sind! Ich bin selber seit 15 Jahren betroffen. Was du alternativ zur medikamentösen Therapie machen kannst, ist erstmal festzustellen, was dir gut tut und was nicht. Es gibt keine spezielle Ernährungsform, die hilft, außer, dass man in akuten Schüben Ballaststoffe meiden soll. Fest steht, dass so ein Schub nicht durch falsche Ernährung ausgelöst wird. Du musst rausfinden, wie es dir am Besten geht. Auch Stress spielt da eine große Rolle. Wenn zu viele Faktoren zusammen kommen, kann das einen Schub begünstigen. 

Kommentar von Geistwesen ,

Das halte ich für ein Gerücht!
Auch wenn sie keine Lösung kennen, finden konnten oder seit 15 Jahren danach erfolglos suchen, heißt das nicht automatisch, dass es keine Lösung/Heilung gibt.

Von Meditation, über TCM, Aryurveda, Osteophaten gibt es eine Fülle von Ansätzen und sicher auch einen, der funktioniert.
Wenn Leute mit dem Kopf, nur durch mentale Kraft, ihren Herzschlag oder Blutdruck regulieren können, wie sie lustig sind, man durch negative Gedanken , ungesunde Geisteshaltung etc. Krebs bekommen kann, dann ist der Mensch im Umkehrschluss grundsätzlich auch zum Gegenteil fähig.

Mag sein nicht jeder, nicht ohne hartes Training, nicht auf Knopfdruck jetzt und heute.

Ich würde für's Erste jeden Tag Heilerde verspeisen, das schadet mal überhaupt nicht und lindert in aller Regel die Symptome.

Ich futter das Zeug seit Jahren täglich, empfehle es auch jedem noch Gesunden, dazu hilft mir autogenes Training(MC- Patient).

Kommentar von Britta1983 ,

Nein, das ist kein Gerücht! Man kan durch gewisse Umstände und eine angepasste Lebensweise die Reissionsphase deutlich verlängern. Und auch Schübe abmildern. Aber chronische Darmerkrankungen sind derzeit nicht heilbar! Das sage ich nicht nur als Betroffene und Internistin, dass kannst zu in jedem Infoblatt über CED nachlesen!

Kommentar von Britta1983 ,

Mit Heilerde wäre ich bei CED auch vorsichtig. Bei Magenbeschewerden, wie Sodbrennen ö.ä. sicher eine gute Sache, bei chronischen Datmentzündungen, allerdings nicht, da Heilerde einen mechanischen Reiz auf die Darmschleimhaut ausübt. Und das, gerade in akuten Phasen, kontraproduktiv ist! In Remissionsphassen auch wieder so eine Sache, die man ausprobieren kann. Und wenn es keine Beschwerden, ok. Habe allerdings viele CED Patienten, denen das nicht gut tut. 

Antwort
von AppleTea, 42

Gesunde Ernährung. Ich finde das hier hilfreich: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/chronisch-entzuendliche-darmerkrankung.html

Kommentar von Britta1983 ,

Also, was da beschrieben wird, ist, zum Teil, echt Quatsch! Gerade Fisch, (natürlich nicht geräuchert, sondern am Besten gedünstet) ist in Remissinsphasen und sogar in Akutphasen gut! In den akuten Phasen, muss man natürlich immer gucken, wie stark diese verlaufe. Sind sie sehe stark, ist es ratsam ein Paar Tage karrent zu bleiben und nur Tee, stilles Wasser und klare Suppen zu sich zu nehmen, um den Darm zu entlasten. Dann langsam weiter mit Aufbaukost um den Darm langsam wieder an feste Nahrung zu gewöhnen. Wichtig ist, in der akuten Phase möglichst auf Ballaststoffe zu verzichten.

Kommentar von AppleTea ,

Nein das ist schon richtig so. Tierische Proteine setzen dem Darm zu! Und zwar generell. Im Allgemeinen sollte man aber ausprobieren welche Lebensmittel man verträgt und welche nicht.. zum Beispiel sollte man keine Cola trinken bei Darmerkrankungen aber ich kenne jemanden mit colitis Ulcerosa, der nur Cola trinkt, weil er Kaffee gar nicht verträgt

Antwort
von dollypocket, 41

Habe nicht unbedingt die Ahnung von einer chronischen Darmerkrankung, aber Chia Samen sind sehr gesund und sollen im Darm ihr Gutes tun. Außerdem soll auch Kokosöl ein wahrer Wunderheiler sein.

Vielleicht hilft es dir ja, eine Linderung zu erzielen.

Alles Gute wünsche ich dir!

Antwort
von Lavendelelf, 33

Du musst viel natürlichen Joghurt mit rechtsdrehender Milchsäure essen. Rechtsdrehende Milchsäure erneuert die Darmflora.

Google mal rechtsdrehende Milchsäure.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten