Frage von Shizuma, 144

Gewalt in der Familie, was tun?

Mein Vater ist Alkoholiker. Seit ich denken kann, musste ich mit ansehen wie er meine Mutter in seiner Gewalt hatte. Meine Geschwister (mich eingeschlossen) wurden so gut wie jeden Tag von ihm geschlagen. Klar, jetzt wo ich 18 jahre alt bin, vergreift er sich nicht mehr oft, dennoch gibts Tage wo er es dann doch wieder tut. Meine Mum hats jetzt endlich geschafft sich scheiden zu lassen, leben aber noch mit ihm zusammen (Finanzielle Probleme) bis wir ne eigene Wohnung haben. Meine Frage lautet: Bringt es sich überhaupt was, die Polizei zu informieren? Er war vor Jahren Soldat, weshalb er ja auch ne Dienstwaffe hatte. Er hat meiner Mum mal gedroht, sie damit zu erschiessen. (Ich habs dem Bundesherr weitergemeldet, sie wurde daraufhin auch abgenommen, aber mehr wollten die auch nicht tun.) Meine mum traut sich niemals die Polizei zu rufen, ich kanns ihr auch nicht übel nehmen, nachdem was er ihr alles angetan hat. Ich selbst hab auch vor ihm Angst, allerdings hab ich 2 kleine Geschwister zuhause die das alles mit bekommen, und das will ich ihnen nicht mehr antun. Die Polizei wird ihn erstmal mitnehmen können klar, nur was dann? Ich bin der Meinung dass ich somit nur mehr Hass schünden würde, und es dadurch sogar verschlimmere. Ihm sind die Konsequenzen nämlich egal. Aber es gab zu oft ne Morddrohung, dass ich Angst hab dass er diese auch umsetzen wird.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GhoulEdit, 25

Das ist einfach eine schreckliche familie aber selbst ich weis nicht was ich in so einer situation tun würde.... jetzt mal so unter uns (und den anderen millionnen menschen in deutschland ;D) ich würde ihn höchstwarscheinlich einfach umbringen wenn es nicht verboten wäre

Kommentar von Shizuma ,

Aaah endlich mal jemand, der mich versteht und wie ich denkt :D

Antwort
von lastgasp, 49

Sorry, das Motto kann nur lauten: Gehen oder kaputtgehen...

Innerhalb dieses vollkommen vermurksten Familiensystem gibt es keine Lösung, die Deinen Vater beinhaltet. Das ist ähnlich sinnlos wie Klavierstimmen auf der Titanic. Entweder Ihr sucht Euch Hilfe für den schnellstmöglichen Auszug oder es gibt ein ganzes Bündel von Maßnahmen, vom Platzverweis (in Österreich Betretungsverbot) bis hin zu Angeboten für gewalltätige Männer (s.Link im ersten Kommentar), die Ihr auch als Betroffene kontaktieren könnt.

Sonst gibt es natürlich auch in Österreich sog. Gewaltschutzzentren, die bei der Durchsetzung von Rechten unterstützen und beraten.

http://www.aoef.at/index.php/gewaltschutzzentren

Dokumentiert seine Übergriffe mit Datum und Uhrzeit! Gibt es evtl. noch irgendeinen Verwandten Deines Vaters, vor dem er Respekt hat?

Kommentar von lastgasp ,

http://www.maenner.at/start.asp?ID=212

Solche Beratungs- und Unterstützungsangebote gibt es in jedem Bundesland.

Zuletzt: die bundeseinheitliche Notrufnummer "Frauenhelpline gegen Gewalt" Tel. 0800-222 555 s. Link im 2. Kommentar....

Kommentar von lastgasp ,
Kommentar von Shizuma ,

Nein, so einen verwandten gibts leider nicht. Ich hab mich früher schon mit seiner Familie viel in Verbindung gesetzt dass die mir eventuell weiterhelfen können, mit ihm reden. Seine Mutter, sowie Vater hats auch probiert, aber leider hat das nicht geklappt. Aber ich bin dir wirklich sehr dankbar für deine Nachricht!

Antwort
von Maja567, 56

Wenn du zur Polizei gehst werden die kommen und deinem Vater ein Rückkehrverbot für glaub 10 Tage erteilen und solange können sich deine Mam und deine Gechwister ne andere Unterkunft suchen (Wohnung, Soziale Einrichtung ,...)                                              Sag deinem Bruder , wie wichtig es für euch wäre , wenn ihr weg seit. Mach ihm klar , dass es so nicht weitergehen kann . Aber bring ihn nicht dazu seinen Vater zu hassen , wenn er ihn liebt .

Ich wünsch euch ganz viel Glück☺

Kommentar von Shizuma ,

Ich danke dir! :)

Antwort
von ArtYT, 55

Wenn er mal weg ist und du mit deinen Geschwistern Zuhause bist, dann packt eure ganzen Kleidungen etc. und verschwindet. Geht dann zur der Polizei. Wenn nötig sagt auch, dass er nicht wissen soll, wo ihr untergebracht werdet etc.. Meldet auch, dass er euch gedroht hat etc..

Kommentar von Shizuma ,

Hab auch mal an sowas ähnliches gedacht. Nur mein Bruder (7) hängt halt ziemlich an seinem Papa, weshalb meine Mum befürchtet dass das nicht klappen wird. Er versteht die ganze Situation halt nicht, es ist ja schon unmöglich ihn zu beruhigen wenn die Eltern sich streiten und er rausgeworfen wird. Aber ein Versuch wärs trotzdem Wert, ich danke dir!

Antwort
von robi187, 18

zur beratung kann deine mutter aber auch du gut für sich sorgen in der selbsthilfe gruppe

http://www.al-anon.de/

dort kann man erfahrungen kraft und hoffung teilen mit menschen die geschichten mit alkis kennen.

Antwort
von himako333, 14

Deine Eltern sind geschieden und leben freiwillig weiterhin zusammen, das ist deren Angelegenheit. Wenn es einem von denen nicht gefällt, wird der sich eine eigene Wohnung suchen..

Bei Gewalt kannst Du jedesmal die Polizei rufen, denn die ist immer strafbar. Das Opfer und Wohnungsinhaber kann dann vom Wegweisungsrecht Gebrauch machen .. die Polizei erklärt alles weitere

Antwort
von SaadiQ19, 38

Es gibt doch wohnungseinrichtungen für prsktisch jeden fall
Oder fahrt zu verwandten bis sich das geregelt hat alles

Kommentar von Shizuma ,

Klar, da hast du schon Recht ^^ hier bei uns gibts höchstens ein Frauenhaus, wo wir hin könnten, wo meine Mum aus psychischen Gründen aber nicht hin kann. Und das mit verwandten ist halt auch so ne Sache, auf ihrer Seite gibts keine Verwandten mehr da fast alle verstorben sind. Und die Verwandten von Papa seiner Seite würden uns niemals aufnehmen.

Antwort
von robi187, 17

also lass dich beraten. rufe die telefonseelsroge an die haben örtliche beratungsadr. z.b. frauenhäuser.

es gibt eine lösung nur sollte man sich beraten lassen.

Antwort
von ellaluise, 10

Wer schläg, der geht. Dafür muss aber jemand dann die Polizei rufen.

Der Übertäter erhält einen "Platzverweis".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community