Frage von helloang, 71

Gfs über vegane Ernährung?

Hey, ich mach bald eine gfs(Referat) über vegane Ernährung und wollte euch fragen, ob ihr wisst, was alles in die GFS rein muss. Und ob "Vegane Ernährung in der Schwangerschaft" den Rahmen sprengen würde.. Und ob ihr mir gute Seiten nennen könnt, wo vllt nicht nur positive Dinge stehen. Weil z.B bei PETA wird das alles nur gelobt und ich glaub nicht, das  es so gesund ist. Danke im Vorraus ❤

Antwort
von AppleTea, 38

Also über vegane Ernährung kann man theoretisch stundenlang erzählen. Wichtige Punkte wären mMn: Gründe für eine vegane Ernährung (Gesundheit, Moral, Umwelt etc.), Ausgewogene Ernährung (so entsteht kein Mangel), Supplementierung (B12 statt Umweg Fleisch), Schwangerschaft und Stillzeit würde ich nur dann reinpacken wenn die Zeit nicht zu knapp wird :)

Antwort
von Omnivore08, 25

Ja das ist klar. Alle Veganerseiten loben sich immer in den Himmel! Dabei erfinden sie viele Lügen und Propaganda.

Dabei hat Veganismus nur negative Aspekte.

Hier mal was neutrales:

http://edoc.sub.uni-hamburg.de/haw/volltexte/2011/1291/pdf/ern_y_564.pdf

https://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/binary/SN5I6PRB6Q3RXTPG7V4W3PMBHJLY5...

Antwort
von adoreeocean, 29

Im Prinzip ist veganismus sehr sehr gut und einfach der Schlüssel für alles.
Das einzige was deinem Körper fehlt, ist Vitamin B12.
Dennoch ist vegane Ernährung gesünder für den Körper, rettet unschuldige Tiere vor qualvollen Toden und schützt die Natur.
Wenn man sich richtig informiert, dann wird man sehen, dass die positiven Punkte überwiegen. Mit Sicherheit! :D

Kommentar von Omnivore08 ,

Dennoch ist vegane Ernährung gesünder für den Körper

ROFL! Seit wann ist eine Mangelernährung gesünder als eine ausgewogene Mischkost? Das träumst du doch nur!

rettet unschuldige Tiere vor qualvollen Toden und schützt die Natur.

LOOOL...Bambi-Syndrom ^^

Wenn man sich richtig informiert, dann wird man sehen, dass die positiven Punkte überwiegen

Wenn man sich richtig informiert, dann sieht man, dass veganismus gar keine Positiven Punkte hat!

Kommentar von adoreeocean ,

Ich werde gar nicht darauf eingehen, was für ein Mist du hier grade von dir gegeben hast. Für dein Unwissen kannst du nichts, das nehm ich dir nicht übel. Du tust mir leid, ungebildet zu sein und dir alles schön zu reden. Informier dich zuerst, anstatt dich hier lächerlich zu machen. :)

Kommentar von Omnivore08 ,

Informier dich zuerst, anstatt dich hier lächerlich zu machen. :)

Solltest du selbst mal probieren, dann würdest du nicht so einen Unsinn schreiben:

Dennoch ist vegane Ernährung gesünder für den Körper

Das widerspricht jeglicher Wissenschaft, vorallem der Ökotrophologie!

Und das es eine Mangelernährung ist, sieht man an der deutschen vegan Studie (DVS). Aber die kennen nur gebildete Leute!

Antwort
von wickedsick05, 26

Vegan ist eine Mangelernärung. hier gut beschrieben

http://edoc.sub.uni-hamburg.de/haw/volltexte/2011/1291/pdf/ern_y_564.pdf

Kommentar von adoreeocean ,

Es fehlt dem Körper an nichts, wenn du auf Leichen, Muttermilch einer Kuh, die nicht für dich gemacht wurde und auf nicht artgerecht erzeugte Hühnereier verzichtest. Die meisten Berichte gegen Veganismus sind 1. Total uninformiert und 2. von der Fleisch, Milch oder Eierindustrie geschrieben. Immer hinter die Fassade schauen ;) Denn wer würde weniger Gewinn machen, wenn mehr Leute vegan leben, mh?

Kommentar von Omnivore08 ,

Die meisten Berichte gegen Veganismus sind 1. Total uninformiert

Das ist kein "Bericht", sondern eine WISSENSCHAFTLICHE Arbeit! Das ist das, was bei PeTA & Co ein Fremdwort ist!

und 2. von der Fleisch, Milch oder Eierindustrie geschrieben.

Das war eine Studentin der Ökotrophologie und KEINE Fleischereifachverkäuferin!

Immer hinter die Fassade schauen ;)

Das tun wir....und wir stellen fest: Vegane Texte, die Veganismus in den Himmel loben, sind IMMER von Veganern geschrieben!

Es fehlt dem Körper an nichts, wenn du auf Leichen

Daher ist es auch nicht ratsam sich verwelktes Gemüse reinzuziehen!

Kommentar von wickedsick05 ,

Es fehlt dem Körper an nichts

doch an vernunft, an objektivem urteilsvermögen, an intelligenz...und an B12 und D...

Denn wer würde weniger Gewinn machen, wenn mehr Leute vegan leben, mh?

die Veganerlobby und Veganerindustrie also die Menschenverblödungsindustire macht milliarden gewinne

Antwort
von rwinzek, 42

Was soll das für ein Referat sein wovon du überhaupt keine Ahnung hast und wir deine Hausaufgaben machen sollen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten