Frage von brutus116, 20

Gibt der Finanzmarkt Kredite an die Banken?

Ich versteh den Zusammenhang zwischen Finanzmarkt und Banken nicht. Bekommen die Banken von dem FM Geld, welches sie weiter als Kredite verkaufen können oder wie ist das? sind die banken vom FM abhängig? und was genau ist der FM eigentlich, der Staat? Danke :)

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von berkersheim, 10

Der Finanzmarkt ist eine Sammelbezeichnung für unterschiedliche Plattformen (z.B. Rentenmarkt), auf denen Finanzgeschäfte abgewickelt werden. Banken sind Akteure auf diesen Plattformen, aber nicht die einzigen. Der Markt selbst ist keine handelnde Person. Nimm einen einfachen Wochenmarkt als Beispiel. Dort agieren und handeln Anbieter (Bauern, Metzger, Fischverkäufer, Blumenhändler usw.) und Kunden (meist Hausfrauen). Der Wochenmarkt ist lediglich eine rechtlich geregelte (Ordnungsamt) Plattform, auf der die Akteure (Anbieter, Kunden) handeln, verkaufen und kaufen. So sind auch die unterschiedlichen Finanzmärkte nur rechtlich geregelte Plattformen, auf denen Anbieter und Nachfrager aktiv werden.

Antwort
von FrageSchlumpf, 5

Nein, der Finanzmarkt ist nicht der Staat. Wie schon geschrieben ist das ein Sammelbegriff für die verschiedenen Märkte, die irgendwas mit Finanzen im weitesten Sinne zu tun haben. ( z.B. Aktienmärkte , Rentenmärkte ).

Und ja, Banken können auch über diese Märkte - in der Regel Rentenmärkte  - "Einlagen" bekommen, wenn z.B. jemand eine von einer Bank ausgegeben Inhaberschuldverschreibung erwirbt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community