Frage von JujusMaedchen, 134

Gewicht Griechische Landschildkröte?

Hallo, ich bin ab heute stolzer Besitzer einer griechischen Landschildkröte. Diese ist etwa 4,5 Monate alt und wiegt 89g. Nun zu meiner Frage: laut dem Internet dürfte sie maximal etwa 15g wiegen. Und mit ihrem jetzigen Gewicht kommt sie eher einer 3,5 jährigen Schildkröte nahe. Ist das so richtig oder hab ich mich falsch informiert? Muss ich sie jetzt weniger füttern ( :D ) oder was muss ich jetzt machen, wenn sie tatsächlich schon viel zu groß für ihr alter ist? Vielen Dank für die (hoffentlich) hilfreichen Antworten.

Antwort
von Geochelone, 87

ich bin ab heute stolzer Besitzer einer griechischen Landschildkröte

Wenn du dich vorher informiert hättest, dann wüsstest du, dass diese Tiere zu dieser Zeit in die Winterstarre gehören. Wenn du also jetzt eine kaufst, kommt ise aus schlechter Haltung !

Diese ist etwa 4,5 Monate alt und wiegt 89g.

Dann ist sie den ganzen Winter über im viel zu warmen Terrarium gemästet worden !

dürfte sie maximal etwa 15g wiegen.

Das ist Quatsch ! Meine kleinen Griechen schlüpfen ja schon mit 15-18 g.

kommt sie eher einer 3,5 jährigen Schildkröte nahe.

Auch falsch ! Wenn eine kleine Griechin im Sommer mit 15 g schlüpft, dann verdoppelt sie üblicherweise ihr Gewicht bis zur Starre, d.h. 30 g. Im folgenden Jahr verdoppelt sie ihr Gewicht nochmals (= ca. 60 g). Spätestens mit 2 Jahren hat sie dann die 89 g erreicht.

Muss ich sie jetzt weniger füttern ?

Nein, du musst dem Tier eine gute Haltung bieten, das heißt auch, sie nicht zu warm zu halten. Den Tieren sollte nur punktuell größere Wärme angeboten werden. Als wechselwarme Tiere brauchen sie auch kühle Bereiche !

Am besten wäre es, wenn du die Beleuchtungszeiten runterfährst und da Tier nachts kalt stellst, damit sie noch eine kleine Winterstarre machen kann. Besser eine 4-6 wächige Starre, als durchgemästet zu werden.

Besorge dir doch mal ein Buch über die artgerechte Haltung von Griechischen Landschildkröten ! Zu empfehlen ist "Fester Panzer - weiches Herz" von Thorsten Geier (14,80 €).

Kommentar von JujusMaedchen ,

Erstmal danke für deine Antwort!

Natürlich  weiß  ich dass sie eigentlich Winterstarre halten muss, andererseits ist ja jetzt schon wieder eine Grenzzeit.

Dass sie wohl keine dort gehalten haben, hab ich mir schon gedacht. Das mit über Nacht kalt stellen ist ne gute Idee, wird sich aber schlecht machen lassen. 

Das Terrarium hat einen kühlen und einen warmen Bereich (ist ja nicht so dass ich mich gar nicht informiert hab ;D ) Was empfiehlst du für eine Temperatur wenn du "kühl" meinst? 

Das Buch hab ich mir heute bestellt, dann weiß  ich ja jetzt dass das eine Gute Wahl war.

Also vielen Dank für deine Antwort! :)

Kommentar von Geochelone ,

andererseits ist ja jetzt schon wieder eine Grenzzeit.

Da ist bei dir wohl der Wunsch der Vater dess Gedanken.

Was empfiehlst du für eine Temperatur wenn du "kühl" meinst?

Damit meine ich keine Zimmertemperatur, sondern 10-15°C, damit das Tierchen denkt, es wird Herbst und sie sich noch auf die Starre vorbereitet, Nach 1-2 Wochen kannst du sie dann noch für 4-6 Wochen raus in den Garten oder bei 3-7°C in den Kühlschrank tun, damit sie nicht so schnell weiterwächst. Diese Tiere brauchen diese Wachstumspausen, sonst werden sie nicht alt.

Ich hoffe, du hast einen Garten und dass das Freigehege in Bau ist...

Antwort
von Sophia2008, 53

Dass deine Schildkröte schwerer ist als ihre Artgenossen liegt daran, dass sie keine Winterstarre hält. Denn während andere Schildkröten in der Winterstarre alles auf "Sparflamme herunter fahren", arbeitet der Körper und somit auch Wachstum usw. weiter. Das bedeutet, dass sie auch an Gewicht und Größe zunimmt. Leider ist das aber gar nicht gesund, Schildkröten brauchen diese "Pause" während des Winters, damit sie wieder genug Kraft für das Jahr sammeln können. Ein weiterer Vorteil an der Winterstarre ist, dass man den Schildkröten damit eine Innenhaltung erspart. Schildkröten, die keine Starre halten, sind anfälliger für Krankheiten und die Lebenserwartung sinkt.

Muss ich sie jetzt weniger füttern

Nein, auf gar keinen Fall auf Diät setzen. Wie gesagt liegt das hohe Gewicht an der fehlenden Winterstarre. Da zur Winterstarre auch eine Vorbereitungszeit und parasitologische Untersuchung zählt, ist es jetzt leider zu spät. Daher ist es wichtig, auf gesunde Nahrung zu achten. Gebe kein Gemüse, Obst oder Pellets sondern gehe auf die Suche nach Wildkräutern. Je nach Region kann man schon die ersten jungen Triebe draußen finden. Falls nicht, kann man Romana, Endivie, Rucola, etwas Feldsalat mit Kräuterheu mischen. Biete separat immer Sepiaschale oder Algenkalk an. 

ich bin ab heute stolzer Besitzer einer griechischen Landschildkröte.

Bisher hast du leider sehr viel falsch gemacht. Aber wenn du stolz auf deine Schildkröte bist, sollte dir sicherlich eine gesunde Lebensweise wichtig sein. Lerne aus deinen Fehlern und verbessere sie. Halte deine Schildkröten in einem nach oben offenen Gehege (kein Terrarium !), befülle es mit lockerer Erde (keine Pinienrinde, Buchenholz, Heu, Stroh, Späne, Kokoshumus), bringe Struktur durch Höhen und Tiefen und Pflanzen ein, biete eine Wärmelampe, UV Licht und ausreichend Helligkeit. Sobald es im Frühjahr das Wetter zulässt, gehört deine Schildkröte raus in ein Freigehege mit beheiztem Frühbeet. Dort gestaltest du das Gehege am Vorbild des natürlichen Lebensraumes. Sobald du alles artgerecht gestaltet hast, kannst du über eine weitere Schildkröte nachdenken, damit sie nicht alleine leben muss. Zwar sind Schildkröten Einzelgänger, sollten aber trotzdem nicht alleine gehalten werden. Du musst nicht sofort eine neue dazu setzen, aber vor Einsetzen der Geschlechtsreife wäre es sinnvoll, um Verhaltensstörungen zu vermeiden. Einen guten Züchter erkennst du daran, dass er seine Tiere nie im Winter abgibt, die Nachzuchten die Winterstarre bei ihm verbringen und die Elterntiere auf das Herpesvirus untersucht wurden.


In diesem Buch http://www.landschildkroeten-haltung.com/die-griechische-landschildkroete-praxisbuch-fuer-einsteiger  ab Seite 98 findest du noch ein paar Infos zum Gewicht

Und da ich mir erst noch Fachlektüre zulegen muss

So etwas liest man sich durch, bevor man sich ein Tier ins Haus holt ! Hier findest du gute Bücher http://www.landschildkroeten-haltung.com/shop/literatur/

Antwort
von silberwind58, 54

Du kannst ja nicht wissen,wie alt Sie wirklich ist ! Dann ist Sie eben älter! Nein,ich würde Sie so füttern wie immer,bei einer Schildkröte ist das nicht wichtig ,wenn Du bedenkst,das Sie älter wird als Du ! Und herzlichen Glückwunsch,meine ist 29 Jahre alt,heisst Hermine und erfreut sich bester Gesundheit !

Kommentar von Geochelone ,

Du kannst ja nicht wissen,wie alt Sie wirklich ist !

Warum nicht ? Steht in den Papieren, die man haben muss !

Kommentar von JujusMaedchen ,

Genau das steht in den Papieren :P

Das Ding ist ja, dass sie Probleme kriegen wenn sie zu schnell wachsen, sei es Panzerverformung oder Verfettung und was es halt alles geben kann :D

Und da ich mir erst noch Fachlektüre zulegen muss, wollte ich meine Angst irgendwie "lindern".

Aber trotzdem danke für deine Antwort  :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community