Gewinnermittlung Finanzamt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kommt auf den individuellen Steuersatz an und ob es noch weitere Abzüge gibt in der Einkommensteuererklärung.

Vorsichtshalber mal mit 35-40% rechnen. Besser zu viel als zu wenig bei Seite legen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von myzyny03
11.05.2016, 11:32

es ist genau umgekehrt. Der individuelle Steuersatz wird vom Gewinn bestimmt.

0

Für welches Jahr? War es ein Gewinn aus Gewerbebetrieb? Erstmal gehen da noch Werbungskosten runter.

Die Höhe der Steuer findest du in den entsprechenden Steuertabellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
11.05.2016, 11:41

autsch!!!!!

Kennst Du die Definition von Gewinn? Gewinn ist Betreibseinnahmen abzüglich Betriebsausgaben .....

und bei einem Gewerbebetrieb KANN es keine Werbungskosten geben!

2
Kommentar von gartenspinne123
11.05.2016, 11:44

Er ist Freiberufler,Der gewinn ist schon abzüglich aller Kosten,was muß er dann zahlen an Umsatzsteuer und Einkommnssteuer(Umsatz für das Jahr 2012 ist 63.000Euro)

0