Frage von BaZZK, 178

Gewinnspiel betrug wie mache ich mein widerspruchsrecht geltend?

Wurde heute von einer Dame angerufen die mir verklickert hat dass ich was gewonnen habe.. Um die Steuern die ich darauf bezahlen muss zurück zu bekommen meinte sie dass es Sponsoren gibt die mir die erstatten wenn ich ein Zeitschriften Abo bestelle. Ich war im Stress und hörte nicht richtig zu und gab ihr dann meine Daten (Ja könnte ich mich selbst für verprügeln :D) Meine Frage ist nun wie ich mein widerspruchsrecht bei fernabsatzverträgen geltend machen kann, weil die Telefonnummer natürlich nicht vergeben ist und ich auch keine Anschrift habe. Da ich keine widerrufsbelehrung bekommen habe, habe ich ja 1 Jahr und 14 Tage zeit:b Kann mir da jemand weiterhelfen?

Antwort
von uni1234, 129

Warte erst einmal eine Woche oder so ab, ob Du Post bekommst. Stell Dir ne Erinnerung im Handy oder so ein damit Du nächste Woche auf jeden Fall daran denkst. Bei derart dubiosen Anbietern wäre ich persönlich sogar überrascht wenn Du überhaupt Post bekommst und die in Wahrheit nicht nur an deinen Daten interessiert waren.

Antwort
von BernhardBerlin, 114

Verträge, die während eines Telefonats geschlossen wurden, können Sie
in der Regel widerrufen. Sie sind dann nicht mehr an den Vertrag
gebunden. Die Widerrufsfrist beträgt in diesen Fällen mindestens 14
Tage. Sie beginnt mit Vertragsschluss, aber nicht bevor Sie die Ware
erhalten haben und der Unternehmer Sie über das Widerrufsrecht
informiert hat.

Wurden Sie nicht über das Widerrufsrecht informiert, so erlischt das
Widerrufsrecht spätestens nach 12 Monaten und 14 Tagen. In
Zweifelsfällen können Sie Ihren Vertrag in einer Beratungsstelle der
Verbraucherzentrale prüfen lassen.

Quelle: http://www.verbraucherzentrale.de/ungebetene-anrufe

Kommentar von BaZZK ,

Ja das weiß ich. Die Frage ist, wie ich an das Unternehmen heran komme um es zu widerrufen :/

Kommentar von BernhardBerlin ,

Du mußt warten, bis Du entweder eine schriftliche Abo-Bestätigung oder die erste Lieferung der Zeitschrift bekommst.

Du hast dem Callcenter hoffentlich nicht Deine Kontoverbindung genannt? Wenn ja, kontrolliere regelmäßig Deine Auszüge und gib Lastschriften gleich zurück.

Vertragspartner wird irgendein Pressevertrieb sein; es können aber auch Verlage sein. Z.B. verticken "Focus" und der Heinrich-Bauer-Verlag Abos auch über dubiose Callcenter.

Antwort
von Helmi123, 88

Du musst noch eine Widerrufsbelehrung in Textform erhalten. Da muss angegeben sein, wohin der Widerruf zu senden ist.

Antwort
von Kuestenflieger, 84

GEWINNE sind steuerfrei in Deutschland !

nur erlöse aus den gewinnen sind steuerpflichtig . kapitalertragssteuer !

Kommentar von BaZZK ,

Habe ich in dem Moment leider nicht drauf geachtet... hilft mir jetzt leider auch nicht weiter :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community