Frage von Kati165, 19

Gewöhnt man sich an das vermissen?

Hi Ich möchte zu meinem Vater ins Ausland ziehen, der grund ist unwichtig. Es ist schon alles geklärt, mit meinem vater und meiner mum und so. Auf jedenfall lebe ich schon 15 jahren mit meiner mutter zusammen und irgendwie vestehen wir uns nicht mehr wirklich also seit dem wir bei ihrem freund leben. Ist auch unwichtig, auf jedefall würde ich sie nur noch 2 mal im Jahr Sehen also im sommer und im winter. Denkt ih das man sich nach ner Zeit dara gewöhnt? Also Denkt ihr das ich sie nach ner Zeit nicht mehr so vermissen werde? Mein Freund der übrigens auch dort wohnt wo ich hinziehe, meint das man sich daran gewöhnt weil er und seine schwester sich auch daran gewöhnt haben..ich wäre schon lange weg wenn ich nicht angst hätte sie zu vermissen.. Also was Denkt ihr? Zu meinem vater ziehen werde ich 100% da überleg ich auch nicht mehr hab 3 jahre überlegt..also ich möchte nur wissen ob man sich an den schmerz gewöhnt?

Danke schon mal

Antwort
von silberwind58, 11

Man gewöhnt sich an alles und nachher ist es ja gar nicht mehr schmerzvoll! Natürlich wirst Du Sie vermissen,das wird aber weniger im Laufe der Zeit und Du besuchst Sie ja zweimal im Jahr! 

Antwort
von gertsch1981, 10

Der Mensch hat die Fähigkeit, sich an fast alles zu gewöhnen - wenn er sich mit der Situation abfindet und nach vorne schaut! Problematisch kann es natürlich werden, wenn du dich in diese Gefühle reinsteigerst. Dann fällt es um so schwerer, sich in der neuen Umgebung einzuleben. 

Antwort
von drnhzna, 12

Ja, ich denke, dass man sich daran gewöhnen kann. So habe ich diese Erfahrung gemacht.
Wünsche dir alles Gute.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten