Frage von Geheimgehalten, 16

getrennte eltern ,schulwechsel?

Hey,also ich weiß im Moment einfach nicht wie ich mit dieser Situation umgehen soll . Vor ca zwei jahren hatten meine eltern sich mit viel streit getrennt . Davor hatten wir auch immer sehr viel stress und streit . Dadurch wurden meine noten immer schlechter und ich musste von der schule gehen . Eigentlich bin ich fest davon ausgegangen , dass ich mit meiner besten Freundin in eine klasse komme . So ist es natürlich nicht gekommen und och bin in die meiner Meinung nach schlimmste klasse von allen gekommen.Da war aber alles gut , am anfang war ich noch so ein bisschen der Außenseiter aber dann wirklich gar nicht mehr . Ich fand diese klasse so toll und ich hatte da zwei sehr gute Freundinnen und einen besten freund . Mit einem Jungen der zwei stufen höher war hatte ich auch angefangen was zu machen . Mit meiner Mama hatte ich dann so viel stress dass das jugendamt entschieden hatte , dass es besser bei meinem vater ist . Also musste ich wieder nach einem jahr die schule wechseln und weit weg ziehen . Hier wohnen wir sehr abgelegen und die schule ist in der stadt . Dort nehmen die sogar im unterricht drogen,besaufen sich , kiffen und rauchen total viel . Mit sowas hatte ich noch nie kontakt und dadurch bin ich ein bisschen schockiert ... Ich habe auch probleme offen auf fremde menschen zu zu gehen . Natürlich mache ich das , aber ich brauche da meine zeit . Gestern war da ein kleiner vorfall , dass ich bei welchen die gelästert hatten neben mir saßen . Das mädchen über das die gelästert hatten ist dann total ausgerastet und hatte mich in der klasse richtig runter gemacht , dass mich in der klasse sowieso keiner mag . In der pause wollte ich dann mit ein paar aus meiner klasse darüber reden . Sie sagten , dass nur dieses eine Mädchen und ihre freundin mich nicht mögen und das es viel mehr leute in der klasse gibt , die diese beiden mädchen nicht mögen . Also es gibt viel mehr die mich mögen als die das mädchen mögen . Normalerweise macht mir sowas echt nichts aus aber ich wurde einfach aus allem raus gerissen und ich kann einfach nicht mehr . Ich hab alles dort gelassen und ich muss so oft an meine alten pflegepferde denken . Wenn ich an sie denke muss ich richtig heulen . In der schule ist das natürlich unpraktisch . Ich hatte da so viele freunde und einfach alles hatte ich da und hier nichts . Gestern abend hatte ich voll viel geheult sodass ich vor Kopfschmerzen kaum schlafen konnte weswegen ich heute ausnahmsweise zu hause bleibe und nicht zur schule gehen darf . Ich weiß nicht wie ich reagieren würde , wenn das mädchen mich noch mal an spricht weil ich im Moment immer so schnell weinen muss ... Das mit einem schulwechsel kann man ja verkraften, auch wenn ich da unglaublich fertif war , das mit meinen eltern habe ich auch gepackt , das mit dem jugendamt weil ich umziehen soll auch aber langsam wird es einfach zu viel :( Vllt habt ihr ja ein paar tipps/ideen:) Lg

Antwort
von Xextremstylz, 10

geh zur schulpsychologin oder sprich mit deinem vater drüber

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community