Frage von Samabu13, 61

Gewerbe-Transporter kaufen?

Ich will ein Transporter kaufen ist es besser von Händler zu kaufen oder privat muss es unbedingt 19 % brutto sein im Mobile.de

Antwort
von shure1, 47

Bei einem Händler hast du 24 Monate (oder auf 12 Monate verkürzt) eine Gewährleistung auf das Fahrzeug.

Ein privater Verkäufer kann die Gewährleistung ausschließen.

Die MwSt wird natürlich immer fällig. Ein Händler kann diese ausweisen, diese kann man als Gewerbetreibender wiederum absetzen.

Antwort
von Dirk-D. Hansmann, 21

Deine so leicht klingende Frage ist rechtlich gar nicht so einfach. Aber auch wirtschaftlich nicht von schlechten Eltern.

Kann Dir erst einmal nur raten: Stelle einen guten Businessplan auf. Der dann über Deine steuerlichen Unternehmereigenschaften und die Ausnutzung von Wahlrechten Auskunft gibt.

Im Grundsatz ist es natürlich günstiger, wenn man als Unternehmer im Sinne der Umsatzsteuergesetzes ein Fahrzeug mit 19% Umsatzsteuer kauft.

Die Umsatzsteuer braucht ja nur kurz verauslagt werden. Damit fährt man das Fahrzeug zum Netto-Preis.

Kauft man in diesem Fall von privat oder ein nach Differenzbesteuerung versteuertes Auto, dann kann man im Fall des Verkaufs selber auch nur mit Umsatzsteuer verkaufen. Also bekommt keine USt zurück, versucht dann aber einen Abnehmer zu finden, den die USt nicht stört oder muss eben selber mit dem Preis reagieren.

Bei den derzeitigen Absatzproblemen der Automobil-Industrie könnte es ein lohnender Ansatz sein, dass man ein Fahrzeug least oder besser finanziert. Nur bei einer Ballon-Finanzierung darauf achten, dass der Restwert nicht so hoch ist...

Gerade wegen der Garantieansprüche würde ich ohnehin immer einen Händler in der Gegend suchen. Was nutzt Dir es, wenn Du Deinen Transporter 40 km in die Werkstatt bringen musst? Und man kann beim Kauf eben auch fragen, ob er ein entsprechenden Mietwagen für Dich vorhalten kann.

Ich glaube da solltest Du noch ganz viel Arbeit in die Planung stecken. Weil der Logistikbereich (es scheint ja um Transport zu gehen) ist eine Schlangengrube. Gerade die Fahrer sind es, die die Gewinne von UPS usw finanzieren.

Wenn Du einen Businessplan erstellt hast, dann biete ich Dir gerne an, dass ich eine Tragfähigkeitsanalyse mache. Kostet auch nichts. Wird von mir auch über meine IHK kostenlos angeboten. Ist also nichts ungewöhnliches.

Antwort
von Kuestenflieger, 28

19% sind die in Deutschland übliche Umsatzsteuer im Handel ! Bei allen Verkäufen und Käufen ist die Bestandteil .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten