Frage von shewantzztheD, 182

ggglaubt ihr an einen gott oder eine höhere macht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Andrastor, 58
nein, weil

weil die gesamte Vorstellung eines kosmischen Zauberers aus antiken Mythen und Märchen herrührt, welche von den Juden neu interpretiert, wurden und später diese Neuinterpretationen von den Christen neu interpretiert und diese Interpretationen von den Moslems dann ein weiteres Mal neu interpretiert wurden.

Die Existenz braucht keine Daseinsberechtigung. Das Leben im Allgemeinen und das Leben eines Individuums muss sich nicht rechtfertigen und die meisten Jenseitsvorstellungen nehmen dem Leben jede Bedeutung und jeden Wert.

Nein, Gott gibt es nicht und es hat ihn nie gegeben und wenn es ihn tatsächlich gäbe, wäre er das grausamste und sadistische Wesen das wir uns vorstellen könnten.

Kommentar von shewantzztheD ,

dennoch müsste es eine höhere macht geben, mir gefällt zwar deine antwort, jedoch kannst du dir kaum vorstellen, das alles durch zufall enstanden ist, vorallem unsere intelligenz

Kommentar von Andrastor ,

Ist es auch nicht. Unsere Intelligenz ist kein bloßer Zufall, sondern entstand durch ein natürliches Zuchtprogramm, welches sich über mehr als 2 Millionen Jahre erstreckte.

Die intelligentesten hatten die besten Überlebenschancen und konnten daher ihre Gene weitergeben, so entwickelte sich der Mensch zu dem was er heute ist.

Und weiters: Nur weil du dir nicht vorstellen kannst, dass das Leben durch Zufall entstanden ist, rechtfertigt das keinen kosmischen Zauberer.

Sprich du stellst dich mit dieser Einstellung auf dieselbe Ebene wie die Menschen der Antike und des Mittelalters, welche sich nicht vorstellen konnten, wie Blitze entstehen und meinten es seien Götter/Gott, welche diese verursachen.

Kommentar von Andrastor ,

Danke für das Sternchen :)

Kommentar von stoffband ,

Wer hats erfunden..........

Antwort
von Meatwad, 22
nein, weil

...es keinerlei Anzeichen für die Existenz irgendeines Gottes gibt.

...es zigtausend vom Menschen angebetene Götter gibt/gab. Welcher ist denn nun der richtige?

...weil das Wesen aller mir bekannten Gottheiten jeweils frappierende Logikfehler aufweist.

...weil sämtliche religiösen Texte zweifelsohne rein menschlicher Handschrift sind.

Ich denke lieber selber, dankeschön! Und sollte mir jemals jemand einen logischen und plausiblen Grund nennen, an einen Gott zu glauben, ich werde sofort damit anfangen. Versprochen! Wird aber nie passieren.

Antwort
von JTKirk2000, 25
ja, weil

An einen Gott, weil ich schon immer an ein ewiges Dasein glaubte, mein Interesse für Religion erwachte und mein Glaube an Gott durch beantwortete Gebete, Inspirationen, Eingebungen, Visionen und so weiter bestätigt wurde, ebenso wie durch Realisierung bisher weniger der insgesamt mir verheißenen geistigen Gaben.

Kommentar von NorwinSchneider ,

Richtig! Das ist der Gott an den ich glaube!

Antwort
von precursor, 104
nein, weil

... ich nie etwas erlebt habe, das mich hat glauben lassen, dass es eine höhere Macht gibt.

Kommentar von Maarduck ,

Auch keine "höhere" böse Macht erlebt? 

Kommentar von precursor ,

Nein, nichts dergleichen.

Antwort
von pinkyitalycsb, 8
ja, weil

...ich immer an Ihn geglaubt und seine Nähe gespürt habe! Ich erhalte von Ihm Kraft, Hilfe, Trost, Klarheit, Inspiration und Antworten auf meine Gebete!

Antwort
von Maarduck, 91
sonstiges, weiil

Ich glaube an noch unentdeckte Naturgesetze, die das Geistige und das Bewusstsein bestimmen.

Kommentar von shewantzztheD ,

wow interessant

Kommentar von Maarduck ,

Danke für die Zustimmung. Ich muss aber eingestehen, dass ich keinen blassen Schimmer habe, wie diese Gesetze aussehen könnten. Aber ich verweise auf das Phänomen des "geistigen Sehens" in Nahtoderlebnissen von Menschen, die von Geburt an blind waren, dass da "etwas" ist. Siehe z.B. hier

https://www.youtube.com/watch?v=ld1zZGrg6RM

Außerdem habe ich hin wieder mitbekommen, wie sich die Seele, der Geist oder was auch immer eines Sterbenden von mir verabschiedet hat. 

Einen Gott nach den Vorstellungen der monotheistischen Religionen halte ich dagegen für ausgeschlossen.

Antwort
von comhb3mpqy, 60

Ich bin Christ und glaube an Gott. Wenn Sie einige Gründe/Argumente haben wollen, warum ich an Gott glaube, dann können Sie mich in den Kommentaren fragen. Sie können aber auch auf mein Profil gehen, dort findet man auch Argumente, um an Gott zu glauben.

Kommentar von shewantzztheD ,

was für ein grund sollte gott haben uns zu erschaffen?

Kommentar von Maarduck ,

was für ein grund sollte gott haben uns zu erschaffen?

Es könnte sein, dass wir Menschen sozusagen "Traumfiguren" sind. Wenn du träumst und dich im Traum mit einer scheinbar autarken Person unterhältst, so ist diese Person doch eine Abspaltung deines Bewusstseins. In einem Traum wollen wir Menschen immer etwas trainieren oder herausfinden. 

Vielleicht will Gott in seinem Traum herausfinden, ob es sinnvoller ist, wenn er sich in ein Paradies denkt, oder ob er seiner Existenz ein Ende setzen soll.

Man kann nicht jedes Gottesbild logisch ausschließen. 

Kommentar von Trashtom ,

Oder Gott ist ein Einhorn, dass die Welt mit Feenstaub gezaubert hat. Deshalb glitzert das Meer in der Sonne auch so schön.

Warum lassen wir das mit der Wissenschaft nicht sein und jeder denkt sich eine eigene Geschichte aus? 

Kommentar von shewantzztheD ,

aber gott ist doch allmächtig, sowas hat er doch gar nicht nötig

Kommentar von comhb3mpqy ,

sie wollen wissen, warum Gott die Menschen schuf? Wie wäre es, wenn Sie im Internet Ihre Frage in eine Suchmaschine eingeben? Man kann Antworten bekommen.

Kommentar von comhb3mpqy ,

ich habe meine Antwort nicht vom Computer aus geschrieben, sondern von der App. Dort konnte ich nicht an der Abstimmung teilnehmen und habe auch nicht gesehen, dass Sie vielleicht gerne eine Begründung hätten, warum ich an Gott glaube. Soll ich einige Argumente jetzt noch in die Kommentare stellen oder eine neue Antwort geben, oder reicht Ihnen das, wenn Sie Argumente auf meinem Profil finden?

Kommentar von Meatwad ,

Vielleicht will Gott in seinem Traum herausfinden

Aber er ist doch angeblich allwissend. Wer allwissend ist, der muss nichts herausfinden.

Man kann nicht jedes Gottesbild logisch ausschließen.

Das Bild des allmächtigen und allwissenden Gottes jedenfalls schon. Stellt sich die Frage, ob man ohne diese Attribute überhaupt ein Gott ist.

Kommentar von Maarduck ,

Ich stimme zu, dass man das Bild des allmächtigen Gottes logisch ausschließen kann. Aber das Gottesbild was ich oben beschrieben habe, lässt sich meines Wissens nicht ausschließen, oder? 

Ein Gott ist einfach ein Wesen das moralisch gut ist und wesentlich mächtiger als ein Mensch. In diesem Sinne könnte auch ein Alien oder ein Mensch aus der Zukunft ein Gott sein. 

Ich denke aus der Beobachtung der Natur können wir sogar schließen, dass hier in unser Leben kein Wesen eingreift, das mächtiger ist als der Mensch. ...

Antwort
von pacman10, 78

Ich glaube nicht an Gott in dem Sinne. Aber Albert Einstein sagte wohl mal:
"Es gibt für alles auf der Welt eine Erklärung für die es wieder eine Erklärung gibt. Hat man irgendwann keine Erklärung mehr, ist man bei Gott angekommen." So oder so ähnlich.
Das ergibt für mich mehr Sinn.

Kommentar von Ryuuk ,

Einstein war Atheist, also wenn er das gesagt hat, wars wohl nicht als ein Grund zu Glauben gemeint.

Antwort
von stoffband, 36

Welchen Sinn würde die Welt machen ohne Gott?

Kommentar von Ryuuk ,

Warum sollte die Welt Sinn machen?

Kommentar von stoffband ,

Die Welt macht Sinn, wir sind hier um zu Lernen um irgendwann mal im Himmel leben zu dürfen!

Kommentar von Ryuuk ,

Und was für einen Sinn hat der Himmel?

Kommentar von Maarduck ,

Vor allem würde mich interessieren, wie der Himmel denn aussieht, indem stoffband eine Ewigkeit leben möchte. Oder ist dahinter noch ein Himmel und noch einer ...

Kommentar von Abahatchi ,

Welchen Sinn macht ein Gott in einer Welt, in der er für Problemlösungen eine Sintflut, eine Sprachverwirrung beim Turmbau zu Babel, einen sich opfernden Sohn braucht und am Ende die Welt mit diesem Gott noch immer so ist, wie sie jetzt ist?

Antwort
von Sturmwolke, 15
ja, weil

Hier habe ich ein paar Gründe aufgelistet, warum ich an Gott glaube:

https://www.gutefrage.net/frage/warum-an-gott-glauben-trotz-urknall?foundIn=list...

Antwort
von chrisbyrd, 12
ja, weil

Ich bin Christ, glaube an Gott und daran, dass die Bibel das ist, was sie von sich selbst behauptet, zu sein: Gottes wahres Wort und Offenbarung für die Menschen (2. Timotheus 3,16-17; 2. Petrus 1,21). Für mich gibt es für die Wahrheit dieser Aussage viele Gründe, z. B. ihre Argumentation, ihre Logik und ihr Aufbau, die Einzigartigkeit ihrer Entstehung und Überlieferung, der Bereich "erfüllte Prophetie" usw.

Einige Belege, Indizien, Fakten, Beweise - oder wie auch immer man dies
bezeichnen möchte - finden sich m. E. in folgendem sehr interessanten
und empfehlenswerten Artikel: http://gottesbotschaft.de/?pg=3048

Antwort
von botero14, 82
ja, weil

 Hallo, du da oben!
Siehst du mich?
Hörst du mich?
Ach, es ist dunkel in der Welt und ich bin zornig. Bin jetzt 15 Jahre auf der Erde, möchte manchmal schon zurück.
Warum lässt du das nur alles hier unten zu?
Möchtest du mitschreiben?
Ich habe alles in einem Schulheft festgehalten: Kriege. Hunger. Soziale Ungerechtigkeit. Drogen. Armut. Mobbing. Umweltkatastrophe. Sklavenarbeit. Kindersoldaten. Ebola. Rüstungspolitik. Fünf in Latein. Abholzung des Regenwaldes. Terrorismus. Flüchtlingsströme. Sexuelle Gewalt. Aids. Organisierte Kriminalität.
Ich bete viel.
Doch du erhörst mich nicht.
Ich brülle die Welt an.
Doch man tadelt mich dafür.Hallo, du da oben!
Du hast doch damals mit allem angefangen.
Ist Schöpfung nicht auch Dialog?
Wie gewaltlos ist die Hoffnung?
Bist du noch da?
Bist du alt und müde?
Hast du Urlaub?
Man nennt dich den großen Verzeiher.
Warum bist du nicht der große Verhinderer?
Wird dir das alles zu viel?
Oder sind wir etwa deine Fernsehbilder?
Guckst wohl gern Krimis und so. Mach doch mal neue Programme! Frieden. Gerechtigkeit. Toleranz. Bring die Weltharfe der Liebe zum Klingen! Dann bleibe ich hier unten noch ein Weilchen.

Kommentar von botero14 ,

Das Gedicht/Gebet schrieb mein 15-jähriger Freund Moritz von Textor.

Antwort
von Ericowanttobe3, 25

Ja ich glaube an Gott

Antwort
von stoffband, 42

Ich hab Dinge erlebt, die mir gezeigt haben das es Gott gibt!

Kommentar von Ryuuk ,

Was für Dinge?

Kommentar von Meatwad ,

Na du weißt schon. So Dinge halt... ;)

Kommentar von Abahatchi ,

https://www.youtube.com/watch?v=\_NEdyLiSegs

Meinst Du so was, das dieser Typ so von sich gibt. Ich dachte erst, es sei eine furchtbar miszglückte Satire. Erst am Ende merkte ich, der meint das ernst.

Kommentar von NorwinSchneider ,

Was ist denn so falsch was er von sich gibt?

Antwort
von Ryuuk, 35
nein, weil

Es keinen guten Grund gibt, warum ich daran glauben sollte.

Antwort
von nowka20, 7
sonstiges, weiil

nein, ich glaube nicht, da ich weiß

Antwort
von rockylady, 83
ja, weil

weil ich meine guten Gründe dafür habe. Es war nicht immer so. Personifizieren kann man es nicht. ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten