Frage von babyliebig, 139

Gewaltätiger Freund, der plötzlich anders ist, was tun?

Ich weiß gar nicht was ich erwarte zu hören, aber mir geht es wirklich schlimm. Ich bin geplant von meinem Freund schwanger , hochschwanger. Das Baby soll nächsten Monat kommen.Ich bin natürlich nun sensibler und zickiger. Ich muss dazu sagen , dass wir nicht zusammen wohnen und wenn mein Freund bei mir ist schmeißt er alles rum und ich räume hinterher. Wir haben unterschiedliche Kulturen und ich glaube es ist schwierig für ihn, dass ich die Hosen anhaben will. Jedenfalls ist gestern ein Streit wieder eskaliert. Ich weiß gar nicht wie es kam. Jedenfalls wollte er nach Hause , ich habe aber die Wohnungstür abgeschlossen, weil er versprochen hat zu bleiben und ich keine Lust auf Streit habe. Dann ist der wieder völlig ausgerastet und hat an meinen Armen gezerrt und an meinem Oberteil gerissen und mich geschlagen (arme und auf den kopf) ich habe dann völlig Panisch und aus Schutz wegen meinem Baby im Bauch die Wohnzimmertür zugeschlossen und er hat sie eingetreten. Jetzt ist das Schloss aus dem Holz gebrochen und ich fühle mich einfach schlecht. Weil ich ihn liebe und ich nicht weiter weiß und ich nicht verstehen kann das 2 Menschen in ihm stecken. Jedem anderen Menschen würde ich raten, trenne dich. Aber ich , ich kann nicht. Ich bin bis auf die gelegentlichen Ausraster so glücklich und weiß nicht was ich tun kann.

Antwort
von NanuManu, 57

Ich würde dir raten, dich trotzdem von ihm zu trennen. Vielleicht nur deshalb um ihm zu zeigen, das ein gewissen Verhalten nicht toleriert wird. Ob ihr dann wieder zusammenkommt und er begreift, dass er die Frau die sein Kind austrägt nicht so behandeln darf kannst du ruhig hoffen.
Ich würde sagen, das ist wie bei einem kleinen Kind das immer anfängt wie wild zu schreien wenn es nicht bekommt was es will. Gibst du ihm trotzdem immer was er will, lernt er nur, dass sein Verhalten zu seinem gewünschte Resultat führt und nicht, dass dieses Verhalten unangebracht ist.

Und noch dazu, es geht nicht mehr nur um dich. Willst du das dein Kind so aufwächst? Ein Kind saugt alles auf wie ein Schwamm, so wie sich seine Eltern verhalten, so wird er sich wahrscheinlich auch verhalten lernen.
Das sollte dir eigentlich Grund genug sein, meinst du nicht?

Kommentar von babyliebig ,

du hast recht. ich wurde selbst als kind geschlagen. gott sei dank habe ich es nie getan.

Antwort
von frischling15, 32

Wenn einer schon ,  seine von ihm hochschwangere Frau schlägt , dann wage  ich gar nicht , mir eine gemeinsame Zukunft vorzustellen ! Gehe Deinen Weg allein- und trenne Dich jetzt !

 Du bist eine starke Frau , und wirst die Zukunft meistern, da bin ich ganz sicher ! 

 Viel Glück !

Antwort
von diroda, 32

Trenn dich sofort und endgültig von ihm. Liebe kannst du nicht erzwingen in dem du ihn einschließt. Die "gelegentlichen" Ausraster kannst du deinem Kind und dir nicht länger zumuten. Du versuchst an einer kaputten Beziehung fest zu halten. Solche "interkulturelle" Beziehungen sind nicht einfach wenn du nicht seine Sklavin sein willst.

Kommentar von babyliebig ,

also eigentlich ist meine beziehung ganz und gar nicht kaputt. ich bin sonst sehr glücklich , dass ist es ja :(

Kommentar von diroda ,

Tolle Beziehung (Ironie) bei der du ständig Angst vor Mißhandlungen und um dein ungeborenes Kind haben mußt. Was wird wenn er ausrastet weil das gerade geborene Kind ihn nervt? Das wird ziemlich sicher so kommen denn die schreien nun mal, hören nicht auf wenn man sie anschreit und ziehen nicht den Kopf ein. Wenn er es schüttelt bis es behindert oder tot ist. Nimm die rosarote Brille ab damit du wieder klar siehst. Du mußt dein Kind schützen, wenn du selbst auch keinen Wert auf seelische und körperliche Unversehrtheit legst.

Antwort
von Tige8822, 42

Entweder du redest mit ihm in Ruhe und sagst ihm wie glücklich du mit ihm bist aber das du dich weniger streiten möchtest oder ohr geht zu so einer Ehe Beratung oder wie man das nennt und erklärt dem eure Probleme..viel Glück:)

Antwort
von Rabe93, 51

Da kann ich dir leider nur einen Paarberater empfehlen. Vor allem jetzt, da er ja zusätzlich auch mit dem Kind klar kommen muss. Erwähne vlt. nicht dass er dich geschlagen hat. Ich bin mir nicht sicher, in wie weit die Schweigepflicht in solchen Fällen geht, da ja das Kind gefährdet ist.

Kann aber auch sein, dass er im Moment total überfordert ist. Aber auch dann ist ein Gespräch mit einem Therapeuten wichtig

Kommentar von frischling15 ,

Welches andere Argument als die Schläge gibt es denn noch , zu einem Berater zu gehen ?                                                                                              Selbst bei "Überforderung" ist Prügeln , ein verabscheuungswürdiges  Missverhalten !

Kommentar von Rabe93 ,

Hey ich verteidige den Typen keines Wegs, wenn du das meinst. Ich war mir nur sicher, dass sie keinesfalls eine Trennung will. Deshalb mein Vorschag einer Beratung. Mit etwas Glück wird er sich über den Ernst seiner Lage, seiner Verantwortung und seines Verhaltens bewusst - sofern es sich erst um eine kürzliche Wandlung handelt - und überdenkt sein zukünftiges Handeln vielleicht. 

Wenn man aber die Schläge meldet, wird mit großer Wahrscheinlichkeit das Jugendamt ect eingeschaltet. Und wenn sie wirklich, wie sie oben sagt, auf keinen Fall eine Trennung will, dann wird auf kurz oder lang das Kind weg genommen.

Das ist jetzt natürlich alles rein spekulativ. Aber vlt sollte man zuerst den einfacheren Weg, mit einer Paarberatung versuchen. Wenn es dann immer noch nicht klappt, wird sie um eine Trennung nicht drumrum kommen.

Sorry das klang in meinem Ersten Kommentar etwas falsch, jetzt da ich selber nochmal drüber lese. Aber da sie nach einer Möglichkeit suchte, das Verhalten ihres Mannes zu ändern/verbessern, ist das meiner Meinung nach ein guter Vorschlag.

Antwort
von autmsen, 14

Nein. Du liebst ihn eben nicht. 

Würdest Du ihn lieben würdest Du selbstverständlich seine Grenzen akzeptieren und respektieren. Es wäre selbstverständlich. 

Du eröffnest statt dessen einen Machtkampf. 

Und dann kommst Du uns hier mit einer anderen Kultur die Dein Freund hat als faule Ausrede dass er sich nicht zwingen lassen will von Dir. 

Meine Worte mögen Dir nicht gefallen. Du hast schließlich nicht Rat gefragt und nicht nach Zustimmung Deines sehr respektlosen Verhaltens und der Rechnung die Dir dafür ausgestellt wurde. 

Schlicht ausgedrückt tut mir das Kind jetzt schon leid. Denn wenn Du Dich nicht änderst wirst Du mit ihm genauso respektlos und machtversessen umgehen. 

Antwort
von beangato, 59

Ich denke, Du bist ihm eher hörig.

Zu einem Ausraster kommen bestimmt noch weitere dazu - also trenn Dich. Auch, wenn Du das nicht hören willst. Oder soll er erst Deinem Kind gegenüber handgreiflich werden?

Du schaffst das auch allein.

Kommentar von babyliebig ,

Weißt du das ist es ja . Eigentlich habe ich die Hosen an, aber warum wird er dann gewaltätig? wie kann es machen das er es nicht mehr wird?

Kommentar von beangato ,

Du kannst nichts machen ausser ihn in den Wind zu schießen. Schläger ändern sich nie.

Antwort
von konstanze85, 16

Du hast ihn in der Wohnung eingeschlossen??? Um ihn zu zwingen zu bleiben??? Ja sag mal, geht's Dir noch gut? Das ist Freiheitsberaubung!

Ich will hier nicht beschönigen, dass er gewalttätig ist, aber hast Du mal darüber nachgedacht, dass er raus wollte, damit eben das nicht passiert, weil er vielleicht weiß, dass er schnell ausklinkt (was wie gesagt, nicht in Ordnung ist, aber erstmal eine Möglichkeit um dem aus dem Weg zu gehen)?

Was geht denn bei euch ab? Und Du sprichst auch noch von Liebe?

Oh Gott...das arme kleine Würmchen!!

Ihr habt sie doch alle beide nicht mehr alle.

Ja, trennen willst Du Dich nicht,a lsow irst Du mit dem leben müssen, wenn Du echt meinst ihn noch zu lieben.

Antwort
von HeymM, 28

Dein Freund neigt zu Gewaltausbrüchen. Es kann an Minderwertigkeitskomplexen oder Unsicherheiten  liegen. Gewalt ist oft ein Ausdruck von Hilflosigkeit. Dein Freund sollte dringend an einem Deeskalationstraining teilnehmen.

Das wird er aber möglicherweise nicht freiwillig tun. Und ob Du ihn dazu bringen kannst, bezweifele ich.

Deine Haltung zeigt Egoismus gegenüber Deinem ungeborenem Kind.

Was wenn Dein Freund in seinem ungestümen, sinnfreien, gewalttätigen Temperament gegen Deinen Bauch schlägt oder tritt? Dann kann Dein Kind schwerste Schäden davontragen oder sterben. Willst Du das?

Solange Dein Freund diese Gewaltausbrüche nicht in den Griff bekommt, würde ich ihn nicht mehr in Deine Wohnung lassen und mich von ihm distanzieren. Alleine schon zum Schutz Deines Kindes. Sollte er sich gewaltsam Zutritt in Deiner Wohnung verschaffen wollen, musst Du das zur Anzeige bringen und eine Unterlassungsklage bewirken.

Gewalt ist grundsätzlich zu verurteilen. Dabei spielt es keine Rolle ob öffentlich oder privat.

Wenn Du das hinnimmst, machst Du Dich letztendlich mitschuldig, sollte Dir oder Deinem Kind etwas Schlimmeres widerfahren.

Es gibt auch Frauenhäuser, an die Du Dich richten kannst.

Also handele jetzt, bevor es zu spät ist!

Kommentar von babyliebig ,

ICH BIN SICHER NICHT EGOISTISCH , direkt alles hinzuwerfen und alleinerziehend zu sein, finde ich egpoistischer

Kommentar von HeymM ,

Alleine Deine Meinung zeigt Deine Wahrnehmung. Du reflektierst nicht. Siehst Deine Situation nicht objektiv. Deinem Kind unnötiger Gefahr auszusetzen ist nicht nur egoistisch, sondern sogar fahrlässig!

Nach Deinen Schilderungen scheint es nicht nur einmal vorgekommen zu sein, dass Dein Freund gewalttätig ist.

Jedweder körperlicher Angriff auf eine Person ist schon schlimm genug. Noch schlimmer ist, so etwas zuzulassen.

Ich habe eher das Gefühl das Du Angst vor dem Alleinsein und den daraus resultierenden Konsequenzen hast. Das Argument "gleich alles hinzuwerfen" lasse ich nach Deinen Schilderungen nicht gelten. Das ist eher ein Scheinargument.

Denn egal wie gut sich ein Mensch sonst verhält. Gewalt ist immer zu verurteilen, egal woher sie rührt.

Aber jeder ist seines Glückes Schmied. Sag nicht, keiner hätte Dich gewarnt. Und das Argument "hinterher ist man immer klüger" zieht dann auch nicht mehr.

Kommentar von konstanze85 ,

Du bist sogar hochgradig egoistisch, wenn Du den Mann in der Wohnung einschließt, um ihn zu zwingen bei Dir zu bleiben. Das nennt sich Freiheitsberaubung!

Kommentar von HeymM ,

Ach noch etwas. Sollte sich Deine Haltung nicht ändern, wirst Du vielleicht gar keine Möglichkeit mehr haben Dein Kind alleine zu erziehen.

Antwort
von Lumpazi77, 40

Bist Du eine Masochistin, dass Du das ertragen willst ?

Denke mal darüber nach, wie er mal mit Eurem Kind umgehen wird mit seiner Aggression ?

Stelle ihn vor die Wahl:

Entweder ein Antiaggressionstraining mit anschließender Paarberatung,

oder es ist Schluß !

Kommentar von babyliebig ,

Das denke ich mir auch. Ich muss sie nicht alle haben. Ich weiß nicht ob er genauso ist wenn das Kind da ist. Ich weiß nur das ich ihn anders kennengelernt habe und er sich danach jedesmal entschuldigt. wie kann man sowas verhindern? warum schlägt er plötzlich überhaupt

Kommentar von Lumpazi77 ,

Das wird nicht besser, wenn das Kind da ist, eher im Gegenteil.

Du musst zum Schutz Deines Kindes handeln s.o. !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community