Gewerblich oder noch privat?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Zum größten Teil unseren privaten Kram".

Damit ist das eindeutig privat und nicht geschäftlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Privat, wo käme das denn hin wenn man selbst beim Flohmarkt steuern zahlen müsste....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marnarina
14.08.2016, 09:27

Es gibt ja Leute die das ganez gewerblich machen um ihre rente aufzubessern oder ganz gewerblich. Mir geht es ja darum das wir eben nicht nur unser direkt eigenes zeug verkaufen sondern auch was was wir geschenkt kriegen und das wir regelmäßig hingehen .

0
Kommentar von KennyLasYuKon
14.08.2016, 09:29

Ok, aber wenn ihr es geschenkt bekommen habt gehört es ja euch :) das mit Rente aufbessern wusste ich nicht :)

0
Kommentar von Geochelone
14.08.2016, 11:37

wenn man selbst beim Flohmarkt steuern zahlen müsste

Wo ist denn da der Unterschied, ob jemand seine Waren online , im Laden oder auf dem Flohmarkt verkauft ? Wer gezielt Gewinne erwirtschaftet, hat auch Steuern zu zahlen !

Entscheidend ist, ob man gewerblich tätig ist oder privat alten Kram verkauft, für den man früher viel mehr bezahlt hat.

0

Alten Kram und Dinge, für die man nichts bezahlt hat, kann man verkaufen ohne dass das als Gewerbe gilt. Da fehlt es an der Gewinnerzielungsabsicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung