Frage von linlin9090, 233

Gewinnspiele und Glaubwürdigkeit?

Hallo!

Ich schlucke mir gerade einen Orangensaft von Valensina runter und lese dabei, dass es ein Gewinnspiel zum 50. Jubiläum gibt, und zwar, dass derjenige, der unter dem Flaschendeckel eine bedruckte Blüte findet, 500 Euro gewinnt.

Hier strömte mir sofort der Gedanke durch den Kopf, ob dafür auch wirklich Flaschendeckel mit Blüten hergestellt worden sind, oder ob der Veranstalter nur leere Worte bläst, um mehr Umsatz zu erzielen und im Notfall eben Verwandte oder so als Gewinner nennt, um die Authentizität zu unterstreichen.

Bei Lottospielen weiß ich, dass der Verbraucher relativ gut geschützt ist, unter anderem durch notarielle Beurkundung. Wie schaut es bei gewöhnlichen Gewinnspiel-Aktionen aus? Müssen die Veranstalter oder Firmen entsprechend nachweisen, dass die zu gewinnenden Gewinne auch tatsächlich ausgeschüttet werden?

Vielen Dank im Voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Buchstabensuppe, 168

Bei namhaften Firmen wie Valensina, die ein Gewinnspiel direkt betreiben, gibt es keine leeren Versprechungen, denn sie würden dadurch selbst ihren Ruf schädigen. Viele Firmen veröffentlichen freiwillig Gewinnerlisten auf Ihrer Webseite (Beispiel: https://www.netto-online.de/Rocher-Gewinnspiel.chtm)

Dass die Namen nicht erfunden sind, weiß ich daher, da ich selbst das eine oder andere Mal auf solch einer Liste stand und die Gewinne auch bekommen habe :)

Unseriöse Firmen wie Datensammler veröffentlichen im Höchstfall irgend einen Namen aus der Verwandschaft, um den Schein zu wahren. Deshalb kann man gegen solche Zeitgenossen rechtlich leider nicht vorgehen. 


Antwort
von tanztrainer1, 155

Vor etwa 30 Jahren machte ich mal an einem solchen Gewinnspiel mit, durch das man neue Produkte promoten wollte.

Ich hab da gar nicht mehr daran gedacht, als ich dann etwa ein halbes Jahr später einen riesigen Karton mit verschiedenen Müsli-Sorten zugestellt bekam. Und es traf sich da ganz gut, dass unsere Clique eine Woche zum Skifahren wollte. Also fürs Frühstück war dann also schon gesorgt.

Große bekannte Firmen werden da wohl kaum etwas faken können! Bei unbekannteren kann ich mir schon vorstellen, dass da mal gemauschelt wird. Zum Beispiel dass ein Verwandter des Inhabers den Gewinn "abgreift".

Antwort
von Sandraaaa15, 145

Ich bezweifle bei jedem Gewinnspiel dass es da wirklich was zu gewinnen gibt. Selbst wenn man im Fernseher 10000€ gewinnen kann glaub ich das nicht wirklich

Antwort
von soissesPDF, 145

Dergleichen Gewinnspiele gibt es an jeder x-beliebigen Ecke.
Gäbe es Gewinner müsste man nahezu täglich irgendwo etwas davon lesen, oder.
Die Marketingabteilungen würden keinen Moment zögern die glücklichen Gewinner anzupreisen.

D.h. nicht, dass es diesen Flaschendeckel etwaig nicht gäbe.
Nur hat Valensina nichts zu verschenken, schon gar nicht 500€.
Wie sonstig auch auch stellst sich die Frage wie hoch ist die Gewinnchance?

Wo genau sind die glücklichen Gewinner?

Antwort
von ValensinaGmbH, 102

Hallo, wir sind's, die von Valensina!

Wir haben die Diskussion mit leichtem Erstaunen verfolgt und würden uns gerne ganz kurz dazu äußern:

All unsere Gewinnspiele sind "echt". Natürlich gibt es 100 Gewinnerdeckel und die 500€ werden auch an die Glücklichen überwiesen, die eine der Blüten im Deckel finden. Und wir können euch auch so viel verraten: Es gibt bereits ein paar glückliche Gewinner. Aus Datenschutzgründen können wir aber selbstverständlich keinen Namen nennen oder die Gewinner im Netz anpreisen.

Fakt ist: Was wir versprechen, das halten wir auch. In jeder Beziehung. Versprochen.

Liebe Grüße, Valensina

Antwort
von RasThavas, 95

Wenn es dieses Gewinnspiel nicht geben würde, sondern nur eine leere Behauptung, würde sich Valensina strafbar machen

Und sie müssen die versprochene Gewinne auch auszahlen und auch nachweisen, selbstverständlich!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community