Frage von colognegirl,

gesundheits - und krankenpflegehelferin ausbildung

hallo ich (17jahre) erreichen im Sommer 10 mein hauptschulabschluss möchte dan eine 1 jährige "ausbildung" zur krankenpflegerin absolvieren in einem krankenhaus und dannach möchte ich eine ausbildung zur krankenpflegerin machen.

Leider weiß ich nicht wo ich mich bewerben muss für eine ausbildung zur krankenpflegerin?

Könnt ihr mir da helfen?

Ich wohn in Köln.

Antwort von Sammylein,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du mußt Dich an einer Krankenpflegeschule bewerben (meistens direkt den Krankenhäusern angeschlossen). Beachte aber, daß die 1jährige Ausbildung zur Krankenpflegehelferin nicht überall angeboten wird. Schau mal bei der Arbeitsagentur vorbei (auch im Internet). Da gibt es einige Adressen.

Antwort von SrSchnegge,

Ich habe über das Internet jetzt 2 Krankenpflegehilfeschulen in Köln gefunden. Den zweiten link kann ich hier leider nicht reinstellen, weil ich die Nachricht sonst nicht abschicken darf, sorry. Da musst du dich bewerben. Sieh dir einfach mal den link an. Die Frau Erwert vom St-Johannes-Krankenhaus in Troisdorf kenne ich sogar. Sie war damals kommissarische Leitung meiner Krankenpflegeschule, hat aber dann leider gewechselt. Eine sehr extrovertierte aber auch gerechte Frau. Kann ich nur empfehlen. Ich hoffe es hilft dir weiter.

http://www.johannes-krankenhaus.com/html/cont/akt/akt_sta.htm

Suche einfach mal nach Krankenpflegehilfeschule, da wirst du schon was finden. LG

Antwort von maennlich52,

Auch in Deutscland heisst es Krankenschwester(Pfleger) und nicht Gesundheits-und Krankenpflegerin !

Bitte google Dich durch, Schwester(Pleger) sind geschützte Berufstitel.

Nebenbei heisst für mich Gesundheitspfleger(in), das Du Dich selbst FIT hältst. Gerne kannst Du mich persönlich kontaktieren unter zw.fritz@gmail.com

Probleme sind Dafür da, um sie zu lösen. LG Fritz

Kommentar von Sammylein,

Tut mir leid, aber die Namen haben sich geändert und der Beruf heißt jetzt Gesundheits- und Krankenpfelegrin. Da brauch ich nicht googeln, bin selber eine...;-)

Kommentar von Sammylein,
Kommentar von maennlich52,

Hallo Kollegin Sammylein, wir haben beide beinahe Recht. http://www.ams.or.at/bis/editrecord.php?form=onlinebisstammdaten_frameset&noteid=348&query= International anerkannt. Im Sprachgebrauch wird sich ohnehin nie was ändern, "Schwester engl. Nurse " ist seit über 100 Jahren die Ansprache einer pflegerisch tätigen Frau. Vor 30 Jahren, wo die Pflegeberufe auch von Männern wahrgenommen wurden kam es zu ersten Diskussionen über Namen ? Gegenüber sollte es heißen "Bruder", nein Danke. Das darf Ordensbrüder nicht verletzen, die schon immer in Gesundheitsberufen tätig waren. Das Patienten nicht verunsichert werden, ist es für Personal wichtig ein Namenschild zu tragen. In Patientenzimmern steht überall SR.Notruf, wenn ich als Pfleger komme, erkennt man mich. Vorausgesetzt man ist der Dienstpflicht nachgegangen und hat sich bei neuen Patienten vorgestellt. Bitte nicht diskutieren, wie das bei Patienten ist, die nicht zeitlich-örtlich-persönlich orientiert sind, denen ist es ohnhin egal wer ich bin.

Wichtig ist unsere Arbeit am Krankenbett, schön wenn wir nebenbei Zeit haben hier im Forum zu posten. LG Pfleger Fritz

Antwort von maennlich52,

Hallo colognegirl Ich denke, Du versuchst Dich zu informieren über verschiedene Berufe. Und somit auch testen Krankenpflegeberuf für ein Jahr ? Bewerbe Dich zu Ausbildung Dipl. Krankenschwester, sofern Du erstes Ausbidungsjahr bestanden hast, bist Du Krankenpflegehelferin. Danch kannst Du Dich noch immer entscheiden, was Du willst. Du hast in Deiner Nähe Wohnort ein Klinikum wo Du arbeiten möchtest, gehe persönlich hin zu Pflegedirektion. Sage dort Deine Wünsche, gerne wird man Dir helfen und alles erklären. Internet ist gut, persönliche Vorsprache immer besser.! Carpe diem, nütze den Tag. Es folgen Aufnahmeprüfungen usw., Schulen haben Auswählverfahren, da sie 100% überlastet sind.

Melde Dich ehest an, es gibt keine Verpflichtung.

Liebe Grüße aus AT maennlich52

Kommentar von Sammylein,

Das stimmt so nicht. Die Ausbildung "Dipl. Krankenschwester" gibt es in Deutschland nicht. Hier gibt es die 1jährige zur Krankenpflegehelferin und die 3jährige zur Gesundheits- und Krankenpflegerin. Und man hat nicht automatisch erstere, wenn man das 1. Jahr der 3jährigen bestanden hat. Wenn sie die 1jährige macht, kann sie aber die 3jährige (auf Antrag verkürzen).

Kommentar von maennlich52,

Habe selbst 2 Diplome sowohl der psychiatrischen und der allgemeinen Krankenpflege mit Sonderausbildung für Intensiv-Dialyse.

Also, der Name war mir zu lange, dachte Dipl. genügt.

Bin Dipl.Gesundheits-und Krankenpfleger und darf mich Fachkrankenpfleger nennen.

Sollte in Deutschland, nur anerkannt werden Gesundheits-und Krankenpflegerin mit 4 Jahren Ausbildung so möchte ich mich entschuldigen für unrichtige Information. Bitte beachte, das es in Deutschland eine Zwischenstufe gibt. Informiere mich ehest und gebe ehest Antwort.

Zuvor noch eine Frage an Dich: Wie darf ich in DE einen Fachkrankenpfleger(in) nennen, wo ja jede Ausbildung hat absolviert hat sein müssen.

Ersuche um Antwort Man(n) lernt nie aus Fritz

Kommentar von Sammylein,

Meinst Du die "spezialisierten"?. Die heißen tatsächlich Fachkrankenpfleger für Psychiatrie/ Onkologie/ Hygiene/ Dialyse/ Intensivpflege/Anästhesie usw. Dazu brauchst Du halt die 3jährige (normale) Ausbildung und dann eine Weiterbildung, die in Vollzeit mind. 1 Jahr und berufbegleitend 2 Jahre dauert.

Antwort von colognegirl,

1 jährige ausbildung zur krankenpflegehelferin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten