Frage von Pia921, 89

Gewinnspielbetrug Widerruf?

Hallo nochmals, leider bin sehr verzweifelt und brauche eure Hilfe.

Ich habe auf der Seite real-prizes.de meine persönlichen Daten preisgegeben, in der Hoffnung an einem richtigen Gewinnspiel teilzunehmen. Daraufhin habe ich eine Bestätigungsmail von der Seite erhalten und die Tage darauf mehrere Werbemails von anderen Seiten. Sofort habe ich einen Widerruf per Mail an diese Selte geschickt, in der ich die Einwilligung und Teilnahme am Gewinnspiel wiederrief. Circa drei Tage danach erhielt ich diese Mail : " Sehr geehrte ....

selbstverständlich kommen wir Ihrem Anliegen nach und haben Ihr Werbeeinverständnis widerrufen. Unsere Partner und Sponsoren werden ebenfalls über Ihren Widerruf informiert. Die Bearbeitung kann bis zu 3 Werktage in Anspruch nehmen. Danach sollten Sie keine Werbung mehr erhalten. Eine Löschung der Daten findet zum hiesigen Zeitpunkt aus Gründen der Nachweisbarkeit noch nicht statt. Die Beweislast für das Vorliegen der Einwilligung trägt der Werbende. Hierfür darf er auch ohne die Einwilligung des Betroffenen die personenbezogenen Daten vier Jahre lang aufbewahren. Gemäß den Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes ist das Erheben und Aufbewahren personenbezogener Daten zulässig, wenn es u.a. zur Wahrung berechtigter Interessen erforderlich ist oder ein vertragsähnliches Vertrauensverhältnis vorliegt. Auch wenn das Verhältnis beendet wurde, besteht die Möglichkeit der Vorhaltung der Daten. Diese sind erst zu löschen, wenn ihre Kenntnis nicht mehr erforderlich ist. Solange damit gerechnet werden muss, das Vorliegen einer Einwilligung nachzuweisen, besteht keine Löschungsverpflichtung (LG Hamburg, Urteil v. 23.12.2008, Az.: 312 O 362/08). Dies folgt zudem aus § 35 Abs.8 BDSG. Gleiches gilt für den Erheber der Daten. Ferner ist die Sperrung der Daten nach Maßgabe des § 35 Abs.3 Nr.2 BDSG für den Betroffenen vorteilhafter, da bei einer Löschung schutzwürdige Interessen des Betroffenen insofern betroffen wären, als eine erneute Anmeldung erfolgen könnte. Durch die Sperrung der Daten ist eine erneute Anmeldung mit den gleichen Daten des Betroffenen aufgrund der Sperrlisten nicht möglich." Jedoch weiß jetzt nicht, ob ich auch aus dem Gewinnspiel ausgetragen wurde oder nicht. Sollte ich noch einen weiteren Widerruf senden ?

Antwort
von LEONHARX, 60

Du wurdest aus dem Gewinnspiel ausgetragen und erhälst auch keine Werbung mehr. Jedoch ist real-prizes.de berechtigt für 4 (!) weitere Jahre deine Daten aufzubewahren. Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Kommentar von Pia921 ,

Ja, lieben Dank :)

Antwort
von joheipo, 56

Mein Gott, was für ein Aufwand, solch eine Epistel zu schreiben.

Setz die werbenden Nervensägen auf Deine Blacklist und gut ists.

Und laß künftig die Finger von "Gewinnspielen". Dabei gewinnen nämlich nur diejenigen, die Deine Daten haben.

Kommentar von Pia921 ,

Ne, ich hatte nur Angst, dass ich doch das Abonnement nicht los bin  :/ 

Antwort
von NurZurSache, 53

Wäre 1 weiterer Widerspruch nicht einfacher bzw. schneller verfasst gewesen? 😉

Kommentar von Pia921 ,

In dem Schreiben habe ich die Einwilligung und die Teilnahme widerrufen, nur hier scheint es so, also ob man nur das Erstere widerrufen hätte :/ 

Antwort
von Dave0000, 43

Also ich Verzehr das so

Du hast alles wiederrufwn und es mit der Mail sogar belegbar
Es wurde nur noch lang und breit erklärt das die Daten nicht gelöscht werden für den Fall der Fälle
Aber eigentlich solltest aus der Nummer raus sei.

Kommentar von Pia921 ,

Dankeschön für deine Antwort :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community