Frage von finsko12, 679

Gez Rückerstattung?

Hallo :) Ich bin Student und habe nun heraus gefunden das ich keine Gebühren zahlen müsste da ich Student bin . Kann ich nur die 2 Jahre eingezahlten Gebühren zurück fordern ?

Antwort
von bachforelle49, 500

möchte mal echt gern wissen, warum im Netz immer nur von GEZ die Rede ist und nicht von Beitragservice für Rundfunkgebühren.. Dreimal darfst du raten, warum die schon seit  `Jahrhunderten ` ihren Namen geändert haben. 

GEZ gibts nicht mehr, genauso wies zB ` Inkassodienst für säumige Zahler ` nicht gibt...




Antwort
von verdifan, 399

schau mal im telekommunikationsgesetz nach. damals hat mir die GEZ dieses um die ohren gehauen, weil die 5 jahre nachgezahlt haben wollten. da war gleich zu beginn ein § mit der 2jährigen begrenzung von ansprüchen.

Kommentar von PatrickLassan ,

Das Telekommunikationsgesetz ist in diesem Zusammenhang die falsche Norm. Grundlage für die Erhebung des Rundfunkbeitrags ist ein Staatsvertrag bzw. die dazu ergangegen Gesetze der Bundesländer.

Kommentar von finsko12 ,

Was müsste ich den sagen und mit welchen Argumenten könnte ich argumentieren?

Kommentar von maja11111 ,

na mit garnichts, außer du beziehst bafög seit zwei jahren. für studenten selber gibt es keine befreiung. nur für bezieher bestimmter sozialleistungen, also auch bafög.

Antwort
von Georg63, 335

Versuch dein Glück.

Antwort
von maja11111, 571

warum solltest du keine rundfunkbeiträge zahlen, weil du student bist? studenten sind grundsätzlich beitragspflichtig. da hast du wohl was fürchterlich falsches gehört.

befreit werden kann, wer im bezug von bafög ist. wenn du also bafögbezieher bist, dann kannst du einen formlosen antrag auf befreiung stellen. schickst alle deine bafögbescheide in kopie ein und wirst befreit.

wenn du derartiges nicht bekommst, dann wirst du weiter zahlen. unerheblich ob du arbeitest, student bist oder rentenbezieher.

Antwort
von gorbi210, 463

Als Student musst du nur dann den Rundfunkbeitrag nicht zahlen, wenn schon ein anderer diesen für die von dir bewohnte Wohnung zahlt oder du wegen BAföG-Empfang von der Beitragspflicht befreit bist. Um befreit zu sein, muss man aber vorher einen Antrag auf Befreiung gestellt  (siehe https://www.rundfunkbeitrag.de/formulare/buergerinnen_und_buerger/index_ger.html) und darauf einen Befreiungsbescheid erhalten haben. Bisher wurde man nur maximal 2 Monate zurück befreit. Neuerdings geht das auch bis zu 3 Jahren. Wenn du also seit 2 Jahren BAföG-Empfänger bist schicke eine Kopie davon zusammen mit dem Antrag an den Beitragsservice. Wirst du darauf auch für die Vergangenheit befreit, so bekommst du auch die von dir gezahlten Beiträge erstattet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community