GEZ kosten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sofern deine Mitbewohnerin BAFÖG oder BAB bezieht und einen Antrag gestellt hat, dann zahlst du den ganzen Betrag alleine. 

Wenn sie allerdings normales Ausbildungsgeld kriegt, dann muss sie die Hälfte tragen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wepster
15.07.2016, 11:53

Auch hier muss wieder in Frage stellen, weil der Beitrag auf die Wohnung bezogen wird nicht auf die Person oder der Rundfunknutzung (Gegenleistung). Also wenn eine Person befreit ist dann fällt für die Wohnung kein Beitrag an, denk ich. Sonst wäre es eine ungleiche Belastung von Einzelpersonen, wie es schon alleine dadurch gegeben ist, dass Single-Haushalte gegenüber 5-Pers.-Haushalte mehr bezahlen.

0

Es gibt keine Befreiung ohne Antrag und darauf folgenden Befreiungsbescheid des Beitragsservice (GEZ gibt es jetzt schon im 4. Jahr nicht mehr). Allein wegen geringen Einkommens kann man sich auch nicht befreien lassen, auch nicht als sog. Härtefall. In jedem Fall muss der Rundfunkbeitrag einmal pro Wohnung von den Bewohnern bezahlt werden. Das gilt nur nicht, wenn alle Bewohner befreit sind. Es ist also letztlich egal, wer von Euch beiden sich beim Beitragsservice anmeldet. Derjenige zahlt dann die 17,50 €/ Monat und kann sich die Hälfte vom anderen Mitbewohner erstatten lassen. Wenn du jetzt vom Beitragsservice angeschrieben wurdest, solltest halt du dich anmelden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

deine mitbewohnerin ist nicht befreit, es sei denn sie hat irgendwann mal einen antrag gestellt und wurde befreit. einfach nur der bezug von 600 euro azubigehalt befreit niemanden automatischl.

wenn sie also nicht zahlt, dann musst du zahlen ab einzug in die wohnung. die hälfte zahlst du nicht, sondern den gesamten beitrag in höhe von 17,50 euro pro monat ab 8/2015 und dann wäre zu klären, wo du den beitrag davor gezahlt hast oder ob überhaupt.

wenn du gründe für eine befreiung hast wie den bezug von bafög oder bab, alg2 oder grundsicherung, dann kannst du dich ebenfalls auf antrag befreien lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

GEZ gibt es nicht mehr und die Gebühren werden pro Wohnung berechnet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xXNadjaXx
13.06.2016, 16:37

Ja genau deswegen muss ja einer pro Haushalt zahlen.  Aber wenn die Person ist die angegeben ist und befreit ist was ist dann.

0

Was möchtest Du wissen?