Ist eine Gewerbeanmeldung als Minderjähriger möglich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In Feld 28 kommt nicht die Erlaubnis der Erziehungsberechtigten. Da würden die Daten einer gewerberechtlichen Erlaubnis hinein kommen, z.B. eine Gaststättenerlaubnis oder Automatenaufstellererlaubnis etc.

In Feld 30 und 31 wird nur bei Nicht-Deutschen der Aufenthaltsstatus eingetragen, sonst bleibt es frei.

Die Erlaubnis der Eltern reicht übrigens nicht. Die braucht ihr zwar auch, entscheidend ist aber die Zustimmung des Familiengerichts !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da wir unter 18 sind brauchen wir eine Erlaubnis von unseren Erziehungsberechtigten

Das allein reicht aber nicht - ihr braucht für euren Betrieb zusätzlich eine von einem Richter des Familien-/Vormundschaftsgerichts (nach Prüfung eurer Reife) ausgestellte Genehmigung - und zuvor bitte einen schönen Businessplan erstellen.

http://www.agentur-geiger.de/mein-blog/48-gewerbe-gr%C3%BCnden-als-minderj%C3%A4hriger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja was denn nun? Ein Gewerbe aufgeben oder ein Gewerbe anmelden.?

Ihr solltet euch darüber mal klar werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von denkler1640
18.11.2015, 20:06

Meinte eine Gewerbeanmeldung an das amt aufgeben.

0
Kommentar von NickgF
18.11.2015, 20:08

Haha, regional verwendet man "aufgeben" (üblich "nicht fortsetzen, beenden) auch für "etwas starten, beginnen"

Beim Volleyball wird bspw. auch mit einer "Aufgabe" der Ball ins Spiel gebracht 

0
Kommentar von Thefelix
19.11.2015, 13:43

Ganz davon abgesehen dass du mit deiner Behauptung 'etwas aufgeben' sei nur einfach konnotiert unrecht hast, verstehe ich nicht genau, was daran von Unreife zeugen würde.

0

Was möchtest Du wissen?