Frage von 85erBaujahr, 84

Geteiltes Sorgerecht-Vater will Kind nicht nehmen wenn Mutter ins Krankenhaus muss?

Hallo, Da ich keine konkreten Hinweise über das netz gefunden habe, muss ich mal meine frage hier stellen und hoffe um Erfahrene Antworten Also wir haben ein Sohn von 5 Jahren. Der Vater und Ich sind getrennt und haben das geteiltes Sorgerecht sowie der Vater hat auch eine Betreuung von ca. 48% in der Woche da er im gleichen Ort wie ich wohnt. Wir haben eine Umgangsvereinbarung wo er ihn am Montag, ich am Dienstag, er am Mittwoch, ich am Donnerstag und Freitag habe und alle zwei Wochenenden wechseln wir uns ab von Freitag Abend bis einschließlich Sonntag. Auch hat jeder eine Woche im Jahr Urlaub zu Verfügung wo sich der andere dann ums Kind kümmert.

So, nun bin ich schwanger von einem anderen Mann mit dem ich nicht zusammen bin und muss schon bald ins KH zur Entbindung+ 2 Tage Aufenthalt bis zur U2. Ich ging davon aus das sich der Kindsvater in den Tagen um seinen Sohn kümmert da er ja auch Vollzeit in der Kita gebucht ist (von 7:30 Uhr-17 Uhr). Am Wochenende hat der Kindsvater frei. Der Kindsvater ist genau in der geburtswoche meines Babys in Portugal mit seinen Kumpels und ich habe organisiert, das mein Sohn die Woche zu meinen Eltern geht, die 600km weit weg wohnen. Die bringen ihn am Samstag, wenn der Kindsvater wieder da ist, hier her zurück. Und das Wochenende hat er ihn eh. Nun schaut es so aus, das das Baby doch später kommen wird als geplant und der Kindsvater meint, er kann sich die Tage, die ich ihn unter der Woche habe, nicht um ihn kümmern weil er wichtige Termine hätte (keine Ahnung worum es da geht.... er ist Buchhalter?) (wäre quasi von der kita abholen, bei ihm übernachten und ihn morgens wieder in die kita bringen wenn es unter der Woche wäre) und am Wochenende auch nicht, falls es da käme. Als Grund sagte er auch, er bezahlt ja schließlich Unterhalt und ich bekomme Kindergeld er hätte ihn dann mehr als 50% die Woche (zugegeben, ist ein finanzielles Argument). Unterhalt beträgt übrigens 190€ im Monat..... ich wohne in einer 800€-2-Raum-Wohnung und unser Sohn hat bei mir sein eigenes Zimmer. Er verdient 2000€ im Monat und hat eine drei-Raum-whg für die er weniger Miete als ich bezahle (da der Vermieter einer seiner Kumpels ist) .... also irgendwie zählt das Argument bei mir nicht wirklich.

So, nun meine Frage, Muss ich mir echt eine Pflegefamilie über das Jugendamt für unseren Sohn suchen? Bekomme ich die überhaupt? Meine Eltern haben sich leider nur für die eine Woche Urlaub genommen wie der Kindsvater auch nicht da ist. Sie arbeiten auch Vollzeit und können ihn nicht länger nehmen und wie gesagt, sie wohnen auch 600km weit weg.

Meine Freunde arbeiten auch alle und haben keine Kinder.... auch diese Option kommt nicht in frage da mein Sohn auch meine einzige beste Freundin nicht mag.

Ich weiß grad echt nicht was ich machen soll. Bin echt bisl enttäuscht vom Kindsvater. Er ist liebevoll im Umgang mit ihm und unser Sohn braucht ihn genau so sehr wie er mich braucht.

Antwort
von KoalaWombat, 43

Hast du mit dem Kindsvater schonmal darüber gesprochen das du als einzige Möglichkeit im Moment eine Pflegefamilie übers Jugendamt hast? Ich denke nicht dass er das wollen würde, vllt kann er seine Termine verschieben. Was du sonst für Möglichkeiten hast musst du mal selber beim Jugendamt erfragen.

Kommentar von 85erBaujahr ,

Ja ich habe ihm das gesagt. Er weiß es ja auch. 

Er ging einfach davon aus das meine Eltern noch hier bleiben würden bis das Kind kommt aber das kann ja auch noch bis zu 2 Wochen nach Geburtstermin passieren und meine Eltern können sich kein Hotel für 2 Wochen im Münchner Raum leisten.

Ich ging halt davon aus das er das machen würde.... ich habe ihm auch gesagt, das ich die Tage, die er ihn die Woche mehr hat, auch ausgleichen können wenn ich wieder aus dem KH mit Baby bin.

Zumal hab ich ihn ja auch so öfters mal, gerade wenn ich meine Eltern besuchen fahre. Da ist ihm es egal wenn ich ihn mal mehr Tage habe. 

Ich habe halt das Gefühl das er denkt, er macht mir einen Gefallen und will es deshalb nicht. Aber mir geht es eher um unseren Sohn den ich nicht woanders hinstrecken möchte weil er nun mal der Vater ist und unser Sohn ihn braucht. 

Fand es schon schlimm genug das unser Sohn sich heute anhören musste wie der Vater sagt das er ihn nicht nimmt wenn ich im KH bin. Das tut keinem Kind gut.

Antwort
von beangato, 43

Zwingen kannst Du ihn nicht. Du solltest wirklich mal ins Jugendamt gehen und nachfragen.

Nachbarn kämen auch nicht in Frage?

Wäre ich deine beste Freundin, wäre es mir egal, ob das Kind mich mag oder nicht.


Kommentar von 85erBaujahr ,

Nein Nachbarn kommen nicht in frage. Wohne noch nicht lang hier und habe kaum Kontakt mit ihnen außer mal hallo sagen oder kurz über etwas austauschen.

Klar würde ich meine Freundin fragen ob sie das machen würde aber da sie meine beste Freundin ist, habe ich natürlich auch das Verlangen das sie mich bei der Entbindung unterstützt und dabei ist. Man kann halt auch nicht genau sagen an welchen Tag das Kind kommt. Wenn mein Sohn bei mir ist und in der Nacht die Wehen los gehen, hatte ich eigentlich gedacht ich könnte da auf die Fürsorge des Vaters unseres Sohnes rechnen und meine Freundin bringt mich ins KH und bleibt bei mir. Ich meine, beide wohnen im gleichen Ort und könnten in 10 Minuten da sein.

Echt zum verzweifeln.

Was denkst du denn was das Jugendamt sagt wenn der Kindsvater dort anruft. Würden sie ihn in die Pflicht ziehen?

Ich habe heute nämlich dem Kindsvater gesagt er soll sich am Freitag dort selbst melden und nachfragen ob er es muss oder nicht. Er fliegt ja Samstag (also in 3 Tagen) nach Portugal. 

Kommentar von beangato ,

Der Kindvater des neuen Kindes? Keine Ahnung, was da gesagt werden könnte.

Und denkst Du nicht, dass Du das Kind nicht auch allein zur Welt bringen kannst?

Ich hab selbst 3 Kinder, aber ich war immer allein zur Entbindung. Erstens war das bei uns nicht üblich und zweitens hätte ich da gar niemanden gebraucht.

Kommentar von 85erBaujahr ,

Klar kann ich es auch allein zur Welt bringen. Aber meine Freundin da mehrere Tage in die Pflicht zu ziehen, die selbst kein Kind hat um sich dann um meinen Sohn kümmern der sie nicht ausstehen kann..... hab echt Angst das es schief geht. 

Ps., nicht der Kindsvater des neuen Kindes. Der hat mich komplett fallen gelassen als er hörte, ich bin schwanger.

Kommentar von beangato ,

Trau Deiner Freundin einfach was zu.

Der Kindsvater ist genau in der geburtswoche meines Babys in Portugal mit seinen Kumpels

Das klang mir aber so.

Der Urlaub ist ja nun mal gebucht, das geht nicht so einfach rückgängig zu machen.

Gib deinen Sohn Deiner Freundin - sie wird das schon schaffen.

Antwort
von Johannisbeergel, 42

Wie siehts mit Freunden aus die der kleine hat? Bei meinem Bruder war sowas nie ein Thema auch mal bei nem Kumpel coolerweise übernachten zu dürfen, Geld dagelassen für Pizzabestellen und schon war das was Besonderes und kein "Abschieben"....

Kommentar von 85erBaujahr ,

Hmmm ja, leider hat mein Sohn nur einen guten Freund in der kita und die Mutter ist selbst schwanger und berufstätig. Ist also schon vollkommen überlastet. 

Zudem geht's hier ja nicht um evtl nur eine Nacht sondern um mindestens 2 Nächte die spontan kommen werden.

Also mit planen ist da ja nicht viel zu machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community