Frage von INVICTUM1, 123

Gewichtszunahme durch Antidepressiva (Mirtazapin)?

Hallo, man ließt ja sehr viel über die Gewichtszunahme durch Antidepressiva. Mich interessiert speziell alles über das Medikament Mirtazapin. Insbesondere interessiert mich ob die Gewichtszunahme durch das Medikament selber ausgelöst wird, oder durch den Heißhunger der durch die Einnahme des Medikaments entsteht? Wie kann ich mir das vorstellen? Wie verträglich ist das Medikament, wirkt es sehr stimmungsaufhellend und wie lange darf es eingenommen werden? Wie lange kann man bedenkenlos Antidepressiva einnehmen, ohne dass diese sich negativ auf den Körper auswirken? Alle Erfahrungsberichte interessieren mich. Vielen Dank im voraus!

Antwort
von Seanna, 60

Da Antidepressiva auf jeden Organismus anders wirken (deshalb muss man oft auch so viele durchprobieren), ist jeglicher Erfahrungsbericht hier für dich völlig wertlos, da es sich bei dir nicht vorhersagen lässt, wie dein Organismus reagiert.

Gewichtszunahmen bei Antidepressiva und Neuroleptika liegen idr an verlangsamtem Stoffwechsel, Heißhunger und Bewegungsmangel bzw Apathie. Oder einer Kombination.

Unmöglich vorauszusehen ob das auftritt. Selbst für Fachleute.

Oft zeigt es sich aber wenn dann bereits in den ersten 12 Wochen der Einnahme, also nach dem Einschleichen.

Antwort
von webheinerle, 43

Ehrlich gesagt - ich weiß nicht, wie die Gewichtszunahme bei Mirtazapin zustande kommt, ich hab das Zeug zum Glück nie genommen. Aber alle Mirtazapin-Esser, die ich kenne, sind durch die Pille sehr dick geworden.

Bei den trizyklischen Antidepressiva kenne ich die Ursache. Einige Medis aus dieser Klasse beeinflussen den Insulin-Spiegel und können auf lange Sicht auch Diabetes auslösen. Dasselbe gilt auch für die klassischen Neuroleptika. Bei Olanzapin (Zyprexa) wird meines Wissens derzeit über ein Verbot nachgedacht.

Antwort
von webheinerle, 20

Mirtazapin macht erst mal eine Appetitsteigerung, aber die Gewichtszunahme läßt sich oft durch Ödembildungen erklären, denn Mirtazapin führt oft dazu, dass Wassereinlagerungen im Körpergewebe vorkommen, was wenig erfreulich und auch nicht ungefährlich ist. Mirtazapin ist ein Medikament, das sehr zuverlässig wirkt, ansonsten wäre es wegen dieser Nebenwirkung vermutlich längst vom Markt verschwunden. Andere Antidepressiva beeinflussen den Insulin-Stoffwechsel und eine lange Anwendung kann Diabetes nach sich ziehen.

Antwort
von webheinerle, 4

Mirtazapin greift, wie einige andere Antidepressiva und Neuroleptika in den Glukosestoffwechsel ein und kann sogar einen Diabetes auslösen. Ähnlich wirkt das Neuroleptikum Olanzapin(Zyprexa), über dessen Verbot derzeit in den USA heftig diskutiert wird. Dort wird, ähnlich wie in Deutschland, in der Altenpflege Zyprexa größzügig als Schlafmittel eingesetzt und Diabetiker am laufenden Band produziert.

Antwort
von skyberlin, 66

Eine Gewichtszunahme durch Mirtazapin ist häufig. Das liegt auch am verlangsamten Stoffwechsel. Lies mal den Beipackzettel oder such im Netz.

Antwort
von Indivia, 15

Leider ja, ich habe es in der Psychatrie bekommen und damit innerhaslb von 3 Monaten 30 kg zugenommen. Meine Psychiaterin sagte schon vorher das wir darauf achtenmüssen, hab es dann kurz danahc in Absprache mit meiner psychitaerin abgestzt , seitdem geht es langsam wieder runter.

Und ja es macht heißhunger in der Psychiatrie war der Süßigeitenautomat mein bester Freund, Tafel Schokolade, Tüte Chips etc waren in 30 min weg udn ich hatte immer noch Hunger auf süßes.Und an zu wenig Bewegung kann es nicht gelegen haben, hatte teilweise pro Tag 3h Sportprogramm,

Antwort
von summersweden, 43

Am besten liest du den Beipackzettel oder fragst deinen Arzt. Es kann aber schon sein, dass man zunimmt. Aber vielleicht stellst du dir lieber die Frage, was schlimmer ist: ein paar Kilos zuzunehmen oder weiter unter dem Grund für die Einnahme zu leiden?

 Grundsätzlich kann man Antidepressiva so lange einnehmen, vorausgesetzt es gibt keine Nebenwirkungen, wie es nötig ist. Man muss aber bedenken, dass es wieder eine Weile dauert, es wieder abzusetzen.  

Antwort
von mychrissie, 38

Die meisten Antidepressiva führen zu Gewichtszunahme, denn sie senken fast immer den Grundumsatz, weshalb die Nahrung intensiver anschlägt.

Antwort
von sunrise222, 51

Mirtazapin hatte ich auch sehr lange. Habe es aufgrund des krassen Heißhungers abgesetzt. Das ist ein Teufelskreis. Dieses Medikament macht hungrig und selbst wenn du viel isst- nach ner Stunde hast du wieder krass Hunger. Erfahrungen sind aber unterschiedlich.

Antwort
von Scott1610, 53

Ja, ist sehr wahrscheinlich, dass du zunimmst. Ich denke, es wirkt auf den Stoffwechsel. Ich nehme Sertralin und hab dadurch leider 3 Kilo verloren bzw. muss ich mich bemühen zuzunehmen. Aber manche sagen, sie haben durch Sertralin zu genommen ... Keine Ahnung. Aber Mirtazapin ist dafür bekannt, dass man zunimmt.

Antwort
von miriamernst2306, 53

Ich glaube fast alle Antworten, die du hier bekommen wirst, bestehen aus gefährlichem Halbwissen. Stell die Fragen doch einfach deinem arzt, der muss es dir doch eh verschreiben? Und keine Angst, es ist sehr schwer Ärzte zu nerven, die hören so viel sinnlose Fragen, dass sie dir da gerne helfen. Und solche Fragen zu beantworten ist nun mal ihr Job ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community