Frage von anomymer, 167

Gewalteskalation in Beziehung. Und was nun?

Gestern ist ein Streit mit meiner Freundin furchtbar eskaliert. Nachdem wir am Montag bereits eine Trennungssituation hatten wo sie Schluss gemacht hatte und wir uns nur sehr zögerlich wieder vertragen haben, bin ich dann in ihre Kommunikation mit ihrem Ex Freund eingedrungen mit dem sie viele Jahre zusammen war. Dort könnte ich dann finden, dass sie immer noch in ihn verliebt ist, ihm seit Monaten sagt, dass sie zu ihm zurück will und sogar sagt, dass sie ein Kind von ihm haben will. Sexuelle Untreue inklusive. Nachdem wir den gestrigen Abend noch lange geredet haben und wir auch viel getrunken hatten, bin ich dann ins Bett. Allerdings wollte ich dann noch etwas aus der Küche holen. Da habe ich sie dann dabei erwischt, wie sie Daten von meinem Rechner gelöscht hat. Ich habe dann zwar sauer aber noch relativ ruhig den Rechner herunter gefahren, um das zu beenden. Daraufhin ist sie eskaliert und hat den Rechner mit Macht in die Ecke geworfen und den gerade erst neu gekauften monitor auf den Schreibtisch geschlagen. Ob die Geräte noch funktionieren weiß ich aktuell nicht mal. Ich habe sie dann von meinem Schreibtisch weggezogen, damit sie damit aufhört. Daraufhin hat sie mich ins Gesicht geschlagen, was sie auch schon früher getan hatte. Anders als sonst ist dann aber bei mir eine Sicherung durchgebrannt und ich habe sie dann mit der flachen Hand aber wohl sehr heftig ebenfalls ins Gesicht geschlagen. Nun ist natürlich alles vorbei und ich schäme mich fürchterlich das ich mich da nicht mehr im Griff behalten habe. Ich verabscheue Gewalt und bin ein sehr harmoniebedürftiger mensch. Ich weiß nicht, wie ich mich so vergessen konnte und mir ist echt übel. Wie geht man jetzt denn damit um ? Meine Kinder haben zum Glück wohl nichts mitbekommen. Aber sie wohnt bei mir und wird wohl mindestens die nächsten Wochen noch hier wohnen bleiben wollen, mangels Alternativen. Was soll ich nun machen ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KittyMitz, 70

Lieber User,

ich möchte Dir zunächst Mut zusprechen, dass du deine Geschichte mit der community teilst und Du so ehrlich mit Dir und deiner EX Freundin bist. Die Frage nach dem :Was kann ich jetzt noch machen, ist wahrlich schwer zu beantworten.

Es ist eine durchaus schwierige Situation, zumal ihr beide ja noch zusammen wohnt. Wichtig ist, dass ihr versucht möglichst viel Abstand zu halten, weil nicht nur die Emotionen noch am brodeln sind, sondern auch die gelebte Gewalt noch frisch ist. Grenzüberschreitungen sind von beiden Seiten aus geschehen - leider, doch in gewisser Weise auch erklärbar. Du fühlst dich verraten, weil deine Ex dich scheinbar mehrere Male betrogen hat und natürlich auch bitterlich enttäuscht. Das beste ist wirklich, dass ihr versucht, Distanz zu halten und auch wenn es schwer fällt, keine Beziehung mehr miteinander einzugehen.

Du schämst dich, dass ist klar. Schuldgefühle wirst du mit Sicherheit auch haben. Aber lass dir eines gesagt haben: Ja du hast zugeschlagen, aus Affekt, weil du nicht weiter wusstest und du weißt selbst, dass das ein fehler war. Du wusstest dir einfach nicht mehr anders zu helfen, weil deine Ex anscheinend nicht aufgehört hat, in deinen privaten Angelegenheiten zu schnüffeln.  Das ist  nicht in Ordnung und absolut respektlos. Das wars da passiert ist ist zudem noch unter starken Alkoholeinfluss geschehen - alles sehr ungute Vorbedingungen für Eskalation.

Fehler passieren jedem - also bitte halte durch

Lass von dir hören - du wirst deinen Weg finden und mit dir wieder ins Reine kommen

Kommentar von anomymer ,

Hallo KittyMiez, danke für deine Aufmunterung. Bin echt völlig fertig grad. 

Antwort
von autmsen, 17

Ich finde es vollkommen daneben dass Du jetzt uns fragst Was Du machen sollst nachdem Deine Freundin bereits mehrfach gewalttätig Dir gegenüber war und sie nach Deiner Beschreibung für Dich absolut keine Gefühle hat.

Warum wirst Du sie nicht einfach raus? Vor die Tür und gut ist.

Das bedeutet im Klartext:

Im Mietrecht online nachlesen ob sie mit Dir in einem Mietverhältnis lebt und ihr dann fristgerecht per Einschreiben mit Rückschein kündigen.

Innerhalb des Kündigungsschreibens mit fristloser Kündigung drohen sollte sie noch ein einziges Mal gewalttätig werden und / oder Dein Eigentum beschädigen. Die bisherigen Gewalttaten Dir gegenüber ebenso ausführlich aufführen wie die Sachbeschädigungen. 

Natürlich kannst Du auch Strafanzeige gegen sie stellen. 

§ 32
Notwehr

(1) Wer eine Tat begeht, die durch Notwehr geboten ist, handelt nicht rechtswidrig.

(2) Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

Juristisch und auch moralisch betrachtet hast Du nur Notwehr gelebt. Diese steht jedem Menschen zu. Wäre es anders könnten Frauen ja ungestraft die Männerwelt abschlachten. Keine Bange: Davon haben vor allen Dingen in den 1970-iger Jahren ganze Gruppen von Dämchen lautstark geträumt. 

Es wird also dringendst Zeit dass Du in der Realität ankommst. Denn Du hast zwei Kinder wen ich recht verstehe. Denen gegenüber bist Du fürsorge- und erziehungsVERPFLICHTET.

Und nein:

Auch wenn Deine Kinder erklären sie hätten geschlafen kannst Du nicht mit Sicherheit schreiben sie hätten Nichts mitbekommen. 

Der Mensch ist von Natur aus ein soziales Wesen. Dazu gibt es mittlerweile Studien die diese Tatsache beweisen. Von verschiedenen Kontinenten. Aggression wie sie Deine "Freundin" lebt ist also für kleine Kinder fremd. Sie wird diese Aggression auch ausstrahlen denn von Nu auf Sofort wird kein Mensch gewalttätig - es sei denn es liegt eine schwere psychiatrische Erkrankung vor. In dem Fall aber gehört ein Mensch in fachärztliche Behandlung und nicht in die Nähe von kleinen Kindern.

Nimm es zur Kenntnis:

Sie liebt Dich nicht. Sie nutzt Dich aus da sie bei Dir wohnen kann. 

Kommentar von anomymer ,

Die Situation ist wirklich sehr schwierig. Das sie mich nur ausnutzt, mag ein Gedanke sein, der einem kommen mag. Allerdings zahlt sie ja auch einen Mietbeitrag. Unser Problem ist nicht ein Mangel an Gefühlen. Ich nehme mir ihr auch ab, dass sie mich durchaus auch liebt, aber eben wohl nicht nur mich. Das kann vorkommen, dass man sich im zwei Menschen verliebt und dann mit der Situation selbst nicht klarkommt. Ich bin sehr schockiert über das alles. Auch über das immer wieder auftretende Eskalationsverhalten. Wir haben inzwischen viel geredet und versucht für uns zu klären, was da eigentlich passiert ist. Sie selbst beteuert, dass ich das missverstanden hätte und sie einfach nur Angst hätte, dass ihr Ex den Kontakt zu ihr komplett abbricht - sie will ihn aber als Freund (nicht als Partner) behalten. Und deshalb hat sie ihm dann etliche Lügen aufgetischt, die ihn quasi warm halten. Geht für mich auch nicht klar, zumal das auch nur bedingt glaubwürdig ist, nachdem was ich da gefunden habe. Danke für Deine Meinung - irgendwie scheint Ihr Euch da ja auch alle einig zu sein.

Antwort
von Ostsee1982, 88

Gewalt hat in einer Beziehung nichts zu suchen, weder von Frauen ausgehend noch von Männern. Ihr scheint aber beide recht impulsiv, unbeherrscht und inkosequent zu sein. Es wird eine Beziehung beendet innerhalb weniger Stunden/Tage wieder aufgenommen. Ihr tragt die Verantwortung für Kinder und könnt dabei aber nicht mal Verantwortung für eure Partnerschaft übernehmen.

Meine Kinder haben zum Glück wohl nichts mitbekommen.

Sind deine Kinder taub? Solche Übergriffe erfolgen wohl nicht pantomimisch sondern lautstark. Natürlich bekommen die das mit und die sind in der Situation auch die einzig Leidtragenden .

Was soll ich nun machen ?

Am besten wäre es sich zu trennen, für klare Verhältnisse sorgen, für die Kinder ein ruhiges, harmonische Umfeld schaffen. Was ihr schlussendich aber macht ist euch überlassen.

Kommentar von anomymer ,

Zum Glück nicht. Die Kinder sind noch klein und haben geschlafen. Das in einem anderem Stockwerk meines Hauses. Es sind übrigens keine gemeinsamen Kinder sondern meine. 

Kommentar von Ostsee1982 ,

Für mich wären das absolut indiskutable Verhältnisse. Gerade wenn es deine Kinder sind muss man sich ja fragen was du denen mit der Partnerin antust. Es mag das erste mal sein, dass dir die Hand ausrutscht aber wohl nicht, dass Situationen so eskalieren. Das die Kinder das nie mitbekommen kann ich mir nicht vorstellen.

Antwort
von schwarzwaldkarl, 79

Das ist für Dich eine mehr als besch... Situation und auch wenn ich noch nie in so einer Lager war, ist Dein Gefühl nachvollziehbar.

Auch wenn es wohl eher ein Reflex Deinerseits war, sollte man sich soweit im Griff haben, doch rückgängig kannst Du es nicht mehr machen. Du kannst Dich dafür natürlich noch entschuldigen, aber meines Erachtens ist Eure Beziehung eh bereits beendet.

Nicht falsch verstehen, was möchtest Du von einer Frau, die unbedingt zu ihrem Ex zurück und von ihm auch ein Kind möchte?

Kommentar von anomymer ,

Ja, entschuldigt habe ich mich gestern bereits. Wir haben dann noch die mit runtergeworfenen Sachen von meinem Schreibtisch kurz aufgeräumt. Sie sagt, dass ich das falsch interpretiere und sie einfach nur Probleme hat sich emotional zu lösen. Ihr Ex hatte immer mit einem kompletten Abbruch des Kontaktes gedroht, wenn es für ihn keine Perspektive gäbe. Deshalb hätte sie ihm da was vorgelogen. Ich weiß da aber auch nicht was ich noch glauben soll. Was mich umtreibt ist, wie man nun die nächste Zeit miteinander umgehen soll. 

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

Ihr Ex hatte immer mit einem kompletten Abbruch des Kontaktes gedroht, wenn es für ihn keine Perspektive gäbe. 

sorry, wo ist dann ihr Problem, wenn sie wirklich zu Dir stehen würde, hätte sie daraufhin den Kontakt komplett mit ihrem EX abgebrochen, aber offensichtlich hat sie noch Hoffnungen...  Die Frau lügt, entweder hat sie Dich oder ihren Ex angelogen, wahrscheinlich beide... 

Du solltest Dich halt in der Zeit eher distanziert verhalten, mit der würde ich nur das Nötigste reden...

Antwort
von Sorrisoo, 38

Es war eine Kurzschlussreaktion. Es rechtfertigt zwar Deine Tat nicht, aber sie hat Dich ja als erstes geschlagen und ist gerastet. So wie Du schreibst, hat sie schon lange mit Dir abgeschlossen. Da ist nichts mehr zu machen. Wegen Deines Pc's könntest Du sie wegen Sachbeschädigung anzeigen. Ansonsten geh in der Zeit in der ihr noch zusammen wohnt zu einem Kumpel oder so. Oder noch besser stell sie raus! Alles gute und viel Kraft🍀

Kommentar von anomymer ,

Nein, meine Wohnung werde ich nicht verlassen. Die Geräte habe ich inzwischen auch gecheckt. Sie scheinen es überlebt zu haben. Paar Kratzer, aber das ist ja nur Plastik.

Kommentar von Sorrisoo ,

Dann stell sie raus. Soll sich der andere um sie kümmern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community