GGesetz Verstoß?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ein Gesetz gegen das Vorantreiben der Verblödung der Allgemeinheit gibt es leider nicht. Sonst würde es einige TV-Sender, Internet-Plattformen etc. nicht geben.

Und mal ganz ehrlich: Wie kann man durch reines Schauen eines "Prank-Videos" quasi immun gegen solche Pranks werden? Hast Du das Gefühl, Du wirst täglich verarscht? Nimmst Du also gar nichts mehr ernst was um Dich herum geschieht oder was jemand zu Dir sagt?
Das wäre wahrlich erschreckend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte YouTube dann schuld sein?
Du musst für dich selber erkennen wann du wegläufst und wann nicht.

Wenn ich mich aus dem Fenster stürzen würde und denken würde ich kann fliegen weil ich Peter Pan geguckt habe, Dann wäre das Fernsehen ja auch nich schuld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest nicht so realitätsfremd sein, da du nicht zwischen Video und Realität unterscheiden kannst. Die meisten Leute können das. Und wenn du es nicht kannst, halt dich von youtube fern. Dich zwingt ja keiner dazu. Gegen ein Gesetzt verstößt youtube jedenfalls nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Wenn du nicht wegläufst ist niemand Schuld.

Die Frage währe doch viel eher, wenn einer dieser Idi.. Kinder, einen "Scherz" macht, du dich erschrickst und dabei beispielsweise verletzt, oder das Kind verletzt oder gar eine Panik ausgelöst wird.

Dann wätte Youtube möglicherweise eine Mitschuld. Aber das Juristisch durchzusetzen ist vermutlich unmöglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst ja versuchen Google zu verklagen wirst aber wohl kaum erfolg haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

YouTube ist schuld wenn ich beim Terroranschlag nicht weg laufe.

Nö, das ist dann immer noch allein dein Fehler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gchgklkgg
18.08.2016, 15:26

Ja War ein schlechter Beispiel 

0

Die allermeisten dieser Pranks sind Fakes. Viele der gröreren Prank-Channels haben das auch schon zugegeben, nachdem einige der "Opfer" öffentlich gesagt hatten, dass sie vorher bezahlt worden sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bleibt es nicht dir überlassen ob du sie Anschaust. ?? müsste man auch nicht den fast Täglichen Kriegsfilm auf Phönix oder ZDF info verbieten?? Vollen die uns auch dran gewöhnen an den Gedanke dass ein nächster Krieg vor de Tür ist??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Melde es einfach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?