Gib mir die Welt und 5% mehr?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Auch wenn man Deine Frage genau liest, bleibt sie bodenlos dumm. Die unterscheidet nicht mal, ob es sich um einen Konsum-Kredit handelt oder eine Investition. Das sind schon mal zwei verschiedene Dinge. Bei einem Kredit für Konsum handelt es sich darum, und das "kevin1905" korrekt ausgeführt, Du aber nicht verstanden, weil Du in einer perversen Geldtheorie festhängst, es handelt sich also darum, dass jemand einen Konsum vorfinanziert, indem er sich das Geld dazu nicht bei Freunden sondern bei Fremden leiht. Geld bei Fremden leihen ist ein "Mietprodukt" und hat seinen Preis. Es ist dabei einmal Deine Aufgabe als redlicher Wirtschaftsteilnehmer, selbst zu prüfen, ob Du Dir jetzt etwas leisten kannst, wenn Du in 5 Jahren den vereinbarten Preis nicht bezahlen kannst. Es ist Aufgabe der Bank zu prüfen, ob sie jemandem das Geld ihrer Kunden gibt, der ein Schrotti ist und im Leben seine Schulden nicht bezahlen kann. Sie muss also Deine Zahlungsfähigkeit prüfen. Dafür wird sie bezahlt. Einrichtungen wie die SCHUFA helfen ihr dabei. Sollt die Bank feststellen, dass Du eine aufgeblasene Luftnummer bist, wird sie Dir keinen Kredit geben. Ein Konsumkredit ist eine reines Konsumprodukt wie Brötchen oder ein Kinobesuch und hat seinen Preis. Wenn Du den Preis für Brötchen nicht bezahlen kannst, bekommst Du keine. Wenn Du den Preis für einen Konsumkredit nicht bezahlen kannst, bekommst Du keinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, wo kommen denn die 100 Euro für den Kredit her ? Genau, die werden "geschöpft". ( Eigentlich vollkommen doofe Bezeichnung, weil irreführend, steht aber so in den Lehrbüchern ).

Wenn die Bank die 100 Euro für den Kredit "schöpfen" kann, kann sie das auch mit den 5 Euro für den Zins tun.

Die Annahme, dass jemand einen Kredit aufnimmt und das Geld nicht verwendet ist ziemlich hahnebüche. Das Geld wird verwendet. Und dann ist die Quelle für Rückzahlung des Kredites samt Zinsen immer das Einkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube über die Frage wird immernoch gestritten. Jedenfalls kann ich mich nicht daran erinnern, dass in der Presse eine Meldung war, wie "Großer Fehler im Geldsystem beseitigt." oder Ähnliches.

Der Film ist tatsächlich antisemitisch.

Es gibt aber auch saubere Geldsystem-Kritik, -Kritiker und Kritikerinnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hätte die Frage fast gemeldet, weil der Titel auf ein antisemitisches Video aus dem Kopp-Verlag anspielt. Lies lieber bessere Bücher wie z.B: "Basic Economics" von Thomas Sowell

Wer Geld leiht investiert dieses Geld meist irgendwohin. Die Menge an Gütern ist eine der entscheidende Variable für die Berechnung der benötigten Geldmenge der Zentralbank

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NebenwirkungTod
21.11.2016, 23:31

Musste grad nachschlagen was das heisst xD

Tatsächlich basiert die Frage auf einem Video (Ging so 40min), schien aber bissl logisch zu sein. Ist dies in dem Fall also Quatsch?

0

Die Frage ergibt für mich keinen Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bank vermietet die 100 Euro, für ein Jahr. Das Mietobjekt (100 Euro) muss du nach Ablauf der Mietdauer wieder zurückgeben, und die 5 Euro sind die Kosten für die Miete. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NebenwirkungTod
21.11.2016, 22:22

... Frage lesen!

Die 5 Euro existieren ja nicht, wie soll man die den zahlen?

0

Du stellst im Grunde keine Frage sondern versteckst die Behauptung, dass Wertschöpfung nur durch Schulden stattfindet und daher für Zinsen kein realer Gegenwert existiert auf.

Dies ist als Frage getarnt. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NebenwirkungTod
21.11.2016, 22:38

Wenn du meinst... Für mich wars aber tatsächlich eine Frage, sorry falls du dich dadruch angegriffen fühlst

0

Wieso sollen die 5 Euro nie existiert haben? Es gibt doch mehr Geld als die 100 Euro.

Schon die Grundannahme stimmt nicht, deswegen gibt es da auch nichts zu reparieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NebenwirkungTod
21.11.2016, 22:17

... Lest die Frage mal genau!

Okey, nochmal:

Ich gründe jetzt einen Staat und erfinde die Währung Sato.

Nun kommt Paul und möchte 100 Seto haben, ich geb ihm die mit der Bedingung, dass er mir nach einem Jahr 105 zurück zahlt.

Dann kann er mir die 105 nie zurück zahlen. Und so haben Banken eine Zeit lang gehandelt

0

Also gehst du davon aus, dass du die 100 € bei dir behältst und die selben 100 € zurückzahlst?

Wenn nicht, dann existieren die 100 € bei dir, nachdem du sie ausgegeben hast, ja auch nicht mehr und du musst sie, genau wie die Zinsen, irgendwie verdienen, damit du sie zurückbezahlen kannst.

Da es so wenig Dinge umsonst gibt, ist es doch nachvollziehbar, dass die Bank etwas dafür haben möchte, dass sie dir Geld zur Verfügung stellt. Nimm mal an, sie würde sagen, dass sie 5 Äpfel dafür haben möchte - würdest du dann auch behaupten, dass die Äpfel nicht existieren, nur weil du sie gerade nicht hast?

Und genau wie die Äpfel, existieren die 5 € ja irgendwo  - du musst sie dir nur besorgen :-)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung