Frage von Mjosy, 44

Gewinnermittlung bei Steuerklärung/ Fest angestellt und nebenbei Tätigkeiten als Workshopleiter und Stylistin?

Hallo ihr lieben,

Sorry im Voraus, leider bin ich bei Steuerklärungs Thematiken nicht so weit informiert um mir diese Frage selbst zu erklären.War letztens bei einem Steuerhilfeverein und habe mir da meine steuerklärung für die letzten 3 Jahre nachholen lassen. Soweit klappte alles ganz easy, bin fest angestellt und arbeite 2-3 mal im Jahr als Stylistin/Workshopleiterin(auf Rechnung ohne Steuer auszuweisen ) nebenher um mir ein bisschen was dazu zu verdienen.Nun nach der Einreichung der Erklärung hab ich ein schreiben meines Finanzamtes erhalten in dem um eine Gewinnermittlung gebeten wird. Da, wie oben bereits erwähnt, ich so gut wie keine Ahnung über das korrekte einreichen einer Steuerklärung habe, stellt sich mir nun die Frage ob das der Steuerhilfeverein nicht hätte automatisch mit bearbeiten sollen, bzw wie genau so eine Gewinnermittlung aussehen soll ?Mir ist die Definition einer Gewinnermittlung bekannt, jedoch weiß ich nicht genau wie ich diese in meinem Fall detailliert ausweisen soll, da es sich wirklich um recht kleine Beträge handelt(unter 2000€ jährlich) und ich ehrlich gesagt keine Ahnung mehr habe welche Ausgaben ich für die einzelnen kleinen Jobs habe. Gibt es da irgendeine easy Lösung? Werde Montag nochmal beim Steuerhilfeverein vorbei schauen, wollte nurmal im vornherein schon Anfragen falls da einer eine Ahnung haben sollte.

Antwort
von wfwbinder, 21

Die Gewinnermittlung ist eine Einnahmen-Ausgaben-Überschussrechnung und eswundert mich, dass der Lohnsteuerhilfeverein das nicht gemacht hat. Wenn die sich überfordert fühlen, dürfen sie es nicht annahmen, sondern müssen Dich zum Steuerberater schicken.

Kommentar von Mjosy ,

Davon bin ich natürlich auch ausgegangen, hatten auch noch über Ausgaben gesprochen. Macht ja keine Sinn diesen nicht zu berechnen, dass sollten die Damen und Herren im Steuerhilfeverein aber wissen oder?

Werde da wohl morgen nochmal vorbei gehen müssen!:(

Kommentar von wfwbinder ,

Gehe nicht nur dort vorbei. Gehe auch rein und frage die, was sie für einen Mist produzieren.

Antwort
von MenschMitPlan, 21

Der Lohnsteuerhilfeverein hätte bei euch gar nicht tätig werden dürfen, da du Einkünfte aus gewerbl. Tätigkeit hast. Sie sind nicht befugt, in diesem Falle Auskunft und Beratung zu geben.

Wenn du meinst, keine Ausgaben zu haben, erklärst du eben nur deine Einnahmen.

Kommentar von Mjosy ,

Naja, die haben mir da weitergeholfen da ich ja hauptberuflich fest angestellt bin -

Geht ja Wirklich nur um wenige Jobs- daher haben die mir warsxheinlich weitergeholfen. Bin natürlich davon ausgegangen, das diese eine Einnahme Ausgabe Überschussrechnung erstellt haben. Aber anscheinend ja nicht.

Danke trotzdem!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten