Frage von ClariceClaptone,

Gewürze und Salzmischungen, wofür wird Rosensalz verwendet?

Ich experimentiere öfter mit neuen Gewürzen. Für eine Salzmischung -Rosensalz- fehlt mir eine Idee.

Nun, Vanillesalz hat seinen festen Platz im Schrank bekommen, da habe ich auch Anregungen genug.

Aber Rosensalz, wer weiß wofür diese Gewürznote passen könnte. Salate?

Oder Fleisch? Gratins? Saucen, aber welche dann, dunkel oder hell?

Ich mache häufig Mischungen selbst (Vanillesalz) und möchte das auch mit Rosensalz ausprobieren.

So habe ich neben diesem auch Hickory und Selleriesalz im Einsatz. Kräutersalz für Salat und Gemüse. Auch für Soleier habe ich meine eigene Mischung.

Die Herstellung ist nicht das Problem, nur die Verwendung. Und da suche ich Anregungen. Kann jemand einen Tipp geben?

Hilfreichste Antwort von dolga,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Kommentar von ClariceClaptone,

Da hatte ich mich gleich reingeklickt und Anregungen gefunden, vielen Dank nochmal.

Antwort von Klaus1940,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Zutaten

100 Gramm (rosa) Natursalz
10 Gramm duftende Rosenblätter, getrocknet
1/2 Vanilleschote
Rosenblüten aus Ihrem eigenen Garten verwenden.
Achten Sie jedoch bitte darauf, dass diese nicht gespritzt wurden, da diese sonst Giftstoffe beinhalten können.

Zubereitung

Getrocknete Rosenblätter im Thermomix ca. 20 Sek. auf Stufe 5 „mörsern“

Vanilleschote entkernen und die Kerne

mit grobem Salz ca 10 Sek. auf Stufe 10 mahlen.

In dekorative Gläser umfüllen, ein tolles Geschenk!

Rosensalz ist eine Mischung von naturbelassenem Meersalz oder Fleur deSel und getrockneten und fein zerstoßenen Rosenblütenblättern.

Diese verleihen dem Salz seine außergewöhnliche rot violette Färbung,seinen hervorragenden Geschmack und seinen verführerischen Duft.

Verwendung:Passt besonders gut zu allen süßlichen Gemüsen (zum BeispielKarotten), würzt aber auch Erdbeer- und Schokoladendesserts.Rosensalz schmeckt hervorragend zu Quark, Salaten, Frischkäse, Fisch,Gemüse, helles Fleisch wie Geflügel, Wild oder Wildgeflügel,Kartoffel- oder Lammgerichten

http://www.rezeptwelt.de/rezepte/8602/rosensalz.html

Kommentar von ClariceClaptone,

Mit dem Super hatte ich eigentlich Sie gemeint. Ich finde Ihren Rezepttip gut.

Kommentar von Klaus1940,

Danke für das Super!

Antwort von varsinbirsin,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Rose wird bei uns (türk. Küche) verwendet bei süsse Leckerein, aber Salz kenne ich es gar nicht. Somit lerne ich auch was dazu danke.

Kommentar von ClariceClaptone,

Hallo nach Türkei?

Ich bin Karl May Fan, kenne aus seinen Büchern ROSENÖL, das heilige Öl des Propheten.

Das hat mich mit auf die Idee gebracht, es mal mit meinen Gewürzideen zu kombinieren. Und mal mit Salz zu mischen.

Nett, daß ich Dir auf diese Art auch helfen kann.

(Im Vertrauen gesagt, echtenTürkischen Tee habe ich schon 1980 getrunken, allerdings ohne Zucker). Bei einem Besuch bei türkischen Arbeitskollegen.

Euer Tee ist auch nicht schlecht.

 

Kommentar von varsinbirsin,

Hallo Deutschland! :-) danke schön....

Der Tee ist ein Ritual, es kommt drauf an:

Wo Du es trinkst, wie Du es trinkst,

woraus Du es trinkst, mit wem Du es trinkst,

zu welchem Anlass Du es trinkst...undddddd

wer es bereitet hat. Der Teegeschmack ist immer

anders, das ist ein Erlebnis.

Hast Du schonmal Rosenmarmalade gemacht?

Einfach lecker.....

 

Bin in BRD aber egal, Dein herzlichers Hallo hat mir gut getan!

Nach soviel böses und dummes Zeug heute.

Kommentar von varsinbirsin,

Noch schlaftrunken erquickt mich die erste Schale Tee.
Ernüchtert seh ich die Welt -Himmel und Erde hell und klar.
Die zweite Schale Tee klärt den Geist, geschwind wie
"fliegender Regen"
über feinen Staub gesprüht.
Die dritte führt mich zum Dao.
Bitterkeit aus dem Herzen gebannt,
alle Sorge und Kränkung des Lebens vergangen.
Erkennt denn die Welt die edelste Pflanze nicht?
Im Weinrausch findet der Mensch doch Täuschung nur.

 

Das Gedicht ist von dem Mönch Jao Ran, der ein guter Freund
des von Lu Yü (Tang Dynastie), einem der größten Teemeister

Kommentar von ClariceClaptone,

Einfach nur DANKE

Ich habe selbst einen Gedichtband herausgegeben. Finde aber auch viele andere Gedichte lesenwert und wenn sie als Kompliment gedacht sind, ist das etwas Gutes.

Vor allem sollte man niemals einen andern nur wegen Ansichten, Hautfarbe, Glauben usw. diskriminieren. 

Leider denken wir Bleichgesichter, nur der weiße Mann hat recht. Warum darf für einen Mohammedaner sein Glauben nicht richtig sein, nur weil er nach seiner Anschauung lebt. MIch stören die vielen Streitfragen, ob eine Türkin ein Kopftuch tragen soll oder darf, daß es als Unhöflichkeit gilt, sein Haupt unbedeckt sehen zu lassen, wissen viele nicht.

Warum darf es nicht ihre eigene Entscheidung sein, ob sie auf deutsche Art -nach Christlicher Anschauung - oder ihrem eigenen Glauben treu geblieben - hier bei uns leben will? Wir rücksichtlosen Bleichgesichter könnten nach unserer Anschauung auch mal dem Anderen die Hand reichen.

Wir sind auch Ausländer im Rest der Welt.

 

Kommentar von varsinbirsin,

Ohhh ich liebe Gedichte, besonders solche die mit ganz wenigen Wörtern sovielllllll erklären/erzählen können. Wo andere Seiten geschrieben hätten.

Ja Kopfbedeckung ist bei uns nichts unhöfliches, im gegenteil, es wäre unhöfflich, wenn ich es bei machen gelegeheiten nicht tun würde. Und erst recht, wenn ich meinem SChöpfer gegenüber.

Kommentar von ClariceClaptone,

Ich weiß nicht ob hier Werbung in eigener Sache erlaubt ist.

Mein Gedichtband heißt -mein Schatzkästchen- und ist im Zwiebelzwergverlag aus Willebadessen erschienen.

Der Autorenname: Regina Schrimpf als Pseudonym Clarice Claptone.

Wenn du Interesse hast, es ist ein Werk über meine persönlichen Gedanken, werke und auch mit 2 Gedichten als Gebet. Vor kurzem hatte ich dazu eine Lesung gemacht. Auch einige Bücher davon verkauft.

Es ist seit Dezember überall erhältlich. PS: Gute Info über das Pseudonym im Internet und auch über den Verlag.

Wer im Glauben stark ist, den liebt Allah auch mit Kopftuch.

Unsere Damen setzen in der Kirche die Hüte nicht ab, nicht um des Glaubens willen, sie haben Angst der Hut könnte ihre Frisur ruinieren, als wenn das dem Herrgott oder Allah wichtig ist.

Danke für die Kommentare.

 

Kommentar von varsinbirsin,

Danke

Es ist schon mit Dir zu schreiben.

Werde es hoffentlich lesen.

 

Wenn ich selber Gedichte schreibe, weiss ich offt nciht, hab ich es irgendwo gelesen, oder ist es wriklich von mir selber. Geht es Dir auch so???

 

Antwort von ClariceClaptone,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Super, der Tipp, vielen Dank.

Kommentar von ClariceClaptone,

Habe mich selbst beantwortet, sorry war auf dem falschen Dampfer.

Kommentar von varsinbirsin,

ja stimmt, sollte vielleich ne andere Farbe haben, die eigenen Fragen. Beantsande es, wird dann gelöscht. Einfach hier oben beanstanden

Antwort von msjones,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich esse niemals Fleisch, aber ich könnte mir vorstellen, dass es sich für ein Steak etc. gut eignen würde.

 

Ich denke mal, es braucht eine kräftige "Unterlage", die deftig genug schmeckt, damit es nicht schmeckt, als hätten Barbie und Hello Kitty zusammen gekocht.

 

Das liebliche Aroma der Rosen braucht einen kräftigen Ausgleich.

Kommentar von ClariceClaptone,

Ich selbst bin zwar mehr Gemüse und Salatfan, aber trotzdem danke für Ihre Anregung, denn es gibt ja auch genug Fleischesser, wo ich auch den Tip mal ausprobieren kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community