Frage von Sommerkind92, 92

Gewichtszunahme nach regelmäßigem Sport. Wie kann das möglich sein?

Hallo liebe Community,

ich habe dieses Jahr (teilweise durch meine Essstörung) sehr viel Gewicht verloren. Insgesamt 25 Kilo. Es war kein leichter und vor allem auch nicht der richtige Weg, aber dennoch bin ich aus diesem "Loch" wieder heraus gekommen und mittlerweile esse ich gesund und ausgewogen und noch dazu seit längerem vegetarisch. Ich habe es sogar geschafft meine Waage endlich zu verbannen und mich nicht mehr so davon abhängig zu machen. Vor guten 8 Wochen habe ich angefangen regelmäßig Sport zu machen. Ich gehe 4-5 Mal die Woche Joggen oder Schwimmen, je nachdem, worauf ich Lust habe. Ich fühle mich so fit und ausgeglichen wie nie zuvor. Gestern habe ich mich dann gewogen - das mache ich nur noch höchstens einmal die Woche - und war vollkommen schockiert. Ich habe ganze 5 Kilo mehr auf die Waage gebracht, als vor ziemlich genau 4 Wochen. Ich sollte dazu sagen, dass es Zeiten gab, in denen ich gehungert oder erbrochen habe. Dementsprechend esse ich auch jetzt nicht übermäßig viel, weil ich das mit mir selbst gar nicht vereinbaren kann. Ich bin definitiv unter meinem Tagesbedarf, weil ich weiter in Form kommen möchte. Nun zurück zu den 5 Kilo. Wie kann das möglich sein?? Ich denke (und hoffe und bete) , dass es unmöglich 5 Kilo Fettmasse sein können, genauso wenig 5 Kilo Muskelmasse. Ich bin seit gestern so schockiert und deprimiert. Ich möchte nicht wieder in die Essstörung zurück "fallen", aber für mich kommen diese Kilos einem Weltuntergang nahe. Außerdem war ich so stolz darauf endlich überhaupt ordentlich essen zu können und mich durch den sportlichen Ausgleich trotzdem gut zu fühlen. Mein Ziel war und ist dennoch eine weitere Gewichtsabnahme. Ich fühle mich im Moment, als hätte ich vollkommen die Kontrolle verloren und ich verstehe meinen eigenen Körper einfach nicht mehr. Ich bedanke mich im Voraus für eure Antworten und wünsche weiterhin eine schöne Adventszeit! :)

Antwort
von Havenari, 55

Dein Geschichte hätte nach dem Satz "Ich fühle mich so fit und ausgeglichen wie nie zuvor" enden können und sollen, und alles wäre gut.

Aber was passiert dann? Dann kommt das verhängnisvolle "Gestern habe ich mich dann gewogen", und in der Folge bist du "schockiert und deprimiert". Merkst du was? Du fühlst dich super und lässt dich dann von den Zahlen auf einer Waage runterziehen, weil du irgendwelche Hirngespinste hast, welche Zahlen du da gerne sehen würdest.

Das ist vollkommen bescheuert. Nicht die Waage soll sich gut fühlen, sondern du. Ohne das dämliche Ding fühlst du dich gut, also schmeiß es endgültig weg - es macht dir nur Probleme.

Und hör auf, einer Gewichtsabnahme hinterherzuhecheln - es geht nicht um Zahlenspiele, sondern es geht darum, gesund zu sein und sich gut zu fühlen. Deine Probleme sind noch lange nicht überstanden, wenn du in diese unseligen Verhaltensmuster zurückfällst.

Kommentar von Sommerkind92 ,

Danke für deine ausführliche Antwort! :)

Ich hab seit einiger Zeit schon riesige Fortschritte in Bezug auf die Essstörung gemacht. Dennoch kann ich leider nicht von mir behaupten, dass mir die Zahl auf der Waage egal ist. Ich weiß, dass diese Zahl nicht alles aussagt und dass solche Berechnungen wie der BMI nicht aussagekräftig sind. Dennoch brauche ich in gewisser Weise Kontrolle über mein Gewicht / Essverhalten. Und gerade weil ich nicht wieder in den Teufelskreislauf abrutschen möchte, muss ich wissen, was in meinem Körper vorgeht. Aus diesem Grund suche ich ja eine rationale Erklärung für die Zunahme. Vor einigen Monaten noch, hätte ich tagelang erst mal nichts mehr zu mir genommen nach diesem "Schock". Ich denke das ist schwer nachvollziehbar. Die Waage zu verbannen ist ein Ziel an dem ich arbeite. Momentan ist das noch nicht möglich.

Viele liebe Grüße

Kommentar von AutorMJE ,

Sorry, aber ich kenne Bolemie-Kranke zu Genüge. Die wollen nicht kapieren dass es noch was viel schöneres gibt als die bescheuerte Waage... Ihr braucht dringend Hilfe und das über die ganze Zeit eures Lebens...

Du willst doch dass es dir gut geht...oder...? Dann lass die Waage weg.

Ein Psychologe mit guter Kenntnis zu Bolemie-Krankheit ist unbedingt erforderlich...!!!

Viel Glück dabei

Antwort
von tore115, 65

Da Muskeln mehr als fett wiegen nimmt Mann an Gewicht zu jedoch spielt das Gewicht keine Rolle! Hauptsache du bist gesund:) 

Antwort
von Unicorn12934, 67

Also ich würde nie schauen wie viel du wiegst sondern wie dein Körper vom Äußerlichen ausschaut.Du musst mit dir selber zufrieden sein und keine Körperwaage sagt dir ob du einfach fett bist oder ein totale Muskelfrau bist wo die Muskel viel wiegen  , aber Vermutlich hast du 5 Kilo Muskelmasse dazu bekommen was nicht schlecht ist . 

Kommentar von AutorMJE ,

Das Essen sollte dabei aber niemals fehlen...und noch wichtiger ist, es einfach mal im Darm zu lassen... Sonst kommt der JoJo-Effekt ganz schnell zu Stande... Es wäre doch schade um die Betroffene...

Antwort
von MDissel, 58

Kamm gut sein das die Muskeln durch laufen usw. Halt gewachsen sind. Geh mal davon aus das es von den Muskeln kommt

Antwort
von Plsdiekthxbye, 52

Wie das möglich sein kann?

Dein Körper denkt nur eins, ''Ich muss alles was ich bekomme ansetzen um etwas zu haben wenn wieder schlechte Zeiten kommen''

Deswegen ist eine ausgewogene und vor allem geregelte Ernährung beim Abnehmen und vor allem halten mit das wichtigste was es gibt!

Antwort
von applica, 56

Könnten Muskeln sein.
Außerdem solltest du nicht nach Waage deinen Ernährungsplan und Ernährungsmenge anpassen, da Studien belegt haben, dass es vollkommen menschlich und gut für den körper ist, zu essen, wann man will.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community