Frage von lakka69, 57

getrennt lebende Ehefrau war bisher angestellt/pflichtversichert.Will nun keiner Tätigkeit nachgehen/kein eigenes Einkommen.Fam.-versich durch Ehemann möglich?

Antwort
von Dickie59, 17

Hallo,

ich weiß nicht wie die KK mit den getrennten Wohnsitzen umgeht.

RHHW ist hier eigentlich der GKV Spezi, der weiß das auf der Pistole geschossen.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort
von langholzi, 31

Soweit ich weiß gibt es bei Einkommenslosigkeit ein Recht auf kostenfreie Mitversicherung, das kann der Noch-Ehemann somit nicht torpedieren.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 7

Wenn sie kein eigenes Einkommen hat, ist sie bis zur Scheidung familienversicherungsberechtigt.

Antwort
von MuttiSagt, 36

Wenn der Ehemann das möchte

Kommentar von lakka69 ,

und wenn nicht?

Kommentar von MuttiSagt ,

Ihr wollt euch doch sowieso trennen, oder? Dann ist das doch völlig unnötig. Oder habt ihr noch kleine Kinder, so das sie nicht arbeiten kann? Es fehlen einfach zu viel Informationen. Warum " hört sie auf zu arbeiten " das kann sie ja nicht machen. Wieso bekommt sie kein Arbeitslosengeld?

Antwort
von lakka69, 9

Danke an die die mir mit ihren konstruktiven Antworten weiterhalfen

Antwort
von kabatee, 25

Nicht mehr arbeiten geht nicht. Wenns keine guten  Gründe gibt muss sie arbeiten.

Kommentar von lakka69 ,

sagt wer?

Antwort
von Heidrun1962a, 17

wovon will sie denn leben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community