Frage von Why023, 78

GEZ Zahlungsaufforderung trotz Ausbildungsgeld?

Ich wohne alleine, bekomme Ausbildungsgeld, ist nicht viel und bekomme einige Monate nicht mal bezahlt. Soll Rundbeitrag trotsdem zahlen, warum? Wie ist es möglich dass ein Auszubildende mit ihren 400€ wohnen, lernen davon leben und noch Rundfunkbeitrag zahlen sollen? Das sehe ich nicht ein, wie die gesamte S**** mit dem Beitrag wo ich nichts von habe....

Antwort
von Kirschkerze, 61

Du bist gesetzlich dazu verpflichtet zu zahlen. Eine Ausbildung reicht nicht für eine Befreiung.

Kommentar von maja11111 ,

aber geringes einkommen reicht aus.

Antwort
von Georg63, 37

Wenn du mit Ausbildungsgehalt + Kindergeld + evtl. Unterhalt weniger als ALG2 hast, könntest du Ausftockung beantragen. Wenn das genehmigt wird, hast du auch die Befreiung vom Rundfunkbeitrag.

Antwort
von maja11111, 33

du bist azubi und bekommst lohn. ausbildungsgeld bekommt man nach §§104 ff. sgb3. ansonsten bist du kein bezieher von ausbildungsgeld. das verwechseln viele. beziehst du es, dann kannst du einen antrag auf befreiung stellen, auch wenn du bab bekommen würdest.

ansonsten bliebe dir nur der antrag auf härtefall übrig. der könnte dich befreien bei niedrigem einkommen, wenn du weder bab, noch bafög beziehst.

Antwort
von gorbi210, 34

Es gibt keine Befreiung wegen niedrigen Einkommens, sondern nur, wenn man eine der staatlichen Leistungen erhält, die letztlich wie Sozialhilfe oder Grundsicherung der Sicherung eines minimalen Lebensstandards dienen. Du könntest aber versuchen, Berufsausbildungsbeihilfe nach §§ 99, 100 Nr. 3 SGB III oder Ausbildungsgeld nach §§ 104 ff SGB III zu bekommen. Wenn du eine dieser staatlichen Leistungen erhältst, wirst du auch befreit. Wenn das nicht gelingt, kannst du versuchen, einen Befreiungsantrag wegen Vorliegens eines besonderen Härtefalls nach § 4 Abs. 6 Rundfunkbeitragsstaatsvertrag zu stellen. Da kann ich dir aber keinen Erfolg versprechen (siehe ganz oben).

Kommentar von maja11111 ,

deine antwort ist falsch. natürlich gibt es eine befreiung aufgrund von niedrigen einkommen und ohne bezug von sozialen leistungen. das nennt sich härtefall.

Antwort
von Mamue1968, 48

Ruf einfach mal an, vielleicht gibt es doch eine Befreiung bei so wenig Geld !

Kommentar von Why023 ,

Hab ich schon, es interessiert sie nicht wie viel Geld ich habe. Ich soll einfach zahlen.

Kommentar von Kirschkerze ,

Nur bei Sozialhilfeempfängern, nicht bei Azubis

Kommentar von Why023 ,

Verstehe trotsdem nicht warum ein Azubi deswegen Sozialempfänger werden soll!

Kommentar von maja11111 ,

doch auch bei bezug von wenig einkommen, kann man eine befreiung beantragen als härtefall. das muss schriftlich gemacht werden. ein anruf hilft da nix.

Antwort
von diroda, 43

Wenn du eine eigene Wohnung hast und nicht von der Rundfunkgebühr befreit bist dann muß du sie bezahlen. Egal ob du das einsiehst oder nicht. Wenn Befreiungsgründe vor liegen dann solltes du dich befreien lassen.

Kommentar von Why023 ,

Ich bekomme zwar Ausbildungsgeld, dieses wird zwar als Befreiungsgrund angegeben aber wiederum abgelehnt weil es nur durch Behörde akzeptiert wird. Also fein rausgedreht.

Kommentar von maja11111 ,

du erhältst kein ausbildungsgeld. du bekommst gehalt. das ist der unterschied.  da wurde garnix gedreht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten