Frage von Sirius822000, 12

Gesundheitsfachwirt oder Fitness-/Sportfachwirt oder doch Hotelfachwirt?

Da ich mir noch nicht so sicher bin welcher Richtung GENAU es sein soll, überlegen ich mir den richtigen Schritt zu machen ohne die Zeit in den Sand zu setzten.

Beruf: Med. Masseur und angehender Physiotherapeut ( noch 13 Mon) Evtl. und voraussichtliche Vorstellungen und Ziele für die Zukunft sind z.B.

Zu Begin, arbeiten in Hotels, Kurkliniken, etc. um Erfahrung zu sammeln und vor allem Geld anzusparen. Währenddessen den Fachwirt machen und evtl. erste Erfahrung sammeln in leitender Tätigkeit, Hintergründe und das KnowHow zu bekommen wie man ein Laden leitet usw.

Später solls dann in diese noch nicht beschlossene Richutng ungefär gehen: Evtl. beginnen mit eigene Praxis + kleines Fitnessstudio Später, eigenes größeres Gesundheitszentrum, Kurklinik etc. aber auch arbeiten im Hotel als Führungsperson wäre interessant. Nun...entweder Selbsständig oder als Führungskraft in den o. genantnen Bereichen arbeiten.

Mein Problem ist: Ich weiß nicht wie sehr sich die einzellnen Fachwirtausbildungen unterscheiden, brauche unbedingt Erfahrungen von denen die das gemacht haben oder immer noch den Weg gehen.

Könnt ich z.B als Fitntessfachwirt oder Gesundheitsfachwirt später ein Hotel leiten oder als Fitnessfachwirt eine Gesundheitsklinik und umgekehrt als Gesundheitsfachwirt ein Fitnessstudio.

Schon mal vorab..vielen Dank fürs lesen und hoffe auch einige Erfahrungen von euch!

Antwort
von robi187, 10

ich würde immer richtung hotel gehen, denn diese haben die beste ausbildungen in dienente berufe?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community