Frage von Crusher84, 317

GEZ veranlasst Pfändung über Amtsgericht, zulässig?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Georg63, 228

Melde dich bei diesem Gerichtsvollzieher und zahle den kompletten geforderten Betrag incl. Vollstreckungskosten - dann bist du raus aus der Nummer.

Antwort
von DerSchokokeks64, 258

Natürlich, jederzeit. Wenn du zahlen musst und nicht aus irgendwelchen Gründen befreit wurdest. Ich würde sofort die Gebührenzentrale kontaktieren und zahlen, vielleicht kommst du dann billiger raus und musst die kosten der Pfändung nicht zahlen.

Kommentar von Crusher84 ,

ok danke.

Konto ist aber nicht gesperrt, alles funktioniert normal.

Woher will man wissen dass das Schreiben echt ist und nicht der Einschüchterung dient?

Kommentar von Kuestenflieger ,

das ding ist sicher schon so lange anhängig , das meist  keine sofortzahlung der außenstände das rad rückwärts dreht .

Kommentar von Crusher84 ,

ja, die Forderung reicht paar Jahre in die Vergangenheit zurück.

Kommentar von DerSchokokeks64 ,

Wenn auf dem Schreiben GEZ steht ist es Betrug, die GEZ heißt jetzt Gebührenservice. Und wenn, bekommst du vor der Pfändung noch eine Drohung direkt vom Gericht.

Kommentar von Rolf42 ,

Nein, es ist jetzt der "ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice".

Kommentar von Crusher84 ,

GEZ steht da leider nicht, sondern Beitragsservice.

Da steht zudem, dass die Pfändung vom Amtsgericht, nicht vom GV angeordnet wurde.

Der GV ist aber Absender.

Ich muss nun folglich akzeptieren dass mein Konto gepfändet wird?

Oder mich mit denen einigen dass wenn ich sofort bezahle, mir dies erspart bleibt?

Kommentar von DerSchokokeks64 ,

Ganz genau. Einigen hilft. Aber vergewissern dich immer nochmal ob du die Forderung nachvollziehen kannst, sonst könnte es Betrug sein.

Kommentar von Crusher84 ,

Angenommen sie stimmen zu und ich bezahle, ohne Pfändung, dann hat sich die Sache erledigt?

Kommentar von blumenkanne ,

nein du musst alles zahlen: die rückständigen beiträge, die mahngebühren, säumniszuschläge, vollstreckungs- und pfändungskosten, kosten des gerichtsvollziehers etc. zahlst du nur die rückständige forderung, werden die kosten die du verursacht hast trotzdem gepfändet.

Kommentar von DerSchokokeks64 ,

Ja klar, wenn sie ihr Geld haben ist alles erledigt.

Antwort
von Rolf42, 196

Die GEZ gibt es seit 2013 nicht mehr, sie kann deswegen auch nichts pfänden.

Kommentar von Kuestenflieger ,

daher rührt die forderung aber wohl !

Kommentar von Rolf42 ,

Das müssten dann aber Forderungen aus der Zeit bis 2012 sein, und sie dürfen noch nicht verjährt sein.

Kommentar von Crusher84 ,

bist du dir da sicher?

was soll ich tun deiner Meinung nach?

ignorieren oder Widerspruch??

Kommentar von Rolf42 ,

Die geräteabhängige Rundfunkgebühr wurde ab 2013 durch den haushaltsbezogenen Rundfunkbeitrag ersetzt, und aus der GEZ wurde entsprechend der Beitragsservice.

Ob es sich noch um einen (möglicherweise berechtigten) Altfall oder vielleicht um Betrug handelt, kann ich bei den spärlichen Informationen nicht einschätzen.

Kommentar von Crusher84 ,

es kommt vom Beitragsservice.

Kommentar von Rolf42 ,

Wenn du das direkt in der Frage erwähnt hättest...

Kommentar von Crusher84 ,

ja dann muss ich jetzt wohl in den sauren Apfel beißen 

Antwort
von blumenkanne, 147

es gibt keine gez, sondern nur den beitragsservice. natürlich dürfen sie die pfändung einleiten und vollstrecken, wenn du deine beiträge nicht zahlst.

Antwort
von Marshall7, 197

Ja sicher ist das zulässig ,über welches Gericht sollte sonst die Pfändung erfolgen.

Kommentar von Crusher84 ,

 weiß ich nicht ich habe da mal irgendwas gelesen. 

aber jetzt weiß ich Bescheid und versuche Montag zu retten was zu retten ist.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community