Frage von Seelenbrand, 30

Gewerbeanmeldung mit einem Ton-/Aufnahmestudio ohne Ausgaben und Einnahmen?

Hallo, ich betreibe in meiner "Freizeit", also neben meinem eigentlichen Job, ein Aufnahme- bzw Tonstudio (Für Hörspiel-, Musik- und Kurzfilmproduktionen), mit welchem ich eigene Produktionen kostenlos im Internet anbiete (zum Download oder als Video bei Youtube). Auf lange Sicht ist auch nicht vorgesehen, dass ich Geld hierfür verlange.

Ich würde gern dieses Studio als Gewerbe anmelden um mich beispielsweise im Falle eines unerwarteten Einnahmengewinnes (durch Youtubeeinnahmen, durch Aufträge von Bands für Demoaufnahmen oder durch den vereinzelten Verkauf von Bild/Tonträgern) abzusichern und zusätzlich die Möglichkeiten zu haben beispielsweise in der Metro einkaufen zu gehen. Mir ist klar, dass ich bei der Anmeldung eines Gewerbes Gebühren zahlen muss und auch in der Jährlichen Einkommenssteuererklärung meine Einnahmen und Ausgaben angeben muss. Die Frage ist, 1. ob ich das Gewerbe verliere, wenn ich weder Einnahmen (weil ich keine erziele) noch Ausgaben (ich will meine Ausgaben nicht vom Finanzamt "bezahlen lassen") angebe? 2. habe ich mit weiteren Kosten (abgesehen von der Anmeldung) zu rechnen?

Viele Grüße

Antwort
von Lookser, 19

Ob weitere Kosten entstehen ist nicht so leicht zu beantworten.

Da spielen mehrere Faktoren eine Rolle.

Beziehst Du ein Einkommen aus einem Angestellten Verhältnis?

Wenn ja, kommen keine wesentlichen Kosten obendrauf. Du solltest aber bedenken das Du verschiedene Erklärungen beim Finanzamt einreichen musst .

Auf einen Steuerberater der Dich unterstützt würde ich nicht verzichten.

Du kannst ein Kleingewerbe anmelden, solltest Dich vorher aber kundig machen ob ein Tonstudio irgendwelche Auflagen hat die Du erfüllen musst.

Kommentar von Seelenbrand ,

Ich beziehe mein Einkommen aus einem Angestelltenverhältnis, also nicht aus dem von mir geplanten Gewerbe. Es ist mehr wie ein teures Hobbie, was ich nur absichern möchte. Dabei geht es mir nicht durch steuerliche Vorteile beim Finanzamt.
Einen Steuerberater wollte ich dann für die nächste Einkommenssteuererklärung hinzuziehen.

Antwort
von Johannisbeergel, 17

Nö. Kannst Gewerbe anmelden (kostet auch nicht viel, bei mir 25€) und ob daraus was wird, ist eigentlich egal. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten