Frage von BennySimius, 358

GEZ im Haus mit zwei Wohnungen?

Hallo,

Ich wohne mit meinen Eltern in einem Haus, das quasi auf zwei wohnungen aufgeteilt ist. Meine Eltern wohnen unten und ich mit meiner Freundin oben. Müssen meine Freundin und ich diese nun auch zahlen, wenn einer meiner Elternteile zahlt. ?

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Wohnung, 312

Zwei separate Wohnungen dann auch wohl zweimal Gebühren fällig.

Antwort
von dielauraweber, 298

wenn der beitragsservice das haus als eines sieht, dann genügt die zahlung deiner eltern. wenn der beitrgsservice weiß, dass es sich um zwei abgeschlossene wohnungen handelt, dann müssen beide parteien zahlen.

frage ist, wissen die vom beitragsservice das? gibt es zwei unterschiedliche hausnummern bsp. 1 und 1a - oder unterschiedliche angaben im melderegister: ug. u. obergeschoss? das kann darauf hindeuten dass es zwei unterschiedliche wohnungen sind und die würde man separat anmelden.

Antwort
von AntwortMarkus, 267

Ja. Jeder einzelne Haushalt. Jede einzelne Wohnung. 

Antwort
von ichausstuggi, 275

Hallo BennySimius,

dadurch dass es sich bei euch um eine eigene und eigenständige Wohnung handelt, müssen beide Wohnungen = Haushalte die Gebühren (Zwangsabgabe) bezahlen.

Nur wenn es z.B. ein Einfamilienhaus wäre und ihr beiden nur ein Zimmer hättet, dann müsste nur 1 x bezahlt werden.

Außerdem heißt die Stelle nicht mehr GEZ!

Liebe Grüße

ichausstuggi

P.S.: Unter bestimmten Umständen kann man/frau sich von der Rundfunkgebühr befreien lassen. Schau am besten mal auf der Webseite von der Rundfunkgebührenstelle.

Kommentar von dielauraweber ,

falsch. zwangsläufig ist das nicht. das ist eine ganz individuelle entscheidung.

weiterhin heißt es nicht mehr gez und auch nicht rundfunkgebührenstelle. es gibt keine rundfkungebühren mehr, sondern nur noch den rundfunkbeitrag und den beitragsservice.

Kommentar von ichausstuggi ,

@ dielauraweber

Es ist eben keine individuelle Entscheidung: Wenn die Wohnungen voneinander räumlich abgetrennt sind und auch bei der Stadt, Gemeinde, Kommunalverwaltung usw. als Zweifamilien- oder Mehrfamilienhaus angemeldet ist, dann muss jede Wohnung den eigenen "Rundfunkbeitrag" bezahlen - und die eintreibende Stelle heißt dann immer noch Rundfunkgebührenstelle ...

Du solltest keine solche Wortklauberei betreiben - sonst schaue ich mir mal deine anderen Beiträge genauer an ... :))

Antwort
von anitari, 233

Zwei Wohnungen - zwei Haushalte - zwei x GEZ oder wie der Kram heute heißt.

Kommentar von dielauraweber ,

vielleicht - es kommt darauf wie die parteien gemeldet sind. es kommt darauf an, wie sie die sache verkaufen. wenn keiner darauf aufmerksam macht, wird auch nix gefordert werden.

Kommentar von anitari ,

Was meinst Du wie fix das Einwohnermeldeamt der GEZ die Daten übermittelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten