Frage von liane33, 75

Gewerbliches Konto in eBay= Kleingewerbe?

Wenn ich zum Beispiel 10 T-Shirts verkaufen will über ein gewerbliches Konto muss ich dann sofort ein Kleingewerbe anmelden, wenn ja wo muss man das? Wenn ja wie teuer wird das?

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 37

Kleingewerbe gibt es nicht:

http://www.gruenderlexikon.de/lexikon/kleingewerbe/

Als Kleingewerbe werden umgangssprachlich insbesondere die Unternehmen
bezeichnet, die die Kleinunternehmerregelung des Umsatzsteuergesetztes
in Anspruch nehmen.

Lies da bitte den Rest weiter.

Gestern hattest Du Dich wegen des Urheberrechts und dem Verkauf von 10 von Dir bedruckten T-Shirts informiert.

Deine Fragen sind sehr "zerstreut / verstreut". Wenn Du gewerblich tätig werden möchtest, rate ich Dir, Dich mit der Industrie- und Handelskammer in Verbindung zu setzen und Dich über Existenzgründung zu informieren.

Mal hier und da ein T-Shirt verkaufen (ohne urheberrechtlich geschütztes Motiv) enstspricht noch keinem gewerblichen Handel. Wenn Du Dir aber, wie ich auf Grund der zwei Fragen vermute, eine Geschäftsmodell überlegt hast, dann solltest Du die Machbarkeit dieses Modells mit Hand und Fuss prüfen. Und da schliesst sich der Kreis, s. IHK und Exitensgründung und Beratung.

Antwort
von Alsterstern, 45

Ich habe Dir mal diesen Ratgeber rausgesucht. Sicher steht bei ebay selber auch noch eine Menge. Da musst Du eben mal etwas suchen:

http://www.ebay.de/gds/Abmahnungen-vermeiden-Gewerbeanmelden-ist-nicht-schwer-/1...

Antwort
von wfwbinder, 39

Wenn Du die vorher zum Zweck des Verkaufs eingekauft hast, dann ist es gewerblich.

Gewerbeanmeldungen erstattet man beim Gewerbeamt der Stadt oder Gemeinde.

Kommentar von Falkenpost ,

Wenn Du die vorher zum Zweck des Verkaufs eingekauft hast, dann ist es gewerblich.

Meine zwei Keller voller Kinderkleidung wurden nicht zum Zweck des Verkaufs eingekauft. Wäre aber trotzdem gewerblich, wenn ich diese verkaufen würde. Zudem das Finanzamt den "Einkauf neuer Kleidung" nicht als Einkauf im gewerblichen Sinne anerkennt, obwohl sie den Verkauf der exakt gleichen Kleidung beim Verkauf gewerblich sieht.

Kommentar von wfwbinder ,

Wenn die 2 Keller voll Kinderkleidung die Folge eigener Kinder sind, ist es nicht gewerblich. 

Kommentar von haikoko ,
Kommentar von haikoko ,

Und hier noch ausführlicher:

http://www.webshoprecht.de/IRUrteile/Rspr236.php

Kommentar von wfwbinder ,

Es geht in beiden Artikeln um das gleiche Urteil:

Das Landgericht Berlin (Urteil vom 05.09.2006 - 103 O 75/06)

Interessanter Weise zum Wettbewerbsrecht und keine direkte Frage zum Gewerbe- bzw. Steuerrecht und mit Recht auch um den Bezug, ob es eine gewerbliche Abmahnsache ist.

Das Urteil  kannte ich nicht, daher vielen Dank, aber Wettbewerbsrecht ist auch nicht so meine Sache, denn ich bezog es auf Steuerrecht.

Trotzdem ein interessanter Aspekt, den man im Auge behalten sollte.

Kommentar von haikoko ,

Es geht in beiden Artikeln um das gleiche Urteil

Ich dachte  mit dem Hinweis "Und hier noch ausführlicher" hätte ich das deutlich gemacht. Sorry, wenn das mißverständlich war.

Antwort
von Vedge1982, 23

Was ist ein Kleingewerbe?

Du kannst ein Gewerbe anmelden und die Kleinunternehmerregelung nehmen dann musst du nicht so viele Steuern zahlen. Bis 8004€ Gewinn ist steuerfrei soweit ich weiß.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community