Gewinnermittlung vom Finanzamt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

So da ich keinerlei ausgaben habe

Ein Unternehmen ohne Ausgaben gibt es nicht!

  • Gewerbeanmeldung mind. 20,- €.
  • Anteilige Internet- und Handykosten (mind. mal 50% der monatlichen Rechnung).
  • Ggf. Anschaffungen an Computer Hard- oder Software
  • Bürokram

Als Kleinunternehmer kann die Gewinnermittlung formlos erfolgen. Die EÜR ist nicht zwingend erforderlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Revisionz
27.04.2016, 22:57


Kann das quasi so aussehen? 

http://www.gruenderlexikon.de/?id=822

Hoffe es ist okay, links zu teilen.


Und um was für einnahmen handelt es sich hierbei? Sprich unter was buche ich "Werbeeinnahmen"?

0

Mit der Einnahmen-Überschuss-Rechnung musst du den tatsächlichen Gewinn ermitteln und in der Steuererklärung angeben. Notfalls musst du es zusätzlich belegen, wenn das FA danach fragt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Revisionz
27.04.2016, 22:14

Kannst du mir vielleicht näher erläutern, wie das aussehen soll? Habe in der Hinsicht ja keinerlei ausgaben, sondern nur einnahmen. 

Danke schon mal!

0

Dann teile dem Finanzamt mit, daß Du keine Ausgaben geltend machst - nimm das Formular EÜR und trage die Summe der Einnahmen ein und die Ausgaben NULL - Fertig...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung