Frage von ivoriy, 51

Gewöhnliches Rezept "veganisieren" (vegan)?

Also ich wollte dieses Rezept machen: http://sallysbakingaddiction.com/2013/05/05/nutella-stuffed-cinnamon-sugar-muffi...

Nur halt vegan. Ich weis das es geht nur bin ich mir unsicher ob ich die Eier ersetzen soll zB mit einer Banane, Apfelmus mehr Milch etc.? Oder einfach nur baking soda + Essig? Butter weis ich, kann ich mit Öl ersetzen. Ich backe nur nicht sehr lange vegan daher bin ich eher unsicher.

Antwort
von Vivibirne, 15

Statt mehl kann man Haferflocken nehmen oder geriebene nüsse
Statt eier kann man samen oder zerdrückte Bananen nehmen
Statt milch kann man vegane milch also soya milch, hafermilch, kokosmilch oder reismilch verwenden

Antwort
von Schokolinda, 21

Rezepte abzuwandeln wie auch immer, ob vegan oder auf eine andere art und weise, ist immer erfahrungssache - man muss schauen, was funktioniert und ob es schmeckt.

natürlich kannst du auch erprobte vegane Rezepte hernehmen. aber selbst da ist die frage, ob es dir schmeckt.

Rührteig kann man einfach auch 20 min stehen lassen und danach, kurz vor dem backen noch das Triebmittel (Backpulver) unterrühren.

PS: ich glaube nicht, dass man so wie beschrieben ein schönes nougat-Zentrum hinkriegt. für mich sieht es so aus, als wäre das nougat beim backen ziemlich auseinander gelaufen und nach dem aufschneiden wäre die mitte mit einem schönen klecks dekoriert worden. vielleicht sollte man die füllung rein spritzen, nicht mitbacken (nur so ein gefühl).

Antwort
von ApfelTea, 20

Naja das meiste ist eh schon vegan in dem Rezept. Für Ei würde ich "No-Egg" nehmen oder halt normale Speisestärke (1TL = ein Ei) und statt Milch eben Pflanzendrink. Und Nutella oder Nuss-Nougat gibts ja auch vegan :)

Antwort
von Gingeroni, 22

Vegane nussnpugat creme statt nutella irgendein ei ersatz ( da musst du schauen welcher dir am besten gefällt) ,Mandelmilch würd och statt Milch nehmen... war noch was? Margarine statt Butter

Antwort
von belleb, 16

Eier ersetze ich immer durch 1EL Sojamehl auf 4EL Wasser pro Ei. Klappt sehr gut! Sojamehl bekommt man fast überall mittlerweile (zumindest bei uns in Frankfurt). 

Butter nicht durch Öl! Besser mit Deli, Sojola oder Alsan Margarine. Sojola ist ohne Palmfett.

Milch geht mit allen Milchalternativen wie Sojamich oder Hafermilch, Nussmilch, etc.

Kommentar von belleb ,

Ich veganisiere eigentlich immer die Standardrezepte. Die sind erfahrungsgemäß besser und es ist wirklich sehr einfach. Habe schon einiges ausprobiert und Sojamehl ist echt das beste an Ei-Ersatz! Gerne helfen Dir auch Leute bei Facebook in veganen Gruppen. <3

Kommentar von Windmelodie ,

Ich bin zwar nicht der Fragesteller, aber ich misch mich trotzdem mal ein :D

Ich nehme als Ei-Ersatz auch immer Sojamehl, allerdings ohne Wasser. Wird der Kuchen dann nicht zu flüssig? Oder wenn im Kuchen Eischnee verwendet wird - reicht da das Wasser?

Kommentar von belleb ,

Ein Ei ist ja auch flüssig. ;) Eischnee klappt gut mit Kichererbsenwasser. ^^ Damit kann man auch Baiser machen.

Antwort
von kiniro, 22

Ich lese nur etwas von einem Ei und das kannst du ersatzlos streichen.

Antwort
von fiwaldi, 24

Im Prinzip geht das, aber der Geschmack lässt zu wünschen übrig.

Ich bevorzuge Rezepte, die Tierprodukte nicht kopieren, sondern eigenständige Kreationen sind.

Vor ein Paar tagen bekam ich einen veganen "Wurtssalat" Lyoner Art (also die "Wurst"). Gerade noch genießbar.

Aber warum der Quatsch etwas "Konventionelles" zu imitieren???

Kommentar von DANIELXXL ,

bin zwar kein veganer aber genau das frage ich mich immer wieder.. Wieso man gewisse Produkte die "tierischer" gar nicht sein können versucht nachzumachen..

Kommentar von fiwaldi ,

Wollen wir mal versuchen, Salat aus Schweineschnitzel zu machen?

Kommentar von DANIELXXL ,

:D Das wäre der Umkehrschluss.. vielleicht wird's ja was ;)

Kommentar von ApfelTea ,

Ich frag mich wie es so schwer sein kann, es nachzuvollziehen. Muffins schmecken mir. Will aber keine Tierprodukte konsumieren, also mach ich vegane Muffins. So einfach..

Kommentar von fiwaldi ,

Absolut nichts dagegen einzuwenden.

Aber vielleicht gibt es ein Muffuínsrezept, dass speziell für vegane Bedürfnisse komponiert wurde, statt mit Ersatzstoffen herumzubasteln

Kommentar von Schokolinda ,

mit ersatzstoffen rum basteln, "nett" ausgedrückt - wenn einer statt butter Margarine nimmt, weil ihm butter zu teuer ist, oder Ziegenmilch statt Kuhmilch wegen Allergie, bastelt der dann auch herum?

es wandelt doch jeder Rezepte nach seinen  Bedürfnissen oder seinem Geschmack ab. also braucht man dieses verhalten nicht abwerten, nur weil es jemand ein Bedürfnis ist, sich rein pflanzlich zu ernähren.

Kommentar von fiwaldi ,

Bei meiner Antwort ging es mir eher darum, eigenständige Rezepte zu kreieren, bei denen die Zutaten optimal aufeinander abgestimmt sind.

Gerade bei Butter/Margarine zeigt es sich. Butter hat einen typischen Geschmack. Eine Margarine mit "echtem" Buttergeschmack habe ich bisher nie gehabt. Ersatz reicht mir demnach nicht. Butterkuchen mit Margarine? Für mich nicht! Aber ich kann mir gut andere Kuchen vorstellen, die mit Margarine fantastisch werden.

Antwort
von Windmelodie, 11

Ich backe auch vegan und bisher hat das immer ganz gut geklappt. Du musst halt nur so ein paar "Grundtipps" wissen und da ich keinen Sinn darin sehe, dass zu verheimlichen, will ich dir mal erzählen, wie ich das so mache:

Butter = Margarine.

Ei = Sojamehl. (1 Ei = 1 EL Sojamehl)

Milch = Pflanzenmilch. (Ich nehme immer Soja oder Hafer)

Ich hoffe mal, dass ich nichts vergessen habe :D

Viel Spaß beim Backen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community