Frage von Gluecksbaer86, 177

getrennte Wohnungen trotz Ehe - Wohngeld?

Hallo ihr lieben,

meine Frage: Wir sind eine vierköpfige Familie (zwei Kinder im Alter von 7 und 4 Jahren) und ich leide aus verschiedenen Gründen unter unserer Wohnsituation. Oft ist es so schlimm, dass ich einfach nur heulen könnte, wenn ich allein bin und ich kann mich dann auch nicht aufraffen irgendwas zu tun. Das geht dann immer paar Tage so, dann wird es wieder besser für einige Tage und dann fängt es von vorne an… Da wir sehr kostengünstig bei meinem Schwiegervater im Haus in einer eigenen Wohnung wohnen möchte mein Mann ungern ausziehen, weil er nicht einsieht irgendwo anders für ne kleinere Wohnung mehr Miete zu bezahlen. Mein Wohlbefinden interessiert ihn dabei wenig. Nun meine Frage, besteht die Möglichkeit, dass ich mit den Kindern ausziehen kann und Zuschüsse für die Miete (Wohngeld) erhalte, obwohl ich verheiratet bin? Scheiden lassen möchte ich mich eigentlich nicht. Wir haben im Moment keine finanziellen Sorgen, sind auch beide berufstätig, aber zwei Mieten können wir uns leider auch nicht leisten, aber ich muss einfach aus der jetzigen Wohnung raus.

Vielen lieben Dank für Eure Antworten und bitte keine unnötigen Kommentare!

Guten Rutsch und alles Gute für 2016.

Antwort
von julianne333, 138

Ist es für dich wirklich ein Option dann getrennt von deinem Mann zu leben. Also praktisch aleierziehend zu sein? 

Wenn ja, solltest du zu erst nochmal mit deinem Mann reden und im klar machen wie sehr du leidest. Wenn, abgesehen von der Wohnsituation, als okay zwischen euch ist kann das doch auch keine Lösung sein die er gut findet.

Wenn du mit den Kindern ausziehen würdest und ihn räumlich verlassen würdest, hättest und die Kinder Anspruch auf Unterhalt von deinem Mann. Erst wenn das nicht reicht oder funktionieren würde, könntest du Ansprüche bei einem Amt gelten machen.

Antwort
von Biberchen, 132

du kannst dann "getrennt lebend" bei den Ämtern angeben. Ob du Wohngeld bekommst richtet sich nach deinem Einkommen.

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Und damit lügen? Sie will doch an der Ehe festhalten, ihr Familienstand ist also nicht getrennt lebend. 

Kommentar von Biberchen ,

Sie wohnen in unterschiedlichen Wohnungen, leben also getrennt. Das hat mit einer Lüge und einer Scheidung nichts zu tun!

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Da liegst du falsch. Der Familienstand "getrennt lebend" hat nichts damit zu tun, ob man gemeinsam Wohnraum bewohnt.

Antwort
von ichspendenie, 133

nein, natürlich nicht

du bekommst gar nichts

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten