Frage von kerle,

gez anmeldeformular "letzte mahnung" ??

hey!

ich habe folgendes problem:

habe mich bis jetzt nicht bei der gez angemeldet, ging die ganzen jahre ganz gut. nur habe ich jetzt zwei "böse" briefe bekommen, einmahl die mahnung und heute die "letzte mahnung". auf der kehrseite immer ein anmeldeformular für die gez. (also keine rechnung oder ähnliches..)

nun meine frage: muss ich auf diese briefe reagierne oder nicht?? erwartet mich sonst eine ernsthafte strafe? und falls ich antworte: reicht es wenn ich schreibe das ich meine geräte erst ab januar besitze, oder wollen die dann eine rechnung als nachweis? kann ich denen schreiben das ich die geräte gebraucht gekauft habe?

Bin aufgrund des mahnungsstempels halt etwas verunsichert, ansonsten denke ich es ist halt nur ein einschüchterrungsversuch um mich zum anmelden/zahlen zu bewegen..

danke im voraus!

Antwort von gangsterjaeger,

Die GEZ ist die Beauftrage der oeffentlich-rechtlichen Sender, ausgestattet mit allen Rechten, die eine Behoerde so braucht. Und wer Rundfunkgeraete besitzt, ist von Gesetzes wegen zur Anmeldung verpflichtet.

Wird jemand dabei erwischt, nicht angemeldet zu sein, muss er zwar keine "Strafe" im Sinne des Strafgesetzbuchs fuerchten, aber Bussgelder gemaess Ordnungswidrigkeitengesetz sind bis zu EUR 1000,00 moeglich (wuerde in Deinem Fall sicher nicht so hoch ausfallen, wenn ueberhaupt). Aber ernst nehmen solltest Du sie schon.

Aber warum meldest Du es denn nicht an? Klar, wer macht schon gerne das Portemonnaie auf, aber das System funktioniert nur, wenn alle mitmachen. Und wenn es viele Leute wie Dich gibt, sinken die Einnahmen und die Qualitaet muss gesenkt oder die Gebuehren muessen erhoeht werden. Das verdirbt die Stimmung bei den zahlenden Teilnehmern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community