Frage von Xpikachux, 101

Gewerbe Kleinunternehmer, wie eigenes Geld verbuchen?

Hallo,

ich betreibe ein Gewerbe unter den Namen meiner Mutter, der Umsatz ist bei ca. 50Euro monatlich eher Taschengeldniveu. Ich wollte die Eür nächstes Jahr selbst machen, da ich wie gesagt wenig umsatz und noch weniger Gewinn mache, ein Steuerberater verlangt hier 2 MOnatsumsätze.

Meine Frage war jetzt, wie ich Geld, was von meinem Privatem Konto auf Geschäftskonto überwiesen habe gerechnet wird. Kommt das mit in Einnahmen rein? Das ist Geld, was ich in meinem Ferienjob verdient habe, soll ich das unter Einnahmen verbuchen oder wie? ansonsten komme ich zurecht. Vielen Dank für die Hilfe im Vorraus

Antwort
von kevin1905, 66

Das ist Geld, was ich in meinem Ferienjob verdient habe, soll ich das unter Einnahmen verbuchen oder wie?

Gar nicht. Das hat in der Gewinnermittlung nichts zu suchen.

Kommentar von Xpikachux ,

Okay, aber dass es auf einem getrennten Konto ist, ist schon rihtig oder?

Antwort
von ellaluise, 58

Das Geld aus dem Ferienjob hat mit dem Gewerbe nichts zu tun.

Allerdings könnte es relvant sein als "Einkommen aus nicht selbstständiger Tätigkeit", wie bei jedem anderem Arbeitnehmer auch. Solche Einkommen werden üblicherweise mit der Lohnsteuer besteuert.

Es könnte also in die Einkommensteuererklärung gehören. 

Kommentar von Xpikachux ,

Nun Ja, es ist MEIN verdientes Geld aber das Gewerbe meiner Mutter, also müsste es auf meine Steuererklärung wenn ich eine hätte, oder bin ich jetzt ganz durch?

Kommentar von ellaluise ,

Richtig, übersehen "Gewerbe der Mutter" und "dein Ferienjob".

Dein Einkommen ->  deine Steuererklärung.

Gewerbe der Mutter -> Steuererklärung der Mutter ggf. inkl. des Einkommens aus nichtselbstständiger Tätigkeit (Anstellung)

Überweisung von deinem Konto auf das Konto der Mutter (Gewerbe) wäre u.U. eine Privateinlage (von der Mutter?) oder ein Darlehen von dir!

Keinesfalls erhöht es den Gewinn oder Umsatz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community