Getriebeöl aus Getriebeentlüftung Renault Clio?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kenne es nur von älteren Clios. Wenn zu viel Öl drin war schwppte es raus. Das kann sehr gefährlich werden, da durch den Kapillareffekt das komplette Öl aus dem Getriebe gesaugt wird und es irgendwann trocken läuft !

Ich mein da waren um die 3 Liter drin....

Es gab 2 Schrauben, 1 Ablassschraube und eine Einfüllschraube.
Also öl raus, anständig abdichten und Öl rein kippen bis es aus der Einfüllschraube rausläuft. Abtropfen lassen, Schraube rein, fertig.

Ich mein es war 75/ 80 in dem Getriebe, aber das ist schon 20 Jahre her........

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, wenn auch die Renault-Spezialisten das Handtuch werfen....

Mir erscheint es ungewöhnlich, daß das Getriebe so heiß wird, daß das Öl zu kochen beginnt und sich soweit ausdehnt, daß es aus der Entlüftung kommt.

Ich weiß nicht, welche Viskosität Renault für das Getriebeöl vorschreibt. Wenn es z.B. Typ 80 ist, könnte man mal ein 90er probieren.

Ein Auffangbehälter hält zwar die Straße und den Parkplatz sauber, aber im Auffangbehältetr nützt Dir das Getriebeöl nichts. Es wird im Getriebe zur Schmierung benötigt.

Sieh Dich doch mal im Renaultforum auf www.motor-talk.de um. Vielleicht haben bereits andere Cliofahrer ähnliche Erfahrungen gemacht und wissen Abhilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast du mal den Ölstand im Getriebe gemessen? Vielleicht ist zuviel Öl drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maverick911
24.08.2016, 12:12

Darüber hab ich auch schon nachgedacht, da das Getriebeöl aber "überlaufbefüllt" wird also reingeleert, bis es aus der Füllöffnung raus kommt kann das eigentlich nicht sein.

1

Was möchtest Du wissen?